15. Apr 2016 | Nr. 41 | Kategorie: Pressemitteilungen

+++ Meck-Pomm Short News April +++

Eiche im Ivenacker Tiergarten (Foto: TMV/Growe-Lodzig)

Mächtige Eiche im Ivenacker Tiergarten (Foto: TMV/Growe-Lodzig)

+++ Baustart für Baumkronenpfad bei den „Ivenacker Eichen“ +++

Im Ivenacker Tiergarten in der Mecklenburgischen Seenplatte hat der Bau des neuen „Baumkronenpfades Ivenacker Eichen“ begonnen. Ab Herbst 2016 können Besucher auf einem 400 Meter langen, barrierefreien Baumkronenpfad den Wald aktiv erleben. Ein 40 Meter hoher Aussichtsturm, der auch durch einen Aufzug zu erreichen ist, wird zudem einen Blick auf die umgebende Landschaft bieten. Die „Ivenacker Eichen“ gehören mit Stammumfängen von mehr als 14 Metern zu den größten in Europa, auf 1.000 Jahre wird das Alter einer der Baumriesen geschätzt. Gemeinsam mit dem umgebenden Wildpark haben die „Ivenacker Eichen“ jährlich etwa 50.000 Besucher. Neben einer privaten Spende wird der Bau des Baumkronenpfades aus dem Europäischen Landswirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums finanziert.

Weitere Informationen: www.ivenacker-eichen.de

 

Neu: Die Broschüre „Wege protestantischer Kirchraumgestaltung“ (Foto: Martin Poley, Layout: TMV/Werk3)

Neu: Die Broschüre „Wege protestantischer Kirchraumgestaltung“ (Foto: Martin Poley, Layout: TMV/Werk3)

+++ Neue Broschüre weist den Weg zu charakteristischen Kirchen der Reformation +++

Die neue Broschüre „Wege protestantischer Kirchraumgestaltung“ gibt Kulturinteressierten ab sofort die Möglichkeit, reformatorische Geschichte und Architektur in Mecklenburg-Vorpommern direkt zu erleben. Das Heft stellt 18 charakteristische Kirchen im Nordosten vor, die während und nach der Reformation errichtet oder umgestaltet wurden. Eine Karte, Kontaktadressen und Links zu aktuellen Veranstaltungen in den Kirchen sowie eine Einführung in die Geschichte der Reformation und deren Baustile ergänzen das Heft. Die Broschüre ist Teil eines Projekts der Evangelischen Kirche Mecklenburg-Vorpommern zum 500-jährigen Reformationsjubiläum 2017, bei dem unter anderem jede der 18 Kirchen bei einer Veranstaltung ihre Schätze zeigt. Die Broschüre steht unter www.kirche-mv/reformation zum Herunterladen bereit und kann unter pressestelle@elkm.de bestellt werden.

Weitere Informationen: www.kirche-mv/reformation

 

Der Darßwald auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst (Foto: TMV/Allrich)

Der Darßwald auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst (Foto: TMV/Allrich)

+++ Modernisierter Reit-, Kutsch- und Radweg im Darßwald eröffnet +++

Im Darßwald im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst ist ein modernisierter Reit-, Kutsch- und Radweg entstanden. Der Weg verbindet ab sofort den Norden und Süden des knapp 6.000 Hektar großen Waldgebiets auf einer wassergebundenen Decke aus Naturstein. Damit passt er sich ins Landschaftsbild des Waldes ein und macht ein komfortables Fahren und Reiten möglich. Zuvor war der 2,5 Kilometer lange Weg vom Großen Stern bis zum Langseer Weg mit Platten bedeckt gewesen. Den Anstoß für die Modernisierung gab das Nationalparkamt Vorpommersche Boddenlandschaft, die Baumaßnahme wurde ausschließlich aus Landesmitteln bestritten. Künftig sollen mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für die Entwicklung des ländlichen Raums weitere Streckenabschnitte im Darßwald erneuert und damit die Infrastruktur vor Ort verbessert werden.

Weitere Informationen: www.nationalpark-vorpommersche-boddenlandschaft.de

 

Luftaufnahme des Müritz-Nationalparks (Foto: TMV/Steindorf-Sabath)

Luftaufnahme des Müritz-Nationalparks (Foto: TMV/Steindorf-Sabath)

+++ Umweltfreundlich in die Natur: Saisonstart des Müritz-Nationalparktickets +++

Vom  29. April bis zum 31. Oktober können Besucher mit dem Müritz-Nationalparkticket umweltfreundlich per Bus in Deutschlands größten an Land befindlichen Nationalpark reisen. Die einzige Bus-Direktverbindung ins Herz des Nationalparks verkehrt unter anderem von Waren (Müritz), Röbel/Müritz und Rechlin zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Rad- und Wanderwegen sowie Ausgangspunkten geführter Wanderungen im Schutzgebiet. Darüber hinaus gilt das Ticket auch für Schifftouren der Weißen Flotte Müritz, so dass Urlauber Bus- und Schifffahrt beliebig kombinieren können. Erhältlich ist das Ticket direkt im Bus oder auf dem Schiff, den Verkaufsstellen der Weißen Flotte sowie in den Bussen des Regionalverkehrs in der so genannten „dat Buslinie“ zwischen Waren (Müritz) und Rechlin/Hafendorf.

Weitere Informationen: www.nationalparkticket.de

 

Heilsam: Heringsdorfer Wald auf Usedom (Foto: Usedomer Tourismus GmbH/Andreas Dumke)

Heilsam: Heringsdorfer Wald auf Usedom (Foto: Usedomer Tourismus GmbH/Andreas Dumke)

+++ Erster Kur- und Heilwald Deutschlands entsteht auf Usedom +++

Bei Heringsdorf auf der Ostseeinsel Usedom entsteht Deutschlands erster „Kur- und Heilwald“. Geplant sind vier Therapiestationen im Heringsdorfer Wald, die in Verbindung mit der Waldatmosphäre zur Linderung von Herz-Kreislauf-Problemen, Atemwegs-  und neurologischen Erkrankungen beitragen sollen. Mit dem Vorhaben sichere sich sowohl die Gemeinde Heringsdorf als auch das Land ein Alleinstellungsmerkmal im Gesundheitstourismus, so Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern. Das Konzept wurde von „BioConValley“, der Initiative für Life Science und Gesundheitswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern, dem Bäderverband Mecklenburg-Vorpommern und der Landesforstanstalt entwickelt.

Weitere Informationen: www.waldgebiet-des-jahres.de


 

 


urlaubsnachrichten.de
Menü