24. Nov 2020 | Nr. 89 | Kategorie: Regionenpressedienst

Lösungen für die Reiseplanung nach dem Lockdown

So sieht der digitale Anreise-Check auf dem Smartphone aus. Foto: Haffhus

So sieht der digitale Anreise-Check auf dem Smartphone aus. Foto: Haffhus

Digitaler Anreise-Check in Vorpommern entwickelt

Unter www.meinereise.org steht Gästen ab sofort ein Anreise-Check zur Verfügung. Dabei handelt es sich um eine digitale Plattform, auf der Gäste übersichtlich und bequem das aktuelle Infektionsgeschehen sowohl an ihrem Heimatort als auch am Reiseziel ablesen können. Ziel ist es, nach dem so genannten Lockdown, der derzeit ein Reisen verhindert, schnell, einfach und verantwortungsbewusst eine Reise mit Blick auf das Infektionsgeschehen planen zu können. Die dahinterstehende Technik bedient sich vollautomatisiert der Daten des Robert-Koch-Instituts und nutzt das bundesweite Ampelsystem zur Darstellung der Inzidenzwerte nach Landkreisen. Dazu Dirk Klein, Initiator des Anreise-Checks und Manager für Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Hotel Haffhus: „Das Tool bietet ein Stück Sicherheit für uns, unsere Mitarbeiter und hoffentlich auch bald wieder für unsere Gäste. Damit kommen wir unserer Verantwortung in diesen herausfordernden Zeiten nach.“

Darüber hinaus werden Gäste auf Wunsch per E-Mail über sich ändernde Anreisebedingungen für Mecklenburg-Vorpommern oder geltende Schutzstandards in den Unterkünften informiert. Der individualisierbare Anreise-Check steht Hotels und Verbänden ab sofort zur Einbindung auf ihren Internetseiten zu Verfügung. Der Tourismusverband Vorpommern hat das neue Tool bereits unter www.vorpommern.de eingebunden. Darüber hinaus haben Anbieter damit die Möglichkeit, darüber individuelle Informationen an ihre Gäste zu senden.
Weitere Informationen: www.meinereise.org


Datenschutzhinweis zum Abo der Pressemitteilungen