24. Jan 2018 | Nr. 9 | Kategorie: Regionenpressedienst

Schlittenhunderennen zwischen Seebrücken

Schlittenhundegespann, Foto: ExperiArts Entertainment Stefan Stuhr

Schlittenhundegespann, Foto: ExperiArts Entertainment Stefan Stuhr

Baltic Lights lockt auf die Insel Usedom
Zum dritten Mal inszeniert der Schauspieler Till Demtrøder am 10. und 11. März 2018 das nördlichste Schlittenhunderennen Deutschlands auf der Insel Usedom. Bei dem Charity-Event liefern sich zahlreiche Prominente und internationale Musher-Teams am Strand der Kaiserbäder spannende Rennen. Am Samstagabend lassen Veranstalter, Teilnehmer und Zuschauer den ersten Wettkampftag im Schein der prasselnden Strandfeuer ausklingen. Feuerartisten und Fackelkünstler setzen zusätzliche Effekte. Die Rennen an beiden Wettkampftagen finden zwischen 10.30 und 15.00 Uhr statt. Das große Charity-Rennen der Stars beginnt am Samstag gegen 12.00 Uhr. Der Startbereich und der Zieleinlauf befinden sich direkt an der Seebrücke in Heringsdorf, der Wendepunkt liegt an der historischen Seebrücke in Ahlbeck. Zuschauer sind herzlich eingeladen, ihre TV-Lieblinge und die Profis lautstark entlang der Rennstrecke anzufeuern. Im letzten Jahr zog diese Veranstaltung knapp 48.000 Zuschauer an.

Am 9. März beginnt am Vormittag ein buntes Treiben an der Seebrücke in Heringsdorf, wenn die Musher mit mehr als 400 Sibirian Huskys, Alaskan Malamuts und Samojeden ihr Camp aufschlagen. Zuschauer können bereits erste Trainingsläufe erleben und am Get-togehter teilnehmen.
Weitere Informationen: www.balticlights.de

 

Schlagwörter:

urlaubsnachrichten.de
Menü