14. Sep 2016 | Nr. 81 | Kategorie: Pressemitteilungen

Als Indianer durch den Zoo oder zur Schatzsuche ins Spaßbad

Herbstferien in MV, Foto: TMV/Thomas Kliem

Herbstferien in MV, Foto: TMV/Thomas Kliem

Herbstlicher Ferienspaß für die ganze Familie in Mecklenburg-Vorpommern

So bunt wie das Herbstlaub sind die Veranstaltungen im Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern während der Herbstferien. Die Wälder verführen mit rot- und goldgefärbten Blättern zu einem Spaziergang, die menschenleeren Badestrände bieten genügend Platz zum Drachensteigen und in den Flachwassergebieten der Region Darß-Zingster Boddenkette und Rügen sammeln sich tausende Kraniche – ein Naturschauspiel der besonderen Art. Die Gastgeber des Landes locken mit vielseitigen Programmen, angefangen bei Erlebnistagen im Zoo über Kürbisfeste und Herbstmärkte bis hin zu Drachenfesten und Bärenbeobachtungen. Im Folgenden eine Auswahl für die Feriengestaltung:

Drachenfeste an der Küste
Die weiten Strände und der kräftige Ostseewind bieten beste Voraussetzungen, um bei Drachenfesten Pinguine, Fische oder Clowns am Himmel tanzen zu lassen. Solch ein himmlisches Spektakel mit Drachen-Shows, Kinderanimation und Feuerwerk gibt es am 8. und 9. Oktober beim „Boltenhagener Drachenfest“. Das Ostseebad Trassenheide auf der Insel Usedom lädt am 22. Oktober zu „Fietes 8. Drachenfest“ ein. Hier gibt es unter anderem Drachen-Bastelkurse und eine Preisverleihung, bei der die besten Drachen prämiert werden. Ebenfalls auf Usedom, am Strand von Bansin, steht gleich ein ganzes Wochenende im Zeichen der bunten Flugobjekte. Vom 21. bis zum 23. Oktober findet das „Drachenfest am Meer“ statt. Bei Live-Musik können die bunten Flugobjekte am Ostseehimmel bewundert werden. Besucher können aber auch selbst zu Schere und Papier greifen, um sich einen eigenen Drachen zu basteln.
Weitere Drachenfeste sind auf der Internetseite www.auf-nach-mv.de zu finden.

Einmal Indianer sein und mit den Wölfen heulen
Im Zoo der Hansestadt Stralsund (www.stralsund.de/zoo) wandeln Kinder und Jugendliche täglich vom 24. bis zum 28. Oktober „Auf den Spuren der Prärie-Indianer“. Dabei können sie sich für einen Tag wie Indianer fühlen und lernen, mit der Natur im Einklang zu leben. Anmeldungen sind telefonisch unter 03831 253480 oder per E-Mail an zoo-verwaltung@stralsund.de möglich.

Wolfsgeheul können Besucher des Wildparks Mecklenburg-Vorpommern in Güstrow (www.wildpark-mv.de) am 29. Oktober hören. In der so genannten „Grusel-Nacht“ wandern Teilnehmer auf geführten Touren durch das Wolfsgehege und erleben dabei die Fütterung der Raubtiere. Anschließend können sich die Gäste am Grill stärken und am Lagerfeuer wärmen. Interessierte können sich unter 03843 24680 anmelden. Wer hier darüber hinaus die letzte Bärenshow vor dem Winterschlaf der Tiere erleben möchte, hat dazu am 6. November im 14.30 Uhr die Gelegenheit.

Tiere aus längst vergangenen Zeiten können Besucher im „Dinosaurierland Rügen“ (www.dinosaurierland-ruegen.de) in Glowe bestaunen. Entlang eines eineinhalb Kilometer langen Erlebnispfades wird die Entwicklungsgeschichte von Tyrannosaurus Rex, Spinosaurus und Co. anhand lebensnaher und beweglicher Modelle dargestellt. Des Weiteren wird die Welt der Steinzeitmenschen erklärt.
Weitere Tiergärten und Naturerlebnisstätten sind unter www.auf-nach-mv.de/natureinrichtungen zu finden.

Verstehen und staunen: Spielerisches Lernen in den Wissenswelten
Unter dem Titel „Schnaufend, röhrend und trompetend durch den Herbst“ wird im Naturerlebniszentrum „Müritzeum“ in Waren (Müritz) in der Mecklenburgischen Seenplatte am 26. Oktober ein Ferienaktionstag veranstaltet. Kinder ab sechs Jahren erfahren dabei, warum sich im Herbst tausende Kraniche in Mecklenburg-Vorpommern versammeln oder der Rothirsch aus vollem Halse röhrt. Anmeldungen werden unter der Rufnummer 03991 633680 entgegengenommen. Informationen zu weiteren Veranstaltungen wie etwa „Wer macht die Nacht zum Tage?“ finden Interessierte unter www.mueritzeum.de.

Welche Farbe hat Feuer? Diese und andere Fragen um das heiße Element werden am 23. Oktober während einer Laborvorführung um 11.00 Uhr im Erlebnismuseum „phanTECHNIKUM“ (www.phantechnikum.de) beantwortet. Dass aus alten Plastiktüten noch etwas Schönes werden kann, beweist die Bastelaktion zum Thema „Drachen“ am 26. Oktober. Die selbst gestalteten, kunterbunten Fluggeräte können Kinder im Anschluss gleich ausprobieren und steigen lassen.

„Feuer, Rauch und bunte Blätter“ heißt es vom 24. bis zum 28. Oktober im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden bei Sternberg (www.freilichtmuseum-gross-raden.de). Täglich ab 11.00 Uhr bietet das Museum einen offenen Stationsbetrieb an: Kinder, aber auch Erwachsene, werden in das Mittelalter zurückversetzt und können sich beispielsweise im Töpfern, Kerzengießen und Korbflechten versuchen. Familien sind ohne Anmeldung willkommen, größere Gruppen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 03847 2252 oder per E-Mail an museum.gross-raden@kulturerbe-mv.de anzumelden.

Auf eine Zeitreise über vier Etagen schickt das Nationalpark-Zentrum „Königsstuhl“ (www.koenigsstuhl.com) in Sassnitz auf Rügen seine Besucher. In der interaktiven Erlebnis-Ausstellung „Wir machen Unsichtbares sichtbar“ gibt es für Besucher jeden Alters per Kopfhörer-System die passende Führung. Kinder werden mit Geschichten durch die Ausstellung begleitet und spielerisch in die Welt der Kreidelandschaft eingeweiht: Sie können einen aus der Wand ragenden Gletscher begutachten, unter der Erde durch Fuchs- und Dachsgänge kriechen oder es per Knopfdruck regnen lassen und dabei erfahren, wie Regenwasser in Bäche, Flüsse und Meere gelangt. Zudem können kleine Forscher und Entdecker im Rahmen der „Woche der Nachhaltigkeit“ vom 25. bis zum 27. Oktober am Programm der Kinderuni teilnehmen. An jedem Veranstaltungstag zwischen 11.00 Uhr und 15.00 Uhr können Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren an Vorlesungen, Seminaren und Exkursionen teilnehmen. So steht am 25. Oktober von 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr das Thema „Upcycling“ im Mittelpunkt. Kinder erfahren dabei, wie sie aus Abfallprodukten und nutzlosen Stoffen trendige Ohrringe, maritime Schlüsselanhänger oder 3D-Grußkarten kreieren. Am 27. Oktober ab 12.00 Uhr entdecken kleine und große Teilnehmer des „Krax‘ Tagebuch-Erlebnisspiels“ auf einer Rallye Spannendes im Buchenwald. An allen Veranstaltungen der Kinderuni kann ohne vorherige Anmeldung teilgenommen werden.

Schwimmkurs im Spaßbad
Zahlreiche Freizeit- und Erlebnisbäder sowohl an der Küste als auch im Landesinneren locken mit modernen und fantasievollen Badelandschaften und tropischen Wassertemperaturen. In der „Bernsteintherme“ (www.bernsteintherme.de) im Ostseebad Zinnowitz auf der Insel Usedom können Kinder sowohl vom 10. bis 15. Oktober als auch vom 24. bis 29. Oktober an einem Schwimmkurs teilnehmen und das Seepferdchen-Abzeichen erhalten. Die elf Unterrichtsstunden mit qualifizierten Schwimmmeistern kosten 120 Euro pro Kind. Interessierte erhalten unter der Rufnummer 038377 355011 weitere Informationen.

„Die Seeräuber sind los“ heißt es am 26. Oktober von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Freizeitbad Greifswald (www.freizeitbad-greifswald.de). Beim „Piratenfest“ gehen junge Gäste auf Schatzsuche. Dabei müssen sie Mut und Einfallsreichtum beweisen und allerhand Aufgaben erfüllen, um die Schatzkiste zu erbeuten. Zudem können sich Besucher auf eine 40-Meter-Rutsche, verschiedene Sport- und Spaßbecken sowie einen Indoor-Spielplatz mit Trampolin und Bällebad freuen.

Auf www.auf-nach-mv.de/freizeit-und-erlebnisbaeder sind weitere Schwimmhallen, Thermen und Spaßbäder zu finden.

Kirmes, Kunsthandwerk und Kulinarisches: Herbstmärkte in MV
Mit Kürbissen und Kunsthandwerk, Apfelsortenbestimmung und Hightech-Fahrgeschäften locken diverse Herbstmärkte Besucher nach Mecklenburg-Vorpommern. Auf Karls Erlebnishof (www.karls.de/roevershagen) in Rövershagen bei Rostock dreht sich bis zum 31. Oktober alles um den Kürbis: Es gibt einen Markt mit einer großen Auswahl an Zier-, Speise- und Schnitzkürbissen, selbstgemachte Kürbissuppe sowie eine Ausstellung mit 300 Kürbissorten aus aller Welt. Zudem haben Besucher die Gelegenheit, Kürbislaternen für die Herbst- und Halloweendekoration zu schnitzen.

Auf der mittelalterlichen Burg Klempenow (www.burg-klempenow.de) südlich von Greifswald steht am 1. Oktober der Apfel beim „23. Appelmarkt“ im Mittelpunkt. Etwa 100 Apfelsorten werden ausgestellt, Äpfel aus dem eigenen Garten können Besucher von Pomologen bestimmen lassen.

Kunst und Handwerk können Gäste des „8. Basthorster Landmarkts“ am 9. Oktober rund um das Schloss Basthorst (www.schloss-basthorst.de) genießen. Bei Live-Musik, Kaffee und Kuchen sowie regionalen Spezialitäten präsentieren Aussteller Selbstgemachtes beispielsweise aus Keramik oder Wolle sowie Pflanzen- und Blumenarrangements. Für alle, die es turbulenter mögen, ist der „Martinimarkt“ in Parchim genau das Richtige. Vom 4. bis zum 7. November erleben Besucher des größten Jahrmarkts in Mecklenburg-Vorpommern sowohl Hightech-Fahrgeschäfte als auch althergebrachte Jahrmarktsstände. Traditionell endet der „Martinimarkt“ mit einem Höhenfeuerwerk.

Weitere Herbstmärkte sind über die Veranstaltungssuche unter www.auf-nach-mv.de/urlaubsservice zu finden.

Schlagwörter:

urlaubsnachrichten.de
Menü