27. Okt 2017 | Nr. 79 | Kategorie: Regionenpressedienst

Oboenzauber und Füller-Show: Lange Nacht der Kunst in Boltenhagen

Axel Neumann, Foto: Max-Helbig

Axel Neumann, Foto: Max-Helbig

Am 28. Oktober wird im Ostseebad eine Kulturnacht veranstaltet

Kreatives für Ohren und Augen: Am 28. Oktober 2017 veranstaltet das Ostseebad Boltenhagen zum zweiten Mal in Folge die „Lange Nacht der Kunst“. An gleich mehreren Plätzen des Küstenortes treten Künstler verschiedener Couleur auf und verzaubern das Publikum mit klassischen Klängen aus Klarinetten und Oboen, mit spannenden Erzählkabinetten und eindrucksvollen Live-Malereien. Den Auftakt bildet eine Eröffnungsveranstaltung mit allen teilnehmenden Künstlern um 19.00 Uhr im Festsaal von Boltenhagen. Das Klarinetten- und Klavier-Duo Biloba, welches erst kürzlich mit einem Stipendium des Deutschen Musikrates ausgezeichnet wurde, setzt gemeinsam mit der ungarischen Cello-Solistin Ildikó Szabó das Arrangement fort. Ab 21.15 Uhr präsentiert der Berliner Schauspieler Axel Neumann multimedial seine Show „Füllermalerei“. In sorgsamer Präzisionsarbeit und mit ruhiger Hand präsentiert er seine farbintensiven Motivwelten – festgehalten mit dem Füllfederhalter – Gästen im Kurhaus. Weitere Höhepunkte der „Langen Nacht der Kunst“ sind ein Oboen- und Horn-Konzert in der Kirche zur Paulshöhe (22.15 Uhr), ein Erzählkabinett mit Gedichten von Christian Morgenstern (23.15 Uhr im Kurhaus) sowie ein Lied zur Nacht mit Pantomime-Einlagen um 00.15 Uhr im Kurhaus Boltenhagen. Darüber hinaus findet am 29. Oktober 2017 ab 11.00 Uhr eine Auktion unter dem Titel „Kunst am Meer“ im Festsaal des Ostseebades Boltenhagen statt.
Weitere Informationen unter www.boltenhagen.de.


urlaubsnachrichten.de
Menü