13. Jul 2017 | | Kategorie: Presseportfolio

Tourismusverband Vorpommern weist „Romantikroute“ aus

Die Klosterruine Eldena ist eine Station auf der neuen Romantikroute. Foto: TMV/pocha.de

Die Klosterruine Eldena ist eine Station auf der neuen Romantikroute. Foto: TMV/pocha.de

Ab Frühjahr 2018 steht Themenroute Radlern zur Verfügung

Der Tourismusverband Vorpommern plant eine neue Themenroute, entlang derer Gäste auf den Spuren von Caspar David Fridrich, Philipp Otto Runge und Friedrich August von Klinkowström per Rad wandeln können. Die so genannte Romantikroute verläuft zwischen Wolgast und Greifswald und steht kulturinteressierten Radlern zur Saison 2018 zur Verfügung. An der Strecke wird anhand von neun Informationstafeln das Leben und Wirken der drei Romantiker dokumentiert. Für deren Gestaltung hat sich der Tourismusverband Vorpommern Unterstützung beim Caspar-David-Friedrich-Zentrum in Greifswald gesucht. Stationen sind unter anderem das Geburtshaus von Philipp Otto Runge, das anlässlich seines 240. Geburtstages am 23. Juli 2017 nach einem Umbau neu eröffnet wird, das Schloss Ludwigsburg oder das Pfarrhaus in Wusterhusen.

Wer sich die Route nicht auf eigene Faust erschließen möchte, dem stehen ab Frühjahr 2018 ausgebildete Gästeführer zur Verfügung. Finanziert wird das Projekt Romantikroute im Rahmen eines EU-LEADER-Projektes zur Stärkung des ländlichen Raumes.

Weitere Informationen: www.vorpommern.de


urlaubsnachrichten.de
Menü