31. Mai 2017 | Nr. 45 | Kategorie: Regionenpressedienst

Sport am Strand

Beachsoccer am Warnemünder Strand für die ganze Familie, Foto: Th. Mandt/TZRW

Beachsoccer am Warnemünder Strand für die ganze Familie, Foto: Th. Mandt/TZRW

„Active Beach Warnemünde“ lockt von Juni bis September ins Seebad

Vorbeischauen und Mittmachen: Von Juni bis September lädt der „AOK Active Beach Warnemünde“, eine Initiative der Tourismuszentrale Rostock und Warnemünde in Zusammenarbeit mit der Rostocker Gesellschaft für Tourismus und Marketing mbH zur aktiven Erholung mit Beachsoccer, Volleyball, Handball, Badminton und Basketball ins Seebad Warnemünde ein. Auf 7.500 Quadratmetern direkt an der Ostsee, am Strandblock 13, können Gäste acht Spielfelder inklusive Ausrüstung und Trainer-Team nutzen. Im Programm sind außerdem Qigong- und Yoga-Kurse. Vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen ist hier jeder willkommen. Neu in diesem Jahr sind unter anderem das Handball-Camp, das vom 6. bis zum 10. August veranstaltet wird, sowie die Völkerballmeisterschaft am 9. Juli. Mit von der Partie ist auch das Rostocker Top-Team im Beachsoccer, die Rostocker Robben, die vom 24. Juli bis zum 1. September im „AOK Robben Camp“ Beachsoccer-Kurse für Kinder anbieten.

Der Eintrittspreis für den Sportstrand beträgt zwei Euro pro Person und Tag. Inhaber einer gültigen Kurkarte von Warnemünde oder der „RostockCard“ zahlen keinen Eintritt. Sportgeräte können gegen Pfand ausgeliehen werden.

Weitere Informationen: www.rostock.de/active-beach

Schlagwörter:

urlaubsnachrichten.de
Menü