24. Jan 2017 | Nr. 6 | Kategorie: Regionenpressedienst

Wandern in Westmecklenburg

Schaalsee, TMV/Grundner

Schaalsee, TMV/Grundner

Mit dem Ranger unterwegs in den UNESCO-Biosphärenreservaten „Schaalsee“ und „Flusslandschaft Elbe Mecklenburg-Vorpommern“

Zu Frühlingswanderungen in Westmecklenburg laden die beiden UNESCO-Biosphärenreservate „Schaalsee“ und „Flusslandschaft Elbe Mecklenburg-Vorpommern“ ein. Unter dem Titel „Wenn das Elbtal zum See wird“ führt eine Rundwanderung zum Thema Hochwasser am 5. März durch die Flusslandschaft zwischen den Orten Gothmann und Boizenburg. Vom Deich aus ergeben sich imposante Blicke auf die Flüsse Elbe und Sude, auf Zugvögel und andere nordische Wintergäste. Am 19. März 2017 nehmen die Ranger Naturliebhaber mit in das Jagdrevier des Seeadlers. An Bord des Fahrgastschiffes „Elise“ erfahren sie Wissenswertes über die Tierarten, die in der reizvollen Auenlandschaft entlang der Elbe ihr Zuhause haben und können Wildenten sowie Gänse und Schwäne mit dem Fernglas beobachten. Mit etwas Glück bekommen die Teilnehmer auch den König der Lüfte zu Gesicht.

Bei der Wanderung „Wo die Schaale fließt und der Eisvogel fischt“ tauchen Besucher am 19. März  in die Historie und Natur der Schaale ein. Denn wo heute ein stilles, romantisches Flüsschen vor sich hin plätschert und Lebensraum für selten gewordene Tierarten wie Fischotter oder Eisvogel ist, befand sich vom 16. bis ins 18. Jahrhundert ein bedeutender Schifffahrtsweg. Die Exkursion führt unter anderem auch an die Fischtreppe bei Schaalmühle, bei deren Bau 2015 ein alter Lastenkahn aus dem Mittelalter gefunden wurde.

Weitere Informationen zu den Ranger-Touren im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe Mecklenburg-Vorpommern: www.elbetal-mv.de
Weitere Informationen zu der Ranger-Touren im Bioshärenreservat Schaalsee: www.schaalsee.de

Unterkünfte vermittelt der Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin unter: www.mecklenburg-schwerin.de

Schlagwörter: ,

urlaubsnachrichten.de
Menü