14. Mrz 2018 | Nr. 33 | Kategorie: Pressemitteilungen

Feier-Eier im Osternest

Blütenmeer auf dem Darß, Foto: TMV/Grundner

Blütenmeer auf dem Darß, Foto: TMV/Grundner

Veranstaltungen und Aktivitäten in Mecklenburg-Vorpommern rund um die Osterzeit

Ob gläubig oder nicht – dass Ostern nach Weihnachten der wichtigste Fest- und Feiertermin im Kalender der Deutschen ist, steht so felsenfest wie der Glaube an den Sohn Gottes, seinen Tod am Kreuz und seine Auferstehung. Auch in Mecklenburg-Vorpommern ist das nicht anders: Zum ersten Saisonhöhepunkt werden in diesem Jahr rund um den 1. April überall zwischen Ostseeküste und Seenplatte Osterfeuer entzündet, Ostermärkte abgehalten, Osterbäume geschmückt, Osternester ausgelegt, Osterfeste gefeiert und den Osterhasen ein wirklich tierisches Arbeitspensum abverlangt. Die Saison der Frühlingsfeste beginnt allerdings nicht erst am Karfreitag und hört mit Ostermontag noch lange nicht auf. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Feste und Märkte zusammengestellt.

Vor Ostern:

Vom 16. bis 18. März ist die Markthalle am Alten Hafen atmosphärischer Rahmen für den kunterbunten Wismarer Ostermarkt. Neben Schmuck, Lederwaren, Papier, Stoffen, Gefilztem, Seidenblumen und Federn sind hier kunstvoll bemalte und gestaltete Wachtel-, Fasanen-, Gänse-, Hühner- und Straußeneier die Stars im Produktensemble, manche sogar mit Mini-Aquarellen oder Glasgravuren auf den zerbrechlichen Schalen.

An gleich drei Orten gibt es am Wochenende darauf vorgezogene Ostern. Am 24. März findet in der Barlachstadt Güstrow ein „Österlicher Genussmarkt“ statt. In der Städtischen Galerie Wollhalle bieten dann regionale Erzeuger unter anderem Öle, Wurst, Marmeladen, Honig, Kuchen, Gebäck, Säfte, Liköre, Produkte von Schafen, Hühnern und Schweinen sowie traditionelle und originelle Handwerksarbeiten an. In Löcknitz am Stettiner Haff dürfen sich Kinder zum Beispiel auf eine vorzeitige Eiersuche und Erwachsene auf allerlei kulinarisch Interessantes freuen. Und in Bad Sülze südlich von Fischland-Darß-Zingst wird Ostern am 25. März eingeläutet – mit dem Ostermarkt auf dem Hof des Salzmuseums.

Einen langen Atem braucht und hat man in Rostock. Dort findet der Ostermarkt vom 23. März bis 8. April statt. Zwischen Kröpeliner Tor und Neuem Markt gibt es dann neben Kunsthandwerk, Ostergeschenken, Kulinarischem und Karussellen auch das größte Osterei der Hansestadt zu sehen, an dem Besucher sogar mitmalen dürfen. Eine weitere Institution ist der Mecklenburger Ostermarkt in Bollewick bei Röbel (Müritz) in der Mecklenburgischen Seenplatte. Bereits zum 24. Mal dreht sich am Wochenende vor Ostern sowie Ostersamstag und -sonntag in der legendären Feldsteinscheune alles um die Themen Frühling und Ostern – mit einer riesigen Palette an Kunsthandwerk (u. a. Holzschnitzereien, Plauener Spitze, Porzellan & Keramik), Osterschmuck und handbemalten Eiern, Köstlichkeiten wie „Geräucherten Eiern“, Käseraritäten und Schokolade sowie musikalischem Dixie-Swing-Folk-Country-Evergreen-Begleitprogramm. Besonderer Hingucker in XXL: das wahrscheinlich größte Osterei Mecklenburgs.

Am 28. März lädt die Tourismuszentrale Rostock und Warnemünde zum fröhlichen Oster-baumschmücken an der Vogtei in Warnemünde. Im Beisein und unter professioneller Begutachtung durch den Osterhasen können kleine und große Kinder dort ihrer Kreativität freien Lauf lassen und auch Schmuck an den Baum bringen; über Selbstgebasteltes freut sich der Chefhase besonders.

Ostern:

Bereits am Ostersamstag (31.3.) geht vielerorts und auf vielerlei Art und Weise die kunterbunte Osterpost ab. An der Tauchbasis in Plau am See zum Beispiel steigen hartgesottene Was-serratten mit Fackeln zum Schwimmen in die sechs Grad kalte Elde, gern auch im Hasenkostüm oder mit Haifischmaske über dem wärmenden Neoprenanzug. Die Hansestadt Greifswald verwandelt sich am gleichen Tag in ein Blütenmeer aus Frischblumen und Frühblühern, wenn 70 Floristen aus Stadt und Region zum 26. Oster- und Blumenmarkt bitten. In Warnemünde wird am gleichen Abend direkt am Strand auf Höhe des Leuchtturms ein Osterfeuer entzündet, und auch das Ostseebad Binz hält diese feurige Tradition hoch – mit einer ganzen Flammenmeile aus 17 Feuern am Strand über eine Länge von fünf Kilometern.

Über Ostertrubel an jeweils mehreren Tagen (31. März bis 2. April) dürfen sich Einheimische und Gäste in Boltenhagen, Neubrandenburg und Heringsdorf freuen. Dort etwa verwandelt sich der Fischerstrand zum Heringsdorfer Spielfest in ein gigantisches Eldorado für XXL-Spiele. Präsentiert werden Geschicklichkeitsspiele, Quiz- und Gewinnspiele, interaktive Spieleshows, Schatzsuchen und vieles andere mehr. Auf der Festwiese im Ostseebad Boltenhagen wiederum bieten Künstler aus ganz Deutschland handgemachte Gebrauchs- und Deko-Keramik auf dem Töpfermarkt an. Und im Kulturpark am Tollensesee sorgt Neubrandenburg für glückliche Kindergesichter beim Eiersuchen mit Clown Dago und seinem Osterhasen. Unter anderem.

Ostersonntag:

Gleich zweimal lädt die Insel Usedom am 1. April zu Osterspektakeln. Am Strand von Zinnowitz steigt dann die wegen ihrer Frevel verfluchte, sagenumwobene Stadt Vineta symbolisch aus der Ostsee auf – wie jedes Jahr am Ostersonntag. Ein Theaterschauspiel mit Liedern, Tänzen und Kämpfen, mit dem die Vorpommersche Landesbühne Anklam auf die Vineta-Festspiele im Sommer einstimmt. Und bei der „Ostereierei“ in Karlshagen herrscht Hochbetrieb für Kinder, die unter anderem mit Ortsmaskottchen Karlchen Ostereier suchen und anschließend in der Mini-Disco „volle Möhre abzappeln können“, wie das Programm verspricht.

Mecklenburgs größtes Osternest gibt es in Waren (Müritz). Auf gut 20 Quadratmetern formen Strohballen das riesige Versteck für hunderte Schokohasen, die vor findigen Kindern ganz sicher nicht sicher sind. Diese können sich aber auch selbst in Hasen verwandeln, in Schmetterlinge oder in Raubkatzen – beim Kinderschminken im Festzelt. Im vorpommerschen Torgelow nah am Stettiner Haff ist das Ukranenland am 1. und 2. April traditionell Schauplatz für das Osterfest. Ein Freilichtmuseum, das Leben und Handwerk der Slawenzeit anschaulich thematisiert und mit altertümlichen Hütten, hölzernen Schiffen, alten Arbeitstechniken sowie Tanz und Musik aus dem 9. und 10. Jahrhundert jede Menge Wissen vermittelt und Spaß verspricht.

Nach Ostern:

Nach dem Feiern kommen die Märkte. Handgemacht-Märkte, um genau zu sein. In Schwerin zum Beispiel verwandeln vom 6. bis 8. April mehr als 40 Künstler, Kunsthandwerker und Spezialitätenanbieter den Altstädtischen Markt in eine kreative Bühne mit vielen Dingen, die es garantiert nicht im Kaufhaus um die Ecke gibt. Abgesehen von Schmuck, Textilien und Töpferarbeiten ist alles andere einzigartig, nichts wird doppelt angeboten. Noch etwas größer geht es in Greifswald vom 13. bis 15. April auf dem Historischen Marktplatz zur Sache, und auch in der weißen Stadt Putbus auf der Insel Rügen steht am 21. und 22. April alles im Zeichen des Handgemacht-Marktes im Schlosspark.

Am 22. April wird die Burg von Neustadt-Glewe zum bunten Schauplatz für Blumen- und Pflanzenhändler, Modeschöpfer, Handwerker und Kunsthandwerker, die unter dem Titel „BurgArt“ Schönes und Außergewöhnliches, Musik und Workshops aus dem Hut zaubern. Vom 27. bis 29. April werden im Rahmen des „Warnemünder Stromerwachens“ 20 Töpfereien den Kirchenplatz mit Leben erfüllen und drei Tage lang Anlaufpunkt für Freunde schöner, handgemachter, seltener und ausgefallener Keramikkreationen sein. Und den Übergang in den Mai schafft dann schließlich die Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten, wenn sie vom 27. April bis 1. Mai zum Frühlingsfest am Hafen bittet – mit allem, was dazugehört und bei gar nicht so selten herrlichem Wetter.

 

Veranstaltungen und Termine:

März:
16. bis 18. März: Wismar – Ostermarkt, Markthalle am Alten Hafen
24. März: Güstrow – Österlicher Genussmarkt, Städtische Galerie Wollhalle
24. März: Löcknitz – Ostermarkt, Burghof
25. März: Bad Sülze – Ostermarkt, Museumshof
23. März bis 8. April: Rostock – Ostermarkt, Zentrum
24. März bis 1. April: Bollewick – Mecklenburger Ostermarkt, Scheune
28. März: Warnemünde – Osterbaumschmücken, Vogtei

Ostern:
31. März: Plau am See – Fackelschwimmen, Tauchbasis
31. März: Greifswald – Blumen- und Ostermarkt, Marktplatz
31. März: Warnemünde – Osterfeuer am Strand
31. März: Binz auf Rügen – Osterfeuermeile am Strand
31. März bis 2. April: Heringsdorf – Heringsdorfer Spielfest, Fischerstrand
31. März bis 2. April: Boltenhagen – Töpfermarkt, Festwiese
31. März bis 2. April: Neubrandenburg – Ostermarkt, Kulturpark
1. April: Usedom/Karlshagen – Karlchens Ostereierei
1. April: Usedom/Zinnowitz – Vineta Osterspektakel
1. April: Waren/Müritz – Osternest, Neuer Markt
1. und 2. April: Torgelow – Osterfest, Freilichtmuseum Ukranenland

April:
6. bis 8. April: Schwerin – Handgemacht-Markt, Altstädtischer Markt
13. bis 15. April: Greifswald – Handgemacht-Markt, Marktplatz
21. bis 22. April: Putbus auf Rügen – Handgemacht-Markt, Marstall im Schlosspark
22. April: Neustadt-Glewe – BurgArt: Pflanzen- und Handwerkerkunstmarkt
27. bis 29. April: Warnemünde – Töpfermarkt, Kirchenplatz
27. April bis 1.Mai: Ribnitz-Damgarten – Frühlingsfest, Hafen

Weitere Veranstaltungen: www.auf-nach-mv.de


urlaubsnachrichten.de
Menü

Diese Webseite benutzt Cookies um über Nutzungsstatistiken den reibungslosen Betrieb zu sichern und die Seite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen