adult-porno manyvideo.org
22. Jan 2019 | Nr. 8 | Kategorie: Pressemitteilungen

Reportage: Kinder an die Macht

Amelies Arbeitsplatz: der bis zu 80 Meter breite, weiße Sandstrand von Karlshagen. Im Strandkorb hält sie regelmäßig „Sprechstunden“ ab. Foto: TMV/Süß

Amelies Arbeitsplatz: der bis zu 80 Meter breite, weiße Sandstrand von Karlshagen. Im Strandkorb hält sie regelmäßig Sprechstunden ab. Foto: TMV/Süß

Im Norden der familienfreundlichen Insel Usedom schwingt die einzige Kinderkurdirektorin an der deutschen Ostseeküste das Zepter. Wir stellen vor: Amelie, die vierte Kinderkurdirektorin des Ostseebades Karlshagen.

Hallo, ich bin Amelie Pazer, 10 Jahre alt und wohne in Karlshagen auf der Insel Usedom. Ich kümmere mich darum, dass es euch und euren Eltern in meinem Ostseebad nicht langweilig wird. Zusammen mit meinem „Team Kids für Kids“ stelle ich so einiges auf die Beine: Zum Seebadfest gab es die erste Fitnessolympiade von Kindern für Kinder, Sandfiguren- und Drachenwettbewerbe, eine Piratenschatzsuche und einen Lesebaum, in dem ihr eure ausgelesenen Bücher gegen andere tauschen könnt. Wir gestalten für euch das „Karlshagener Spaßblatt“, veranstalten Minidiscos und haben das Spielzimmer im „Haus des Gastes“ nach Seemannsart aufgepeppt.

Als Kinderkurdirektorin bin ich den ganzen Sommer für euch da. Ich bekomme eine Menge Post mit Wünschen und Ideen in meinen Briefkasten und bin regelmäßig am Strand von Karlshagen unterwegs, um in meinen Sprechstunden von euch zu erfahren, was euch im Urlaub besonders gut gefällt und was ihr euch für eure Ferien noch wünscht. Nebenbei schminke ich euch auch gern und gebe Tipps, was man auf Usedom alles so anstellen kann, denn auf unserer Insel kann man wirklich eine ganze Menge erleben.

Da ist zum Beispiel der Naturlehrpfad „Ostseeküste“. Der führt einmal quer über die Insel und ist fast 130 Kilometer lang. Los geht‘s von Peenemünde im Norden an der Ostsee entlang über Trassenheide bis zum Stettiner Haff. Im Naturschutzzentrum in Karlshagen könnt ihr mit euren Eltern Spannendes und Lehrreiches erfahren und Ideen für Wandertouren auf Usedom sammeln. Mit einem Förster geht es im Ostseebad Trassenheide auf Entdeckertour in den Küstenwald. Und wenn ihr eine echte Riesenschlange erleben wollt, dann besucht doch mal das Wildlife Usedom in Trassenheide. Dort könnt ihr bei einem Rundgang die verschiedenen Klimazonen der Erde entdecken. Und wer gerne auf Schatzsuche geht, ist beim Bernsteinschleifer Thomas Reich genau richtig. Er weiß, wo man das Gold der Ostsee, den Bernstein, findet. Ich war auch schon mit ihm unterwegs und habe einen großen Bernstein gefunden. Meine Oma sagt, dass das Glück bringt.

Auf Usedom haben wir richtig tolle Sportstrände wie z. B. in Trassenheide. Und weil wir am Meer leben, gibt es bei uns alle Wassersportarten, die ihr euch vorstellen könnt. Windsurfen, Kiten, Stand-up-Paddeln – oder wollt ihr lieber den Ball fliegen lassen? Das könnt ihr beim Beachsoccer oder auf einem unserer Beachvolleyball-Plätze. In Karlshagen findet übrigens jedes Jahr der Usedom-Beachcup statt, das größte Beachvolleyballturnier der Welt.

Wir schnappen uns auch gern die Fahrräder und starten zu einer Familienradtour: Unser Radwegenetz ist ziemlich gut ausgebaut. Ihr könnt entlang der Küste radeln, im Wald picknicken oder auch in den Seebädern auf ein Eis stoppen. Unbedingt vorbeischauen solltet ihr dabei beim Karlshagener Yachthafen. Hier kann man mit einem Fischbrötchen in der Hand den ganzen Tag Schiffe angucken und super Tagesausflüge machen. Mein Lieblingsziel ist die Tour zu den Kegelrobben im Greifswalder Bodden. Die waren bei uns hundert Jahre lang verschwunden, weil die Fischer sie gejagt hatten. Vor 15 Jahren tauchten die ersten Robben dann wieder auf und leben jetzt vor unserer Haustür. Vor allem im Frühjahr, wenn die Heringe kommen, sind viele von ihnen da. Wunderschön ist auch die kleine Insel Oie mit ihrem Leuchtturm. Hier rasten viele Zugvögel auf ihrem Weg in den Süden. Sie werden gezählt und bekommen Ringe, sodass man ihre Routen sogar nachvollziehen kann. Viele wissen gar nicht, dass es auf Usedom die meisten Seeadler in ganz Deutschland gibt. Ihr habt also richtig gute Chancen, diese großen Vögel bei einer Schiffstour zu sehen.

Ihr seht: Kinder sind auf Usedom herzlich willkommen. Also, kommt mich doch mal auf Usedom besuchen. Dann zeige ich euch meine schöne Heimat und ihr könnt diesen großen Abenteuerspielplatz am Meer mit eigenen Augen sehen und erleben.

Eure Amelie

Weitere Fotos zum Herunterladen:
Revierförster Axel Schiebe zeigt bei einer Forstwanderung, welche seltenen Pflanzen im Küstenwald von Trassenheide ihren Lebensraum gefunden haben (Quelle: TMV/Süß)

Beste Bedingungen für Wasserratten: Das flache Wasser am Sportstrand Trassenheide macht das Revier insbesondere bei Kindern sehr beliebt
(Quelle: TMV/Süß)

Der Karlshagener Yachthafen ist der ideale Ausgangspunkt für Schiffsfahrten auf dem Peenestrom nach Wolgast und auf die Greifswalder Oie
(Quelle: TMV/Süß)

Schauplatz des USEDOM-BEACHCUPS: Einmal im Jahr »beachen« auf knapp 90 Feldern am Karlshagener Strand über eintausend Spieler um den ersten Platz
(Quelle: TMV/Süß)

Schlagwörter: , ,

Datenschutzhinweis zum Abo der Pressemitteilungen
urlaubsnachrichten.de
Menü

Diese Webseite benutzt Cookies um über Nutzungsstatistiken den reibungslosen Betrieb zu sichern und die Seite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen