13. Jul 2017 | Nr. 55 | Kategorie: Regionenpressedienst

„CIRCUS CIRCUS“

Copyright: Gerwald Rockenschaub, Foto: Andrea Simi

Copyright: Gerwald Rockenschaub, Foto: Andrea Simi

Ausstellung an drei Standorten in Putbus auf der Insel Rügen

Unter dem Titel „CIRCUS CIRCUS“ wird in der Rügener Fürstenresidenz Putbus vom 16. Juli bis zum 27. August eine Ausstellung an drei Standorten eröffnet: in der Kunstgalerie „Circus Eins“ im Kronprinzenpalais, im Circus 11, eine teilsanierte Villa am Circus, sowie in der historischen Schmiede auf dem Gelände des Unternehmens FLZ Stahl- und Metallbau Lauterbach GmbH unweit des Circus. Dabei sind allein schon die Ausstellungsorte besonders: Den kreisrunden Circus, angelegt durch Wilhelm Malte I. Fürst zu Putbus, säumen klassizistische, weiß getünchte Villen. Hier laufen sämtliche Straßen der jüngsten Stadt der Insel zusammen. Sowohl das Gebäude am Circus 11 als auch die alte Schmiede sind Besuchern außerhalb der Bespielungen nicht zugänglich.

Gezeigt werden Werke von mehr als 30 zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern, darunter Toshifumi Hirose, Gerwald Rockenschaub und Otto Zitko. Prominent erweitert wird die Schau, die in diesem Jahr zum dritten Mal durch die Leiterin der Kunstgalerie „Circus Eins“ veranstaltet wird, durch den österreichischen Künstler Rudi Molacek. Er zeigt in seiner Sonderausstellung „Big Paper“ Arbeiten auf und aus Papier von Künstlerinnen und Künstlern unter anderem aus Österreich und Russland. Darüber hinaus werden in der „Baltic Video Lounge“ Bewegtbildinstallationen zu sehen sein, unter anderem das Video „Grau“ der dänischen Künstlerin Katja Bjøern. Die Ausstellungseröffnung am 15. Juli findet ebenfalls an unterschiedlichen Orten statt und beginnt um 17.00 Uhr in der historischen Schmiede.

Weitere Informationen: www.circus-eins.de, Unterkünfte: www.ruegen.de

Schlagwörter: ,

urlaubsnachrichten.de
Menü