19. Dez 2018 | Nr. 100 | Kategorie: Pressemitteilungen

Zwei Sieger im Wettbewerb „Über Wasser“ gekürt

"Über Wasser", Dana JES, Foto: TMV

„Über Wasser“, Dana JES, Foto: TMV

Dana JES und Kerstin Borchardt teilen sich Preis

Es gibt zwei Sieger im Wettbewerb mit dem Titel „Über Wasser“, zu dem der Künstlerbund MV und der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern (TMV) gemeinsam im November dieses Jahres aufgerufen hatten. Ziel war es, Kunst für Präsentationszwecke des Landestourismusverbandes zu entwerfen. Entstehen sollen 50 so genannte serielle Unikate, die das künstlerische Potenzial sowie die touristische Attraktivität des Urlaubslandes verdeutlichen sollen und vom Tourismusverband für die Tourismuswerbung und als hochwertige Präsente eingesetzt.

Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wird in Folge des Jury-Entscheides geteilt. Er geht jeweils zur Hälfte an Dana JES aus Grünow und Kerstin Borchardt aus Gotthun. „Wir freuen uns über elf hochwertige Einreichungen und über gleich zwei überzeugende Siegerinnen. Die Kunst und das Reisen sind in Mecklenburg-Vorpommern miteinander verbunden – in der Tradition der Künstlerkolonien und Sommerresidenzen, in unzähligen Motiven, die Künstler und Urlauber inspirieren und auch in der Zusammenarbeit von Künstlerbund und Tourismusverband“, erklärte Wolfgang Waldmüller, Präsident des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Andre van Uehm, Vorstandsmitglied des Künstlerbundes MV ergänzte: „Die eingereichten Arbeiten beschäftigten sich mittels Grafik, Malerei, E-Mail und Skulptur sehr gut mit dem Thema Wasser. Die Tatsache, dass wir zwei Gewinner haben, zeigt wie dicht das Feld der Bewerber war.“

Dana JES, die ein Studium an der Burg Giebichenstein in Halle/Saale absolvierte und bereits auch in mehreren europäischen Ländern ausstellte, überzeugte die Jury mit einem Wettbewerbsbeitrag – Acryl auf Papier – bei dem das Thema „Über Wasser“ aus der Vogelperspektive betrachtet wurde und so im Kunstwerk Oberflächen und Strukturen sichtbar macht.

Dem Werk der freischaffenden Künstlerin Kerstin Borchardt, die ebenfalls ein Studium an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein absolvierte und unter anderem verschiedene Kunstprojekte mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen durchführt und als Kuratorin tätig ist, liegt eine Mischtechnik – farbige Tusche, Beize und Acryl über einer Collage auf verschiedenen Papieren – zugrunde.

Der Wettbewerb ist nach 2010 und 2012 der dritte seiner Art. Die so genannten seriellen Unikate, Voraussetzung für eine Teilnahme war, dass die Bewerber und Bewerberinnen ihren Lebens- und Schaffensmittelpunkt in MV haben oder Mitglied des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern sind.

Die vierköpfige Jury setzte sich aus zwei Mitgliedern des Künstlerbundes, Angela Preusz und Renate Schürmeyer, sowie zwei Vertretern des Landestourismusverbandes, Silvia Möhring, Leiterin Verkaufsförderung, sowie Tobias Woitendorf, stellvertretender Geschäftsführer, zusammen.

„Über Wasser“ von Kerstin Borchardt

 

Schlagwörter:

Datenschutzhinweis zum Abo der Pressemitteilungen
urlaubsnachrichten.de
Menü

Diese Webseite benutzt Cookies um über Nutzungsstatistiken den reibungslosen Betrieb zu sichern und die Seite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen