13. Dez 2019 | Nr. 93 | Kategorie: Regionenpressedienst

Hoch hinaus in Heringsdorf

Im Seebad Heringsdorf entsteht ein Baumwipfelpfad, Foto: TMV/Grundner

Neuer Baumwipfelpfad auf Usedom
Neue Attraktion auf Usedom: Bis zum Sommer 2020 soll in der Nähe des Bahnhofs Heringsdorf ein Baumwipfelpfad entstehen. Dort haben Gäste die Gelegenheit, einen Panoramablick über das Eiland zu genießen. Von der Plattform in 33 Meter Höhe bietet sich ihnen eine Aussicht auf die Ostsee, das Achterwasser und den polnischen Teil der Insel. Auf dem Weg dahin soll Wissen an Erlebnis- und Lernstationen vermittelt werden, die unter anderem in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Deutschland entwickelt werden. Der Pfad hat eine Steigung von rund sechs Prozent und soll barrierearm gebaut werden. Ein Informationszentrum, das an der Stelle der Strandkorbhalle entsteht, soll als Einstieg dienen. Investor und Betreiber ist die Erlebnis Akademie AG, die schon einen Baumwipfelpfad auf der Insel Rügen betreibt. Insgesamt gibt es mit dem Baumkronenpfad Ivenacker Eichen, ein Projekt der Landesforst Mecklenburg-Vorpommern, drei Pfade dieser Art in Mecklenburg-Vorpommern.
Weitere Informationen: www.eak-ag.de

Schlagwörter:

Datenschutzhinweis zum Abo der Pressemitteilungen