adult-porno manyvideo.org
21. Jan 2019 | Nr. 7 | Kategorie: Pressemitteilungen

Von den Eisbären zu den Sternen: Winterferien in Mecklenburg-Vorpommern

Eisschnitzweltmeister Sergey Tselebrovskiy bei der Arbeit in der Rövershagener Eiswelt, Foto: Karls Erlebnis-Dorf

Eisschnitzweltmeister Sergey Tselebrovskiy bei der Arbeit in Karls Erlebnis-Dorf, Foto: Karls Erlebnis-Dorf

Zahlreiche Veranstaltungen locken in den Winterferien nach Mecklenburg-Vorpommern
Das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern wartet in den Winterferien mit einem facettenreichen Programm auf: So können Naturbegeisterte Wölfe, Eisbären und Haie beobachten, Technikfans kleine Roboter bauen und Hobbyastronomen im Planetarium Sterne bestaunen. „Wir begrüßen in den Winterferien mehr als 300.000 Gäste – vornehmlich aus Berlin, Brandenburg, Hamburg und Sachsen. Das Interesse hat in den vergangenen Jahren stetig zugenommen, was unter anderem auf die abwechslungsreichen Angebote etwa in den Naturerlebniszentren zurückzuführen ist“, sagte Wolfgang Waldmüller, Präsident des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Im Folgenden eine Auswahl der diesjährigen Höhepunkte:

Im Rostocker Zoo auf Expedition in die Tropen und zu den Polen gehen
Der Rostocker Zoo lockt Familien vom 1. bis zum 17. Februar mit spannenden Führungen. So geht es immer freitags zu nächtlichen Tropenexpeditionen ins Darwineum – einer Naturerlebnis- und Wissenswelt, in der die Entstehungsgeschichte des Menschen auf 20.000 Quadratmetern präsentiert wird. Hier können kleine Entdecker von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr einen Blick hinter die Kulissen der Tropenhalle werfen, in der zahlreiche Gorillas, Orang-Utans und Faultiere leben. An den Sonntagen beginnt um 9.00 Uhr die Zoo-Rallye, bei der Besucher knifflige Aufgaben lösen können. Als Belohnung winkt allen Knoblern eine kleine Überraschung. Mittwochs werden Führungen durch das im September 2018 eröffnete Polarium zu den Eisbären Akiak, Noria und Sizzel angeboten. Unter der Rufnummer 0381 2082179 können sich Interessierte für die Veranstaltungen anmelden.
Weitere Informationen: www.zoo-rostock.de

„phanTECHNIKUM“ in Wismar bietet Workshops zum Thema „Künstliche Intelligenz“ an
Das Technische Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern – das „phanTECHNIKUM“ in der Hansestadt Wismar – stellt das Thema „Künstliche Intelligenz“ mit vier Veranstaltungen in den Mittelpunkt des Winterferienprogramms. Der Schnupper-Workshop „Laborexperimente“ am 5. und 12. Februar von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr etwa nimmt Gäste mit auf eine Zeitreise von den Anfängen der Alchemie über die moderne Chemie bis zu möglichen Einflüssen von künstlicher Intelligenz in der Zukunft. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Personen begrenzt, um eine Voranmeldung unter der Rufnummer 03841 3045717 wird gebeten. In der Kreativwerkstatt können Kinder am 6. und 13. Februar ab 13.00 Uhr kleine Roboter bauen. Darüber hinaus werden am 7. und 14. Februar jeweils um 13.00 Uhr Führungen durch das Museum angeboten. Am 10. und 17. Februar finden jeweils um 14.00 Uhr Laborvorführungen statt.
Weitere Informationen: www.phantechnikum.de

Winterferienspaß im Deutschen Meeresmuseum Stralsund
Polarforscher werden und Pinguine füttern: Unter www.kindermeer.de präsentieren das Ozeaneum und das Meeresmuseum in der Hansestadt Stralsund das Winterferienprogramm. So können Familien samstags um 11.00 Uhr im Meeresmuseum das Angebot „Auf Polarexpedition“ wahrnehmen und in die Rolle von Polarforschern schlüpfen. Bei der Führung „Wie ein Museumstier entsteht“ zeigen Präparatoren des Meeresmuseums jeweils dienstags um 11.00 Uhr und donnerstags um 13.00 Uhr, was es bei ihrer Arbeit zu beachten gilt. Das Ozeaneum lädt freitags ab 10.30 Uhr zur Familienführung „Hinter die Aquarienkulissen geschaut“ ein. Hier erfahren Interessierte Wissenswertes über die Unterbringung und Versorgung neuer Aquarienbewohner. Bei öffentlichen Führungen an den Sonntagen, jeweils um 10.30 Uhr, stehen eindrucksvolle Orte des Ozeaneums – zum Beispiel das große Aquarium mit Schiffswrack und Haien sowie die Ausstellung lebensgroßer Walmodelle – im Mittelpunkt. Darüber hinaus finden in beiden Häusern regelmäßig Schaufütterungen statt, zum Beispiel täglich um 12.00 Uhr bei den Pinguinen auf der Dachterrasse des Ozeaneums.
Weitere Informationen: www.kindermeer.de

Sterne beobachten in der Demminer Astronomiestation
Die Astronomiestation in Demmin lädt am 6. Februar zu spannenden Stunden im Planetarium und in der Sternwarte mit dem Weltraumphysiker Dr. Michael Danielides ein. Hobbyastronomen können sich ab 15.00 Uhr auf eine Präsentation des Physikers freuen, der zum einen das Sonnensystem vorstellt, zum anderen über die Fragestellung sprechen möchte, ob Leben auf dem Mars möglich ist. Im Planetarium gibt es außerdem einen künstlichen Sternenhimmel zu bestaunen. Nach der Veranstaltung können Gäste bei gutem Wetter in der Sternwarte den Sonnenuntergang über Demmin beobachten. Die Plätze sind begrenzt, Karten können montags bis freitags von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr unter der Rufnummer 03398 2097714 vorbestellt werden und kosten 4,50 Euro für Erwachsene beziehungsweise 3,50 Euro für Kinder.
Weitere Informationen: www.planetarium-demmin.de

Dem Wolf auf der Spur im Wildpark-MV in Güstrow
Wilder Winterspaß: Am 2., 6., 9., 13. und 16. Februar können sich mutige Entdecker auf Wolfswanderungen in der Abenddämmerung freuen. Mit Taschenlampen ausgestattet geht es über Kletterpfade und Höhlengänge vorbei an Wildschweinen, Wildkatzen und Luchsen zum Wolfsrudel, dessen Fütterung den Höhepunkt der Tour bildet. Für kleine Gäste sind am 6., 11., 13. und 15. Februar zusätzliche Wolfswanderungen bei Tageslicht geplant. Unter der Rufnummer 03843 24680 können sich Interessierte für die Touren anmelden. Darüber hinaus bietet der Wildpark-MV Vogelbeobachtungen, Bastelaktionen sowie eine Wildpark-Rallye an.
Weitere Informationen: www.wildpark-mv.de

Winterferien in Karls Erlebnis-Dorf: Eismarionetten im Erdbeerland
Unter dem Titel „Komm ins Land der Phantasie“ lockt Karls Erlebnis-Dorf in Rövershagen bei Rostock zur Ferienzeit in „Das Eiswerk“, in dem 24 internationale Künstler aus 300 Tonnen Eis eine Erlebniswelt erschaffen haben. So werden in der Ausstellung unter anderem feuerspeiende Fabelwesen, verwunschene Hexenhäuschen sowie ein bewegliches Marionettenspiel präsentiert. In dem eisigen Hexenhaus der russischen Märchenfigur Baba Jaga können Gäste übrigens auch übernachten – mit Schlafsack, Rentierfällen und Isomatte. Wer einem Profi-Eisschnitzer bei der Arbeit auf die Finger schauen möchte, hat am 9., 10. und 11. Februar die Gelegenheit dazu. Eisschnitzweltmeister Sergey Tselebrovskiy zeigt, wie mit Messern, Feilen, Motorsägen und Bügeleisen aus Eisblöcken Kunstwerke entstehen.
Weitere Informationen: www.karls.de

Skifahren und Snowboarden im alpincenter Wittenburg
Das Alpincenter Wittenburg veranstaltet vom 4. bis zum 6. Februar ein Feriencamp für Kinder und Jugendliche. Hier können unerfahrene Wintersportler die Grundzüge des Ski- und Snowboardfahrens erlernen und fortgeschrittene ihre Fähigkeiten verfeinern. Am 6. Februar können die Teilnehmer des Camps bei einem Abschlussrennen gegeneinander antreten. Die Gebühr für den dreitägigen Kurs inklusive eines Mittagessens mit Getränken sowie der kompletten Ausrüstung und Bekleidung beträgt 185 Euro. Die Skihalle hat von montags bis sonntags von 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr geöffnet.
Weitere Informationen: www.alpincenter.com

Schlagwörter: , ,

Datenschutzhinweis zum Abo der Pressemitteilungen
urlaubsnachrichten.de
Menü

Diese Webseite benutzt Cookies um über Nutzungsstatistiken den reibungslosen Betrieb zu sichern und die Seite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen