24. Apr 2018 | Nr. 40 | Kategorie: Regionenpressedienst

Naturklänge auf Fischland-Darß-Zingst

"Naturklänge" auf Fischland-Darß-Zingst, Swimming Piano, Foto: TV FDZ/Uchtenhagen

„Naturklänge“ auf Fischland-Darß-Zingst, Swimming Piano, Foto: TV FDZ/Uchtenhagen

16. Auflage der Konzertreihe verbindet Natur und Musik

Unter dem Titel „Naturklänge“ lädt der Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst vom 22. Juni bis zum 1. September zur 16. Auflage einer Konzertreihe ein, bei der Musik an besonderen Orten erklingt. Acht Konzerte stehen dabei auf dem Programm, darunter im Innenhof des Klosters in Ribnitz, auf der Wiese vor dem Hotel Schlösschen Sundische Wiese inmitten des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft oder am Hohen Ufer in der Künstlerkolonie Ahrenshoop. Los geht es am 22. Juni mit Ensemble „Due Sopra il Basso“ mit Countertenor Johannes Wieners in der Backsteinkirche in Starkow. Ab 18.00 Uhr wird dort auch eine Führung durch den Pfarrgarten angeboten. Neu im Reigen der Aufführungsorte ist der Boddenhafen im Ostseebad Dierhagen, an dem das schwedisch-südafrikanische Duo „Fjarill“ seine Songs zum Besten gibt. Musikalisch reicht das Spektrum bei den „Naturklängen“ von Barockmusik über Blues und Jazz bis hin zu karibischen Klängen. Tickets sind ab 15,00 Euro ( zzgl. VVK Gebühr bei Onlinebuchung) unter www.naturklaenge.net erhältlich oder können in den Kurverwaltungen und Tourist-Informationen der Region gekauft werden.
Weitere Informationen: www.naturklaenge.net, www.fischland-darss-zingst.de


urlaubsnachrichten.de
Menü