03. Mrz 2017 | Nr. 21 | Kategorie: Pressemitteilungen

Schlittenhunderennen, Schlossfestspiele und Strandräuber Ironman

Die Warnemünder Woche zählt zu den Höhepunkten des Jahres. Foto: Pepe Hartmann

Die Warnemünder Woche zählt zu den Höhepunkten des Jahres. Foto: Pepe Hartmann

Veranstaltungshöhepunkte 2017 in Mecklenburg-Vorpommern      

Eine Reihe etablierter Veranstaltungsreihen lockt Gäste 2017 nach Mecklenburg-Vorpommern. Die Hanse Sail lädt zum 27. Mal nach Rostock ein, Wismar erinnert mit dem Schwedenfest an seine Vergangenheit und die diesjährigen Festspiele Mecklenburg-Vorpommern sowie das 24. Usedomer Musikfestival versprechen musikalische Unterhaltung der Extraklasse. Dazu gesellen sich neue Formate wie beispielsweise der etwas andere Vierkampf „Xtreme Coast Race“ auf der Insel Usedom. Im Folgenden sind die Veranstaltungshöhepunkte zwischen Ostseeküste und Seenplatte gelistet. Weitere Höhepunkte sind im Veranstaltungskalender unter www.auf-nach-mv.de zu finden.

März: „Baltic Lights 2017“ – Schlittenhunderennen auf Usedom
Vom 10. bis 12. März wird auf der Insel Usedom ein Schlittenhunderennen unter dem Titel „Baltic Lights“ veranstaltet. Dabei treffen sich internationale Musher (Schlittenhundeführer) zu spannenden Rennen. Die Kulisse für das Event bilden Lagerfeuer an den Stränden in Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck und Glühweinstände. Das Wochenende bietet Besuchern die Möglichkeit, Huskys in Aktion zu erleben und jede Menge Unterhaltung am Strand zu genießen. Einen Höhepunkt findet das „Baltic Lights“ in einem Wohltätigkeitsrennen am Samstag, bei dem sämtliche Erlöse zu Gunsten der Welthungerhilfe gespendet werden. Weitere Informationen und Termine gibt es auf www.kaiserbaeder-auf-usedom.de.

März: Sechster „Festspielfrühling Rügen“ mit Bratsche, Bach und Beethoven
Das Jahr beginnt musikalisch: Der sechste Festspielfrühling lockt vom 17. bis 26. März auf die Insel Rügen. Die thematischen Schwerpunkte liegen 2017 auf dem Barockkünstler Bach, dem zeitgenössischen, australischen Komponisten Brett Dean und der Bratsche selbst. Unter der künstlerischen Leitung von Festspielträger und Bratschist Nils Mönkemeyer wird es musikalisch vielfältger denn je: In mehr als 23 Veranstaltungen an 16 Inselorten gibt es unter anderem Kammermusik- und Orchesterwerke von Johann Sebastian Bach, ausgewählte Werke von Beethoven bis hin zu Tangos, Chansons und zeitgenössischer Musik. Neben Konzerten stehen auch ein musikalischer Ausflug zu den Kreidefelsen und ein offener Meisterkurs, in dem das Signum Quartett Laienmusiker unterrichtet, auf dem Programm.
Weitere Informationen gibt es unter www.festspiele-mv.de/festspielfruehling.

Ab März: 15. Wismarer Heringstage
Längst schon Tradition: Zum 15. Mal finden auf Initiative des Hanseatischen Köcheclubs „Wismarbucht“ die Wismarer Heringstage statt. In Erinnerung an die goldenen Zeiten des Heringsfangs verwöhnen vom 18. März bis zum 2. April rund ein Dutzend Gastronomen der Hansestadt und Umgebung ihre Gäste mit maritimen Spezialitäten – von frisch gebratenem Hering bis zu eingelegtem Matjes. Los geht es am 18. März um 10.00 Uhr am Alten Hafen, wo die Fische angelandet werden. In großen Heringskarren werden sie anschließend, begleitet durch ein Blasorchester, zum Marktplatz befördert. Danach werden die Fische frisch zubereitet und Gäste zur Verkostung eingeladen. In den teilnehmenden Restaurants steht der Hering zudem ganz oben auf der Speisekarte.
Weitere Informationen: www.heringstage-wismar.de, www.wismar.de

Ab März: 125 Künstlerkolonie Ahrenshoop
Unter dem Titel „Traditionen bewahren – im Zeitgeist leben“ feiert der Künstlerort Ahrenshoop 2017 sein 125-jähriges Jubiläum mit einem vielseitigen Veranstaltungsprogramm. Ihren Auftakt finden die Feierlichkeiten zum Jubiläum mit einer Festwoche vom 25. März bis zum 2. April 2017, die Kulturinteressierte mit einer Fülle an Veranstaltungen in das Ostseebad Ahrenshoop locken soll. Dabei laden Kunsthäuser und Galerien zu diversen Ausstellungeröffnungen, Führungen, Konzerten und Lesungen ein. Auf dem Bakel- und Schifferberg weisen überlebensgroße Skulpturen den Weg zur Künstlerkolonie und ein Kunstpfad führt kunstbegeisterte Spaziergänger zu den beliebtesten Motiven der Maler. Daneben erleben schon fast in Vergessenheit geratene Kulturschätze eine Renaissance: Während der ortsansässige Pianist Lutz Gerlach eine Neuinterpretation des „Ahrenshoop-Liedes“ von Oswald Körte zum Besten gibt, kommt das Theaterstück „Die Ahrenshooper“, 1893 von Axel Delmar geschrieben, in einer Neufassung zur Wiederaufführung. Weiterhin erscheint eine Neuauflage des Taschenbuches „Ahrenshoop – Künstlerkolonie an der Ostsee“. In zahlreichen Ausstellungen werden die verschiedenen Epochen der Ahrenshooper Kunstgeschichte mit Werken von der Gründergeneration über die Klassische Moderne bis hin zur zeitgenössischen Kunst aufgearbeitet. Das Herzstück des Festjahres bildet die Jubiläumsausstellung „Licht, Luft, Freiheit – 125 Jahre Künstlerkolonie Ahrenshoop“ im Kunstmuseum, in der vor allem die Positionen der ersten Generation von Künstlern, die den Ort für sich entdeckten, gewürdigt werden. Auch jährliche kulturelle Höhepunkte wie die 18. Lange Nacht der Kunst am 19. August 2017 und die 13. Ahrenshooper Filmnächte vom 6. bis 9. September 2017 stehen im Zeichen des Jubiläums. Mit einem Symposium am 20. und 21. Oktober 2017 im Kunstmuseum Ahrenshoop, bei dem Kunsthistoriker, Künstler und Fachleute aus der Kultur- und Architekturgeschichte ihre aktuellen Erkenntnisse zum Phänomen der Künstlerkolonie austauschen, findet das Jubiläum seinen Ausklang.
Weitere Informationen: www.ostseebad-ahrenshoop.de

Ab Mai: Ansommern in der Mecklenburgischen Seenplatte
Angrillen, anbaden, anpaddeln: Unter dem Titel „Ansommern“ locken Veranstalter vom Fleesensee bis hin zur Feldberger Seenlandschaft von Mai bis Juli in die Mecklenburgische Seenplatte. Gäste können dann unter anderem auf der Wassersportmesse „Müritz Inwater Boatshow“ zum Kapitän werden, auf der Mittsommerremise – der Nacht der Guts- und Herrenhäuser – zum Kulturschwärmer avancieren oder mit dem 48-Stunden-Ticket auf Entdeckungstour zu rund 15 Orten gehen.
Weitere Informationen: www.ansommern.de

Mai: Mecklenburger Seen Runde
Aktivurlauber und Freizeitsportler aufgepasst: Am 26. und 27. Mai geht die “Mecklenburger Seen Runde” in der Mecklenburgischen Seenplatte, ein Radsportereignis, zu dem bis zu 3.000 Teilnehmer erwartet werden, in die dritte Runde. Die Mecklenburgische Seenplatte wird dabei zur eindrucksvollen Kulisse der 300 Kilometer langen „Jedermann-Fahrradtour“. Jedermann ist hier wörtlich zu verstehen, denn es können sich alle, die Freude am Radfahren haben, zu diesem Ereignis anmelden. Im Vordergrund der Radtour steht nicht etwa der Wettbewerb um die schnellstmögliche Zeit. Vielmehr liegt der Fokus auf gemeinschaftlichem Radfahren und dem Spaß am Radsport. Zudem ist eine Frauenrunde ausgewiesen, die als Rundtour über 90 Kilometer durch die Feldberger Seenlandschaft führt.
Anmeldeformulare und weitere Informationen: www.mecklenburger-seen-runde.de

Ab Juni: 25. Schlossfestspiele Schwerin präsentieren West Side Story
Die Schlossfestspiele Schwerin des Mecklenburgischen Staatstheaters präsentieren mit der West Side Story ein Musical, das Menschen aller Generationen, Musical- und auch Opernfans begeistert. Zum 25. Mal findet das international bekannte Open-Air-Festspiel auf einem der schönsten Plätze Norddeutschlands statt, das sich mit großen Opern einen Namen gemacht hat. Mit Blick auf das Schloss bilden die 23 Vorstellungen des Erfolgsmusicals vom 30. Juni bis 6. August 2017 den kulturellen Höhepunkt in der Landeshauptstadt.
Weitere Informationen: www.mecklenburgisches-staatstheater.de

Juni: „KunstOffen“ zu Pfingsten
Zu „KunstOffen“ am Pfingstwochenende empfangen rund 800 Künstler und Kunsthandwerker interessierte Gäste in Mecklenburg-Vorpommern. Bereits zum 23. Mal können Besucher vom 3. bis 5. Juni Malern, Bildhauern oder Kunsthandwerkern über die Schulter schauen und sich mit ihnen austauschen. Unterstützt werden sie von Galeristen, Kulturämtern, Kunstvereinen und Stiftungen. Gelbe Schirme und blaue Fähnchen weisen dabei Besuchern den Weg zu den jeweiligen Ateliers und Galerien.
Weitere Informationen in Kürze unter www.auf-nach-mv.de.

Juni: Offene Gärten zeigen ihre florale Vielfalt
Der Verein „Offenen Gärten in MV“ lädt Interessierte am 10. und 11. Juni landesweit zum gemütlichen Schlendern und Fachsimpeln in rund 130 teilnehmende Privatgärten, Schauanlagen und Gärtnereien ein. Besucher können individuell angelegte Gartenanlagen bewundern und sich direkt mit den Gärtnern austauschen. Die teilnehmenden Gärten werden ab März 2017 unter www.offene-gaerten-in-mv.de vorgestellt.

Ab Juni: 28. Festspielsommer lädt Musikliebhaber in den Nordosten
Mit dem Festspielsommer vom 17. Juni bis zum 15. September 2017 bringen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern wieder Musik in Scheunen, Kirchen, Schlossparks und Industriehallen von der Seenplatte bis zur Ostseeküste. Zu erleben sind große Namen wie Janine Jansen, Julia Fischer, Mitsuko Uchida, Elisabeth Leonskaja, Herbert Blomstedt, Gustavo Dudamel, Till Brönner, Ute Lemper und Götz Alsmann, internationale Klangkörper wie die Berliner Philharmoniker, das NDR Elbphilharmonie Orchester, das Colombian Youth Philharmonic Orchestra und die Wiener Sängerknaben sowie Talente aus aller Welt. Preisträger in Residence ist der Schlagzeuger Alexej Gerassimez, der u. a. die Reihe „Unerhörte Orte“ und das Percussionfestival „360° Schlagzeug“ prägt. Spannende Premieren wie die „Inselmusik – Das Streichquartettfest auf Rügen“, ein Festival der Preisträger in Ulrichshusen und das Musik- und Seminarprogramm „Fokus Beethoven“ stehen ebenso auf dem Programm wie bewährte Formate, die sich neuen Aspekten widmen, darunter der „Pavillon Mittelalter“, die Reihe „Landpartie“ und das Fahrradkonzert in Schwerin.
Weitere Informationen: www.festspiele-mv.de

Juni: 10. Mittsommer-Remise
Kulturfestival der besonderen Art: Klassische Klänge vor imposanten Schlosskulissen, Abendsonne beim Spaziergang durch malerische Parkanlagen, Gespräche mit Gutshausbesitzern bei einem Glas Wein am Lagerfeuer – mit diesen Programmhöhepunkten lockt die zehnte Auflage der Mittsommer-Remise, Nacht der nordischen Guts- und Herrenhäuser, Kulturinteressierte am 24. und 25. Juni anlässlich der Sommersonnenwende in den Nordosten.
Weitere Informationen zum Programm in Kürze unter www.mittsommer-remise.de.

Ab Juli: 80. Warnemünder Woche mit internationalen Spitzenseglern
Die Warnemünder Woche gehört zu den größten internationalen Segelsportveranstaltungen in Deutschland. Etwa 2.000 Segler aus rund 30 Nationen werden bei der 80. Auflage vom 1. bis 9. Juli zu Segel- und Surfwettbewerben auf der Ostsee erwartet. Daneben lockt ein kulturelles Rahmenprogramm jährlich mehr als 650.000 Besucher in Rostocks Seebad Warnemünde: Ein großer Festumzug mit Trachten zur Eröffnung, sportliche Angebote wie ein Beachhandballturnier, eine Sport-Beach-Arena mit weiteren Trendsportarten, Mitsegelmöglichkeiten, Live-Konzerte, das Waschzuberrennen, ein Drachenbootfestival sowie ein Shanty- und Trachtentreffen lassen Gäste und Sportler gleichermaßen aktiv werden. Von den Tribünen des Center-Courts können Schaulustige im Jubiläumsjahr folgende Höhepunkte verfolgen: die Europameisterschaft der 505er, die Internationale Deutsche Meisterschaft im Seeseegeln, den „Laser Europa Cup“, den Deutschland-Cup der Topcats sowie diverse Kurz-und Langstrecken-Seeregatten. Am Vorabend der Warnemünder Woche wird eine Port-Party veranstaltet.
Weitere Informationen: www.warnemuender-woche.com

Ab Juli: Klassikertage Wismar
Im beeindruckenden Ambiente der Wismarer St. Georgen-Kirche und unter dem Titel „Klassikertage Wismar“ (ehemals  Festspiele Wismar) werden vom 6. Juli bis zum 12. August 2017 Goethes Meisterwerk „Faust I“ und Hofmannsthals Klassiker „Jedermann“ in der Hanstadt aufgeführt und versprechen Theatererlebnisse der Extraklasse.
Weitere Informationen: www.Klassikertage-Wismar.de

Ab Juli: Zinnowitz, Vineta und „Das Vermächtnis der drei Wasserfrauen“
„Vineta, Vineta, du reiche Stadt, Vineta soll untergehen, weil sie viel Böses getan hat.“ Mit diesen Worten soll die mittelalterliche Stadt einst in den Tiefen der Ostsee verschwunden sein. Mit modernem Tanz, neuer Musik sowie Pyro-, Licht- und Laserzauber lässt das Ostseebad Zinnowitz die sagenumwobene Stadt bei den Vineta Festspielen 2017 wieder auferstehen. Unter freiem Himmel wird dabei die Sage von drei so genannte Wasserfrauen nacherzählt, die einst Vineta heimsuchten und das bevorstehende Unheil ankündigten. Vom 8. Juli bis 2. September wird das Stück unter der Regie von Wolfang Bordel inszeniert, das Besucher auf eine Reise zu den Ursprüngen der Sage einlädt.
Weitere Informationen: www.vineta-festspiele.de

August: Hanse Sail lockt Millionenpublikum nach Rostock
Als das größte martime Volksfest in Mecklenburg-Vorpommern lockt die Hanse Sail vom 10. bis 13. August bis zu eine Million Besucher an Rostocks und Warnemündes Kaikanten. Bis zu 250 Groß- und Traditionssegler, Kreuzfahrtschiffe, Fähren und andere große Schiffe werden dann im Nordosten erwartet. Gäste dürfen sich unter anderem auf eine Flotte Großsegler aus Rostocks Partnerstadt Szczecin freuen. Die 27. Hanse Sail begeistert zudem mit Open Ship-Touren, Mitsegeltörns, einem bunten Bühnenprogramm und einem Mittelaltermarkt. Feuerwerk und Fahrgeschäfte, maritime Ausstellungen sowie ein Kinderprogramm komplettieren das Angebot auf der Hanse Sail.
Weitere Informationen: www.hansesail.com

August: Das Schwedenfest in Wismar
Im Dreißigjährigen Krieg eroberte 1632 Schweden Wismar, und erst 155 Jahre später endete die schwedische Herrschaft, als die Stadt 1803 an das Herzogtum Mecklenburg-Schwerin verpfändet wurde. Formal ist Wismar demnach erst seit 1903 wieder Teil Deutschlands. Schweden verzichtete auf die Rückzahlung des Pfands. Aus diesem kuriosen Teil seiner Geschichte heraus entstand das Schwedenfest in Wismar, welches alljährlich an die Zugehörigkeit zu Schweden erinnert. Auch 2017, vom 17. bis 20. August, werden historische Heerlager, Exerzierübungen auf dem Marktplatz und zum Beispiel auch Bikertreffen die bis zu 15.000 Besucher begeistern. Veranstaltungsorte erstrecken sich vom Zentrum Wismars über die Altstadt bis zum Alten Holzhafen, wobei auch Jahrmärkte mit Fahrgeschäften und Buden für Unterhaltung bei Groß und Klein sorgen. Programmhöhepunkte und weitere Informationen gibt es auf www.wismar.de.

September: 4. Strandräuber Ironman 70.3 auf Rügen
Die unter Sportlern weltweit bekannte Triathlon-Rennserie wird 2017 zum vierten Mal in und um Binz auf der Insel Rügen ausgetragen. Zwischen imposanter Kulisse aus imposanten Kreidefelsen, weiten Sandstränden und urigen Fischerdörfern werden Teilnehmer zu sportlichen Höchstleistungen angespornt. Der aus Hawaii stammende Wettkampf kombiniert die Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mehr als 1.000 Sportler, Freizeit-Athleten sowie nationale und internationale Profis werden erwartet. Sie werden vor dem Ostseebad Binz 1,9 Kilometer schwimmen, 90 Kilometer mit Rennrädern durch die Rügener Alleen fahren und 21,1 Kilometer durch Binz laufen.
Weitere Informationen gibt es unter eu.ironman.com.

September: Die „VeloClassico“ für Fans des stilvollen Radsports
Mecklenburg-Vorpommern ist am 16. und 17. September 2017 erneut Austragungsort der Retro-Rad-Veranstaltung „Velo Classico“ in und um Ludwigslust. Teilnehmen kann jeder, der Kultur- und Naturerlebnisse miteinander verbinden möchte und auf Rädern fährt, die bereits einige Jahre auf dem Buckel haben. Zudem wird das modische Trikot durch Vintage-Kleidung ersetzt. Die Strecken führen größtenteils auf nicht befestigten Straßen durch pittoreske Naturlandschaften südlich von Schwerin, zu und vorbei an typisch mecklenburgischen Dörfern und historischen Stätten. Drei Touren stehen zur Auswahl: Die Helden-Runde über 150 Kilometer, die 90 Kilometer lange Liebhaber-Runde und die Genießer-Runde, bei der 46 Kilometer für eine erfolgreiche Teilnahme absolviert werden müssen. Auf dem Weg zum Ziel können sich die in Woll-Trikots und Tweed-Jacken steckenden Radler an Verpflegungsstationen mit regionaler Küche und Getränken stärken.
Weitere Informationen: www.veloclassico.de

September: Herbstliche Hochgenüsse beim 24. Usedomer Musikfestival
Vom 23. September bis zum 14. Oktober 2017 präsentiert das 24. Usedomer Musikfestival die Musik des Königreichs Dänemark an zahlreichen Konzertorten der Insel. Eröffnet werden diese mit Chor- und Instrumentalwerken vom Danish String Quartet und dem NDR Chor. Insgesamt stehen rund 40 Veranstaltungen auf dem Programm.
Weitere Informationen: www.usedomer-musikfestival.de

September: Sportlich in den Herbst mit „Intersport FitGesund“
Für Sportbegeisterte und die, die es noch werden wollen, bietet das Event „Intersport FitGesund“ vom 17. bis 22. September eine besondere Gelegenheit, um in die Szene des Profisports einzutauchen. Der Veranstaltungsort in Warnemünde bietet mit seinem maritimen Ostseeflair eine geeignete Kulisse, um die Angebote an Workshops und Trainingsprogrammen zu absolvieren. Sport mit internationalen Trainern sowie die Vorstellung von neuestem Equipment stehen beim „Intersport FitGesund“ im Mittelpunkt.
Anmeldungen unter: www.intersport-fitgesund.de

Ab September: „Kunst Heute“
Vom 29. September bis zum 8. Oktober 2017 lädt der Künstlerbund Mecklenburg-Vorpommern zur Reihe „Kunst Heute“ Gäste in den Nordosten ein. Dabei erwartet Kunstinteressierte ein Programm aus Ausstellungen, Kunstaktionen, Projektvorstellungen und Führungen im Urlaubsland.
Weitere Informationen in Kürze unter www.kunstheute-mv.de.


urlaubsnachrichten.de
Menü