02. Mrz 2017 | Nr. 20 | Kategorie: Regionenpressedienst

Erstes Plein-Air-Festival in Kühlungsborn

Plein-Air-Festival in Kühlungsborn, Foto: Frank Köbsch

Plein-Air-Festival in Kühlungsborn, Foto: Frank Köbsch

Acht Workshops im Programm

Vom 7. bis 14. Mai dreht sich in Mecklenburgs größtem Ostseebad alles um das Thema Freilicht-Malerei. Beim ersten Kühlungsborner Plein-Air-Festival treffen sich Kunstinteressierte, Hobbykünstler und Profis, um unter freiem Himmel gemeinsam für einige Tage zu malen, sich auszutauschen, den Tipps und Erfahrungen anderer zu lauschen und die entstandenen Bilder auszustellen. Die Woche beginnt mit zwei- bis dreitägigen Workshops namhafter Dozenten, darunter zum experimentellen Malen, zur Öl- und Pastellmalerei. Im Anschluss darf frei gemalt werden. Das heißt, die Künstler suchen sich ihre Malorte in und um Kühlungsborn aus und legen los. Motive sind zahlreich vorhanden – die Molli-Bäderbahn, das Münster in Bad Doberan oder einfach der Strand. Dabei wird nicht nur die Sicht der einheimischen Künstler auf ihre Heimat deutlich, auch die auswärtigen Teilnehmer des Festivals halten ihre Eindrücke der Landschaft und der Menschen in Bildern fest. Im Rahmen des Festivals wird zudem ein Publikumspreis vergeben.
Weitere Informationen: www.ostsee-pleinair.de, www.ostseeferien.de


urlaubsnachrichten.de
Menü

Diese Webseite benutzt Cookies um über Nutzungsstatistiken den reibungslosen Betrieb zu sichern und die Seite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen