07. Apr 2017 | Nr. 34 | Kategorie: Regionenpressedienst

Binz lädt zur Woche der Bäderarchitektur ein

Villa Haiderose in Binz, Foto: Kurverwaltung Binz/Björn Hänssler

Villa Haiderose in Binz, Foto: Kurverwaltung Binz/Björn Hänssler

Beliebte Reihe wird am 1. Mai mit dem traditionellen Anbaden eingeläutet

Einen Blick in die Bädervillen von Binz gibt es für Gäste des Ostseebades vom 1. bis zum 7. Mai. Dann nämlich lädt die Kurverwaltung zur Woche der Bäderarchitektur in den mondänen Ort ein. In Binz finden sich unzählige Beispiele dieses Architekturstils, der streng genommen ein Mix aus Klassizismus, Neobarock und Jugendstil ist. Erker, Balkone und Veranden schmücken die Villen, die wie Perlen an einer Kette aufgereiht an der Strandpromenade alle Blicke auf sich ziehen. Führungen zur Geschichte der Bäderarchitektur, Foto-Spaziergänge mit dem Titel „Binzer Villen im Abendlicht“ und Vorträge stehen auf während der Woche der Bäderarchitektur auf dem Programm. Darüber hinaus können sich Gäste im Besucherzentrum des Kleinbahnhofes beispielsweise die Ausstellung „Binzer Villen gestern und heute“ ansehen. Zudem gibt es am 5. und 6. Mai eine Klang- und Lichtinstallation am Kurplatz. Zum Auftakt treffen sich Einheimische und Gäste am 1. Mai zum traditionellen Anbaden am Strand unterhalb des Kurplatzes. Das Programm ist unter www.binz.de zu finden. Unterkünfte vermittelt die Tourismuszentrale Rügen unter www.ruegen.de.


urlaubsnachrichten.de
Menü