29. Sep 2017 | Nr. 74 | Kategorie: Regionenpressedienst

Woche der Nachhaltigkeit auf der Insel Rügen

Herthasee, Foto: Tourismuszentrale Rügen/Christian Thiele

Herthasee, Foto: Tourismuszentrale Rügen/Christian Thiele

Zahlreiche Aktionen rund um Natur und Lebensstil vom 21. bis 28. Oktober

Vom 21. bis 28. Oktober lädt Deutschlands größte Insel zum dritten Mal zur Rügener Woche der Nachhaltigkeit ein. Gemeinsames Pflanzen von Bäumen, geführte Wanderungen in die Naturlandschaften der Insel, Mitmachwerkstätten für die ganze Familie sowie eine Kinder-Uni stehen auf dem Programm. Ziel ist es, Einheimischen und Gästen Anregungen zu geben, über einen nachhaltigen Lebensstil und Urlaub nachzudenken. Unter dem Titel „Schäferstündchen“ geht es mit einem Schäfer in die Zicker Berge, auf einem Markt der nachhaltigen Alternativen im „Naturerbe Zentrum Rügen“ am 27. und 28. Oktober stellen sich unter anderem regionale Produzenten von Genussmitteln vor, und beim Waldspaziergang „Auszeit in der Granitz“ wird nach der Sprache des Waldes gesucht. Neben der Tourismuszentrale Rügen und dem Tourismusverband haben unter anderem das Biosphärenreservat Südost-Rügen, die Landesforstanstalt, das „Naturerbe Zentrum Rügen“, der Verein Rügenprodukte, der Landkreis Vorpommern-Rügen sowie das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl die Woche der Nachhaltigkeit ins Leben gerufen.
Weitere Informationen: www.ruegen.de/nachhaltigkeit

 

Schlagwörter: ,

urlaubsnachrichten.de
Menü

Diese Webseite benutzt Cookies um über Nutzungsstatistiken den reibungslosen Betrieb zu sichern und die Seite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen