09. Sep 2016 | Nr. 80 | Kategorie: Regionenpressedienst

Neu: Bergtour durch Schwerin

Hier endet die Bergtour: auf dem Schweriner Dom, Foto: TMV/Werk

Hier endet die Bergtour: auf dem Schweriner Dom, Foto: TMV/Werk

Stadtführung mit Augenzwinkern
Mit 179 Metern sind die Helpter Berge im Südosten des Urlaubslandes zwar die höchste Erhebung in Mecklenburg-Vorpommern, für Gäste aus Gebirgsländern aber nur als Hügel zu beschreiben. Dennoch hat die Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin jetzt eine neue Tour aufgelegt, die den Namen „Bergtour“ trägt, wobei sich die Landeshauptstadt bisher eher einen Namen durch die Seen im Stadtgebiet gemacht hat. Hintergrund: In Schwerin gibt es immerhin die Lankower Berge und viele Straßen, die das Wort Berg in ihrem Namen tragen. Auf der kuriosen Stadtführung erleben Besucher den einen oder anderen steilen Aufstieg. Insgesamt werden rund elf Höhenmeter zurückgelegt. Nach einem Bergfest mit Umtrunk geht es auf den Dom, von dem aus Gruppen einen fastinierenden Blick über die Stadt genießen können. Die zweistündige Tour kostet 82 Euro inklusive geführter Dombesteigung und wird ganzjährig angeboten.
Weitere Informationen: www.schwerin.info

Schlagwörter:

urlaubsnachrichten.de
Menü