07. Jul 2020 | Nr. 52 | Kategorie: Regionenpressedienst

Neuer „Welt-Erbe-Lehrpfad“ in Wismar wird im Herbst eröffnet

Eine Luftaufnahme der Hansestadt Wismar, Foto: Tourismuszentrale Wismar/Maignpix

Eine Luftaufnahme der Hansestadt Wismar, Foto: Tourismuszentrale Wismar/Maignpix

Route durch die Welterbestadt verbindet sechs Stationen

Im Herbst eröffnet in der Hansestadt Wismar ein „Welt-Erbe-Lehrpfad“, der von der städtischen Tourismuszentrale im Rahmen des Interreg-Projektes DUNC (Developement of UNESCO Natural & Cultural Assets), in dessen Rahmen der Ausbau nachhaltiger Angebote in UNESCO-Stätten vorangetrieben werden soll, initiiert wurde. Ziel ist es, Gäste über die Stadtgeschichte zu informieren und sie dazu anzuregen, das Auto stehen zu lassen und die Welterbestadt nach dem Bad im Wonnemar, das jährlich rund 500.000 Besucher zählt, per Pedes zu erkunden. Der Weg führt vom Freizeitbad über sechs Stationen entlang der Pufferzone der Lübschen Thorweide vorbei an der Hochschule Wismar bis in die Wismarer Altstadt. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit der Hochschule Wismar, Wismarer Künstlern, Textern, Übersetzern und Mitarbeitern der Hansestadt Wismar umgesetzt.

Weitere Informationen: www.wismar.de

Schlagwörter: ,

Datenschutzhinweis zum Abo der Pressemitteilungen