24. Feb 2020 | Nr. 12 | Kategorie: Regionenpressedienst

Vergangenes sichtbar gemacht

Das neugestaltete St.-Marien-Forum, Foto: Pressestelle Hansestadt Wismar

Das neugestaltete St.-Marien-Forum, Foto: Pressestelle Hansestadt Wismar

St.-Marien-Forum ist neue Begegnungsstätte in der Welterbestadt Wismar

Mitten in der Wismarer Altstadt ist mit der Neugestaltung des St. Marien-Forums ein weiterer Platz für Begegnungen entstanden. Mit finanzieller Unterstützung des Bundes für die Förderung von Welterbebereichen können sich Gäste nun auf dem rekonstruierten Grundriss des ehemaligen Kirchenschiffes ein Bild vom einstigen Ausmaß der Kirche machen, die 1960 gesprengt wurde. Die Grundmauern wurden bis zu einer überschaubaren Höhe mit Backsteinen im Klosterformat wiederhergestellt. Sitzbänke laden zum Verweilen, Plastiken und Figuren zum Bestaunen ein. Des Weiteren sollen Tafeln aufgestellt werden, die über die Geschichte von St. Marien, archäologischen Funden sowie über die ausgestellten Kunstwerke informieren. Der nördliche Eingang ist barrierefrei.
Weitere Informationen: www.wismar.de

Schlagwörter: ,

Datenschutzhinweis zum Abo der Pressemitteilungen

Diese Webseite benutzt Cookies um über Nutzungsstatistiken den reibungslosen Betrieb zu sichern und die Seite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen