30. Jan 2015 | Nr. 07/15 | Kategorie: Regionenpressedienst

Gebraten oder eingelegt: 13. Wismarer Heringstage

Anlanden des Herings, Foto: H.-J. Zeigert

Anlanden des Herings, Foto: H.-J. Zeigert

Großes Heringsbraten am 14. März auf Norddeutschlands größtem Marktplatz

Zum 13. Mal finden auf Initiative des Hanseatischen Köcheclubs „Wismarbucht“ die Wismarer Heringstage statt. Vom 14. bis 29. März 2015 verwöhnen 13 Gastronomen der Hansestadt und der Umgebung ihre Gäste mit maritimen Spezialitäten – von frisch gebratenem Hering bis zu eingelegtem Matjes. Der Ostseehering ist der kleinste seiner Art, als Brathering, Matjeshering, Rollmops oder auch in Form zahlreicher Salate kommt er im Frühjahr 2015 auf den Tisch von immer mehr Genießern. 14 Tage lang steht er während der Genussreihe ganz oben auf der Speisekarte der teilnehmenden Restaurants. Zum Abschluss gibt es am 29. März einen Fischmarkt am Alten Hafen.
Der Hering war schon im 11. Jahrhundert wirtschaftlich bedeutend für die Hansestadt. Damals zogen die Wismarer Fischer in Scharen an die schwedische Südwestküste, um dem Hering nachzustellen. Mit Salz konserviert, wurde der Wismarer Hering als begehrte Ware nach ganz Europa exportiert.
Weitere Informationen: www.heringstage-wismar.de


Datenschutzhinweis zum Abo der Pressemitteilungen
urlaubsnachrichten.de
Menü

Diese Webseite benutzt Cookies um über Nutzungsstatistiken den reibungslosen Betrieb zu sichern und die Seite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen