23. Jun 2016 | Nr. 58 | Kategorie: Pressemitteilungen

Eine gelungene Landpartie in Berlin: 25 Jahre Landurlaub Mecklenburg-Vorpommern (Sperrfrist: 19.00 Uhr)

Landurlaub in MV, Foto: TMV/Thomas Ulrich

Landurlaub in MV, Foto: TMV/Thomas Ulrich

Nordosten feierte Jubiläum in der Landeshauptstadt / Jeder vierte Übernachtungsgast im Land verbringt seinen Urlaub abseits der Küste

Norddeutscher Schnack, moderne Landküche mit Produkten aus regionalem Anbau, rustikale Sitzgelegenheiten auf dem Heuballen – das Ambiente an diesem Sommerabend in der Berliner Landesvertretung vermittelte mehr als eine Ahnung von der authentischen Gastfreundschaft im Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern. Auf Einladung der Bevollmächtigten des Landes beim Bund, Staatssekretärin Dr. Pirko Kristin Zinnow, stellte am 23. Juni 2016 der Fachverband Landurlaub gemeinsam mit dem Landestourismusverband den zahlreichen Gästen aus Tourismuswirtschaft, Politik und Fachpresse die Erfolgsfaktoren von „25 Jahren Landurlaub in Mecklenburg-Vorpommern“ vor.

In ihrer Begrüßung erklärte die Bevollmächtige: „Ob rustikal oder gediegen, für Erholungssuchende oder Aktivurlauber – auf dem Lande findet jeder sein individuelles Reiseziel. Inzwischen verbringt jeder vierte Übernachtungsgast im Land seinen Urlaub abseits der Küste.“ Ein wesentlicher Faktor für diesen Erfolg sei die Bündelung von Kompetenzen und Stärken: „Erlebnisanbieter, Gastronomen, Erzeuger, Gemeinden und Beherbergungsbetriebe arbeiten dabei Hand in Hand. Gemeinsam gestalten sie die Zukunft ihrer Region und können deren Attraktivität glaubwürdig und facettenreich bewerben.“

„Landurlaub liegt im Trend und wird auch in Zukunft an Bedeutung gewinnen, weil immer mehr Gäste in ihrer Freizeit die Natur aktiv erleben und Ruhe genießen wollen. Dies belegt die aktuelle Reiseanalyse der Forschungsgruppe Urlaub und Reisen, die für Mecklenburg-Vorpommern einen Marktanteil an Landurlaubsreisen von 8,8 Prozent konstatiert. Das entspricht rund 870.000 Landurlaubsreisen im Jahr. Seit 1997 hat sich die Zahl der Übernachtungen in den ländlichen Regionen Mecklenburg-Vorpommerns fast verdoppelt. Es war daher eine richtige Entscheidung des Landes, in den letzten 25 Jahren auch auf den Ausbau des ländlichen Raumes zu setzen“, sagte Jürgen Seidel, Präsident des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern.

Thomas Krüger, Vorstandsvorsitzender des Fachverbandes Landurlaub e. V., ergänzte: „Urlaub auf dem Bauernhof, Reiterhof, Gutshof, in der Heuherberge oder beim Fischer – mit seiner enormen Vielfalt an Urlaubsmöglichkeiten auf dem Land ist Mecklenburg-Vorpommern inzwischen zur zweitbeliebtesten Reiseregion der Deutschen in diesem Segment  aufgestiegen. Der Fachverband Landurlaub Mecklenburg-Vorpommern e. V. hat mit seiner engagierten Arbeit in den vergangenen 25 Jahren sehr viel zu dieser positiven Entwicklung beigetragen. Landtourismus ist Regionalentwicklung und damit wichtiger Beitrag zur Wertschöpfung vor Ort.“

Claudia Gilles, Geschäftsführerin des Deutschen Tourismusverbandes, gab im Rahmen der Veranstaltung einen Impuls zu aktuellen Trends im Landtourismussegment. Gemeinsam mit Anbietern und Erzeugern diskutieren anschließend die Branchenvertreter zukünftige Marktchancen und Absatzpotentiale.

Durch das Programm des Abends führte Susanne Bliemel, Moderatorin der NDR-Sendung „De Plappermoehl“. Der Musiker Otto von Ossen (Duo Ossenkopp) unterhielt mit norddeutscher Mundart vom Feinsten.

Zur Förderung und weiteren Qualifizierung des Landtourismus zwischen Ostseeküste und Seenplatte wurden in Mecklenburg-Vorpommern seit dem Jahr 2012 insgesamt zwölf Netzwerkprojekte ins Leben gerufen. Alle Netzwerke arbeiten auch nach Ende der Förderphase weiter. Im Rahmen eines Gartenempfanges mit Produkten regionaler Erzeuger konnten sich die Gäste des Abends direkt bei den Landurlaubsnetzwerken über das ganze Spektrum der Landurlaubangebote im Nordosten informieren.

Mehr Informationen: www.auf-nach-mv.de/landurlaub

Schlagwörter:

urlaubsnachrichten.de
Menü