17. Mai 2019 | Nr. 45 | Kategorie: Pressemitteilungen

+++ Meck-Pomm Short News Mai (2) +++

+++ Beste Badewasserqualität im Urlaubsland +++

Barrierefreie Badestelle an der Müritz, Foto: TMV/Ulrich

Barrierefreie Badestelle an der Müritz, Foto: TMV/Ulrich

Das reinste Vergnügen: Die Badegewässer in Mecklenburg-Vorpommern sind sowohl an der Ostsee als auch in der Seenlandschaft von hervorragender Qualität. Dies bestätigte das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern bei der Vorstellung der Badegewässerkarte 2019. 98 Prozent der 484 geprüften Badestellen im Nordosten kann demnach eine sehr gute oder gute Wasserqualität bescheinigt werden. Die Karte, die beim Wirtschaftsministerium erhältlich und darüber hinaus unter www.regierung-mv.de einsehbar ist, weist Gästen und Einheimischen den Weg zu 158 Badestellen an der Ostsee sowie zu 334 an Seen und Flüssen. Zusätzlich findet sich ein Kurzprofil zu jedem untersuchten Gewässer, das beispielsweise Hinweise zu barrierefreien Badestellen enthält. Darüber hinaus führt ein Link zur Badewasser-App, die in den gängigen Stores zum Herunterladen bereitsteht.
Weitere Informationen: www.regierung-mv.de

 

+++ Größter deutscher „beachcleanup“ an der Usedomer Ostseeküste +++

Der Strand des Kaiserbades Ahlbeck, Foto: TMV/Werk3

Strand des Kaiserbades Ahlbeck, Foto: TMV/Werk3

Auf der Urlaubsinsel Usedom treffen sich heute etwa 2.000 Freiwillige zum ersten und größten „beachcleanup“ an der deutschen Ostseeküste, um Aufmerksamkeit für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt zu schaffen. Dabei geht es für die Teilnehmer mit Müllbeutel und Handschuhen entlang des rund 40 Kilometer langen Usedomer Sandstrandes von Peenemünde bis hin zur polnischen Grenze. Um 10.00 Uhr wird die Müllsammelaktion an allen neun Hauptstrandzugängen – darunter Trassenheide, Ückeritz und Heringsdorf – eröffnet. Im Ostseebad Zinnowitz geben Manuela Schwesig, Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns, und Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern, den Startschuss. Auch die Dünen und Teile der angrenzenden Küstenwälder sollen bei der Aktion von Abfällen befreit werden. Organisiert wurde die Müllsammelaktion von Unternehmerin Anika Ziegler, die sich seit 2018 zusammen mit rund 90 Auszubildenden, Studierenden und Schülern im sogenannten Usedom-Projekt ehrenamtlich für Umweltschutz engagiert.
Weitere Informationen: www.das-usedom-projekt.de

 

+++ Erste Göhrener Gesundheitstage  +++

Junge Frau kneippt in Göhren. Foto: TMV/H2F

Junge Frau kneippt in Göhren. Foto: TMV/H2F

Im Ostseebad und Kneippkurort Göhren werden bis zum 31. Mai die ersten Göhrener Gesundheitstage veranstaltet. Unter dem Titel „Gesundes Leben und innere Balance“ sind Gäste und Einheimische zu zahlreichen Gesundheitsangeboten, darunter Aquafitness, Yoga am Strand oder Algen-Peelings, eingeladen. Der offizielle Auftakt findet am heutigen 17. Mai, dem Geburtstag des Wasserheilkundlers Sebastian Kneipp, um 14.00 Uhr im Göhrener Kneippgarten statt. Am 17. und 18. Mai führt Kräuterkoch Peter Knobloch Interessierte über die Halbinsel Mönchgut und informiert über deren Pflanzenwelt. Aktivangebote wie Nordic Walking, Wanderungen und Radtouren entlang der Küste können mehrmals wöchentlich wahrgenommen werden. Die Göhrener Gesundheitstage werden von Mitarbeitern der Kurverwaltung Göhren organisiert. Mit Göhren und Feldberg verfügt Mecklenburg-Vorpommern über zwei Kneippkurorte.
Weitere Informationen: www.goehren-ruegen.de

 

+++ Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern präsentiert neues Kinderheft „Meck-Pomm Urlaubsspaß“ +++

Das Urlaubsspaßheft für Kinder, Foto: TMV/Silke Herr

Urlaubsspaßheft für Kinder, Foto: TMV/Silke Herr

Wie funktioniert eine Sonnenuhr? Woran erkennt man echten Bernstein? Was ist Armer Ritter? Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen bekommen kleine Feriengäste im neuen Heft „Meck-Pomm Urlaubsspaß“, das der Landestourismusverband in Kooperation mit „JAKO-O“ herausgibt. Kleine Urlauber können neben Mitmach-, Ausmal- und Bastelideen viel Wissenswertes zum Familienreiseland Nummer eins nachlesen, beispielsweise zur Insel Usedom, zum Naturmonument Ivenacker Eichen oder zu Angelausflügen auf dem Hausboot. Interessierte können das 16-seitige Heft, das für Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren geeignet ist und in einer Auflage von 80.000 Exemplaren erscheint, unter www.auf-nach-mv.de/prospekte anschauen, bestellen und herunterladen.
Weitere Informationen zum Familienurlaub: www.auf-nach-mv.de/familie


Datenschutzhinweis zum Abo der Pressemitteilungen
urlaubsnachrichten.de
Menü

Diese Webseite benutzt Cookies um über Nutzungsstatistiken den reibungslosen Betrieb zu sichern und die Seite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen