17. Mai 2017 | Nr. 41 | Kategorie: Regionenpressedienst

Kleid, Korsett und Krinoline

Schweriner Schloss, Foto: Erhard Gottschling

Lichtinstallation Schweriner Schloss, Foto: Erhard Gottschling

Schweriner Schlossfest vom 16. bis 18. Juni

Audienzen beim Großherzog, Handküsse für Hofdamen: Vom 16. bis 18. Juni wird in Schwerin das Schlossfest gefeiert. Im Mittelpunkt steht das Märchenschloss im Schweriner See, das an diesem Wochenende in Szene gesetzt wird. Im Schlossinnenhof werden historische Tänze aufgeführt, Gäste können Arm- und Beingüsse á la Kneipp genießen, in der Schlosskirche wird musiziert, und im Museum erfahren Gäste alles Wissenswerte über höfische Kleidung vergangener Zeiten. Unter dem Titel „Darüber und darunter“ geht es dabei um Korsetts und Krinolinen. Für Aufsehen wird auch die Anreise des Großherzogs Friedrich Franz II. sorgen, der in sein Schloss zurückkehrt und Gästen die eine oder andere Audienz gewährt. Begleitet wird der Festumzug ins Schloss durch etwa 200 Gefolgsleute in historischen Kostümen. Daneben locken ein Kunst- und Handwerkermarkt, Weinverkostungen und ein Kleinkunstprogramm im Burggarten sowie in der Altstadt. Ein weiterer Höhepunkt ist eine Lichtinszenierung am 16. und 17. Juni mit dreidimensionalen Effekten.

Für das Schlossfest-Wochenende bietet die Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin mbH ein Arrangement mit zwei Übernachtungen inklusive Sightseeing auf dem See und weiteren Extras an.  Am Sonntag gewährt der Landtag Mecklenburg-Vorpommerns als heutiger Schlossherr einen Blick hinter die Kulissen des Gebäudes und der Landespolitik.

Weitere Informationen: www.schwerin.info/schlossfest


urlaubsnachrichten.de
Menü