11. Nov 2019 | Nr. 81 | Kategorie: Pressemitteilungen

+++ Meck-Pomm Short News November +++

+++ Ivenacker Eichen zum „Waldgebiet des Jahres“ 2020 gekürt +++

Einer der 1.000-jährigen Bäume im nationalen Naturmonument Ivenacker Eichen, Foto: TMV/Growe-Lodzig

Nationales Naturmonument Ivenacker Eichen, Foto: TMV/Growe-Lodzig

Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) – die Vertretung aller Forstleute in Deutschland – wird die Auszeichnung „Waldgebiet des Jahres“ im Jahr 2020 an das erste deutsche nationale Naturmonument Ivenacker Eichen in der Mecklenburgischen Seenplatte vergeben. Den Mitarbeitern des zuständigen Forstamtes Stavenhagen gelinge es in besonderer Weise, moderne naturnahe Forstwirtschaft mit der mittelalterlichen Bewirtschaftungsform des Hutewaldes, bei der der Wald als Weide für Damwild und Nutztiere fungiert, in Einklang zu bringen, hieß es in der Begründung des Bundesvorstandes des BDF. Die 1.000-jährigen Eichen im 164 Hektar großen Waldgebiet westlich der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg zählen zu den ältesten Bäumen Deutschlands. Die feierliche Übergabe des Prädikates, das seit 2012 vergeben wird, findet am 7. Mai 2020 in Ivenack statt. Im Jahr 2016 wurde der Usedomer Küstenwald als erstes „Waldgebiet des Jahres“ in Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet.
Weitere Informationen: www.waldgebiet-des-jahres.de

 

+++ Heiligendamms Perlenkette nimmt Gestalt an: Villa Seestern bis zum Sommer 2020 fertiggestellt +++

So soll die fertiggestellte Villa Seestern aussehen. Foto: ECH Entwicklungs-Compagnie Heiligendamm

So soll die fertiggestellte Villa Seestern aussehen. Foto: ECH Entwicklungs-Compagnie Heiligendamm

In der Villa Seestern, einer der insgesamt sieben Strandvillen der sogenannten Perlenkette des Seeheilbades Heiligendamm, wurde kürzlich Richtfest gefeiert. Bis zum Frühsommer 2020 sollen in dem dreigeschossigen Bau fünf Wohnungen unterschiedlicher Größen entstehen, deren Terrassen beziehungsweise Balkons einen unverbauten Blick auf die Strandpromenade und die Ostsee ermöglichen. Bislang wurden drei Villen, Großherzogin Marie, Greif und Möwe, des denkmalgeschützten Ensembles der „Weißen Stadt am Meer“ wiederhergerichtet. Das Richtfest in der Villa Schwan ist für Mai 2020 geplant, die Bauarbeiten an den letzten beiden Villen Hirsch und Anker starten im Verlauf des nächsten Jahres. Die Sanierungsarbeiten der gesamten Perlenkette sollen bis Ende 2022 vollständig abgeschlossen sein.
Weitere Informationen: www.dwsam.de

 

+++ Landestourismusverband präsentiert neue Angebote für Klassenfahrten und Jugendreisen +++

Im Ozeaneum können Schüler unter anderem ein etwa 15 Meter langes Finnwal-Skelett bestaunen. Foto: TMV/Böttcher

Im Ozeaneum können Schüler unter anderem ein etwa 15 Meter langes Finnwal-Skelett bestaunen. Foto: TMV/Böttcher

Unter www.auf-nach-mv.de/jugendreisen macht der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern auf Angebote für Klassenfahrten und Jugendreisen in den Schuljahren 2020 und 2021 aufmerksam. Die insgesamt 49 Angebote richten sich an Lehrer und Pädagogen, die Kinder- und Jugendreisen organisieren und einen Aufenthalt zwischen Ostseeküste und Seenplatte planen möchten. Die Bandbreite reicht dabei von Tagesexkursionen in Bildungseinrichtungen, etwa ins Müritzeum, in den Rostocker Zoo oder ins Historisch-Technische Museum Peenemünde, bis hin zu mehrtägigen Ausflügen, beispielsweise in die Hansestadt Wismar, wo Kinder und Jugendliche im Filmbüro MV ihren eigenen Kurz-, Trick- oder Kriminalfilm gestalten können.
Weitere Informationen: www.auf-nach-mv.de/jugendreisen

 

+++ Rostocker Restaurant „Der Butt“ kulinarisch geadelt +++

André Münch, Küchenchef des Restaurants „Der Butt“, Foto: Friederike Hegner

André Münch, Küchenchef des Restaurants „Der Butt“, Foto: Friederike Hegner

In der aktuellen Ausgabe des renommierten Restaurantführers „Gault&Millau“ konnte Sternekoch André Münch, Küchenchef des Restaurants „Der Butt“ in Rostock/Warnemünde, die Tester überzeugen: Mit Kreationen wie „Atlantiksteinbutt mit gebratenen Steinpilzen und fermentiertem Knoblauch“ sicherte sich der 42-Jährige 18 von 20 möglichen Punkten und gehört damit zu den besten Köchen der Bundesrepublik. Ronny Siewert, Chefkoch des Gourmetrestaurants „Friedrich Franz“ im Grand Hotel Heiligendamm, erreichte ebenfalls und zum wiederholten Mal eine Bewertung von 18 Punkten und steht somit zusammen mit Münch an der Spitze der besten Köche des Nordostens. Die „Ostseelounge“ in Dierhagen auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst sowie das Restaurant „Klassenzimmer“ in der Feldberger Seenlandschaft haben im Guide mit 17 Punkten abgeschnitten.
Weitere Informationen: www.gaultmillau.com

 

+++ „Auf den Spuren der Romantik“: Neues Kulturangebot für Radler +++

Radler vor der Klosterruine Eldena, Foto: TMV/Krauss

Radler vor der Klosterruine Eldena, Foto: TMV/Krauss

Im Rahmen der achttägigen Radreise „Auf den Spuren der Romantik“ können Gäste und Einheimische ab sofort die kulturellen Schätze der Inseln Rügen und Usedom sowie des vorpommerschen Festlandes erkunden. Die insgesamt 276 Kilometer lange Route beginnt in der Unesco-Welterbestadt Stralsund und führt über die Insel Hiddensee und Bergen auf der Insel Rügen weiter nach Greifswald – der Geburtsstadt des Künstlers Caspar David Friedrich. Von dort aus geht es mit der Bahn nach Anklam und über die Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin nach Wolgast. Die letzte Etappe zurück zur Universitätsstadt Greifswald absolvieren Interessierte auf der Route der Norddeutschen Romantik, die im April 2018 eröffnet wurde und zu Schaffensorten von Caspar David Friedrich, Philipp Otto Runge und Friedrich August von Klinkowström führt. Die Radreise wurde vom Reiseveranstalter Mecklenburger Radtour aufgelegt und ist ab 579 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive Frühstück, Leihrad und Gepäcktransport buchbar.
Weitere Informationen: www.mecklenburger-radtour.de


Datenschutzhinweis zum Abo der Pressemitteilungen

Diese Webseite benutzt Cookies um über Nutzungsstatistiken den reibungslosen Betrieb zu sichern und die Seite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen