24. Sep 2020 | Nr. 73 | Kategorie: Regionenpressedienst

Bei Anruf Zimmer: Ehemaliges Post- und Telegrafenamt zum Hotel umgestaltet

Anklamer Hof, Junior Suite, Foto: Hotel Anklamer Hof

Anklamer Hof, Junior Suite, Foto: Hotel Anklamer Hof

Hotel Anklamer Hof bietet 73 Zimmer / Wellness-Bereich öffnet im November / Gastronomie ab Sommer 2021

Ankommen in Anklam: Seit Sommer dieses Jahres empfängt ein neues Hotel Besucher in der Peenestadt. Das ehemalige Post- und Telegrafenamt aus dem 19. Jahrhundert wurde zum Anklamer Hof umgestaltet. Dort, wo einst Briefe in die Welt geschickt und fleißig telegrafiert wurde, befindet sich jetzt ein Hotel mit 73 Zimmern und Suiten. Die Schalterhalle des historischen Post- und Telegrafenamtes erstrahlt nach aufwendiger Sanierung wie zur feierlichen Eröffnung 1878. Ein hauseigener Spa-Bereich mit Schwimmbad und Saunen wird im November dieses Jahres fertiggestellt. Mit der Fertigstellung des historischen Postamtes im Sommer 2021 steht Gästen mit „OTTO´s Café“, der „Postmeisterei“, der „Amtsstube“, dem „Poststübchen“ sowie dem „Hansekeller“ eine breite Auswahl an gastronomischen Angeboten offen. Bis dahin serviert die Gaststätte „Am Steintor“ in unmittelbarer Nähe des Anklamer Hofes Frühstück und weitere Leckerbissen. Das Hotel bietet darüber hinaus Raum für Tagungen und weitere Veranstaltungen.

Anklam ist unter anderem für Naturliebhaber ein guter Ausganspunkt für Entdeckungen im Naturpark Flusslandschaft Peenetal. Zudem ist es von hier aus nur ein Katzensprung zur Insel Usedom. Weitere Informationen: www.anklamer-hof.de


Datenschutzhinweis zum Abo der Pressemitteilungen