17. Aug 2018 | Nr. 62 | Kategorie: Pressemitteilungen

+++ Meck-Pomm Short News August (2) +++

+++ Prora mit dem Qualitätssiegel „Erholungsort“ ausgezeichnet +++

Blick auf Prora, Foto: Nico Offermann

Blick auf Prora, Foto: Nico Offermann

Prora darf sich ab sofort mit dem Prädikat „Staatlich anerkannter Erholungsort“ schmücken. Der Binzer Ortsteil erfüllt die dafür notwendigen Voraussetzungen in Bezug auf Klima, Luftqualität, Umgebungslärm und Übernachtungszahlen, die vom Land an die Vergabe des Qualitätssiegels geknüpft werden. Harry Glawe, Minister für Wirschaft, Arbeit und Gesundheit, überreichte die Anerkennungsurkunde heute an den Binzer Bürgermeister Karsten Schneider. Damit ist die Kommune berechtigt, Kur- und Fremdenverkehrsabgaben zu erheben.
Prora lockt unter anderem mit dem Naturerbe-Zentrum Rügen und neuen Urlaubsmöglichkeiten im weltbekannten 4,5 Kilometer langen geschichtsträchtigen Gebäudekomplex des ehemaligen KdF-Bades.

Weitere Informationen: www.ostseebad-binz.de

 

+++ „Meck-Schweizer“ erhält Auszeichnung als „Projekt Nachhaltigkeit 2018“ +++

Logo Meck-Schweizer, Foto: Meck-Schweizer

Logo Meck-Schweizer, Foto: Meck-Schweizer

Die Regionalvermarktungsinitiative „Meck-Schweizer“ ist mit dem bundesweit etablierten Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit“ ausgezeichnet worden. Damit würdigt der von der Bundesregierung berufene Rat für Nachhaltige Entwicklung die Genossenschaft aus Basedow in der Mecklenburgischen Schweiz für ihr nachhaltiges Konzept. Zur Begründung hieß es, „Meck-Schweizer“ – dahinter steht die ELG Mecklenburgische Schweiz eG – bündele Angebot und Nachfrage von regionalen Waren auf einer Handelsplattform (www.meck-schweizer.org) im Internet, stelle damit direkte Beziehung zwischen den Beteiligten her und verzichte auf einen Zwischen- und Großhandel. Zudem bringe „Meck-Schweizer“ unter dem Titel „Sonne im Tank“ regionale Produkte mit Fahrzeugen, die mit Solarstrom betrieben werden, zu den Kunden. Das Angebot der Genossenschaft reicht von Obst und Gemüse über Öle bis hin zu Fleisch- und Wurstwaren aus Mecklenburg-Vorpommern.

Weitere Informationen: www.meck-schweizer.org

 

+++ Karls Erlebnis-Dorf gehört zu Deutschlands beliebtesten Freizeitparks +++

Rutschturm Karlossos, Foto: Karls Erlebnis-Dorf

Rutschenturm Karlossos, Foto: Karls Erlebnis-Dorf

Karls Erlebnis-Dorf in Rövershagen bei Rostock zählt laut „tripadvisor“, eine der weltweit größten Reiseplattformen im Internet, zu den zehn beliebtesten Freizeitparks in Deutschland. Ausschlaggebend für das Ergebnis sind die positiven Bewertungen und Meinungen, die bei dem Online-Portal innerhalb der letzten zwölf Monate abgegeben wurden. Das Erlebnis-Dorf überzeugt seine Besucher unter anderem mit einer Gokart-Bahn, einem Kletterwald und Karlossos, Norddeutschlands größtem Rutschenturm. Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort bieten Karls Lieblings-Lauben, das Eishotel Rövershagen oder das im März 2018 eröffnete Upcycling-Hotel „Alles Palleti“, das Gästen auf zwei Etagen insgesamt 50 Zimmer, so genannte Schatzkisten, bereitstellt. Gemäß dem tripadvisor-Ranking rangiert Karls Erlebnis-Hof auf dem achten Platz vor dem Heidepark Soltau. Der Europa-Park in Rust ist der beliebteste Freizeitpark in Deutschland.

Weitere Informationen: www.karls.de

 

+++ Neues Tourismus-Service-Zentrum entsteht in Heringsdorf +++

Seebrücke in Heringsdorf, Foto: UTG/Labahn

Seebrücke in Heringsdorf, Foto: UTG/Labahn

Mit einem Tourismus-Service-Zentrum in Heringsdorf auf der Insel Usedom wird es eine neue Anlaufstelle für Urlauber geben, die sich über das Angebot des Ostseebades und darüber hinaus informieren möchten. Dazu wird ein traditionsreiches Gebäude aus dem 19. Jahrhundert in zentraler Lage saniert und um einen Neubau erweitert. Ab Sommer 2019 finden Gäste und Einheimische in dem sanierten Haus eine Touristeninformation sowie einen Servicebereich für Gastgeberbetreuung, die Bibliothek und öffentliche Toiletten. Zudem ist das Gebäude Sitz der Kurverwaltung. Der an das Kerngebäude anschließende Neubau bietet zudem ein Foyer, einen Aufenthaltsbereich und einen Shop. Einige der Räumlichkeiten sollen auch für Ausstellungen, Lesungen, Vorträge und Konzerte genutzt werden können. Der gesamte Komplex wird barrierefrei sein und über einen Plattformlift im Außenbereich verfügen. Das Land unterstützt das Bauprojekt mit knapp 1,8 Millionen Euro.

Weitere Informationen: www.usedom.de


Datenschutzhinweis zum Abo der Pressemitteilungen
urlaubsnachrichten.de
Menü

Diese Webseite benutzt Cookies um über Nutzungsstatistiken den reibungslosen Betrieb zu sichern und die Seite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen