18. Feb 2016 | Nr. 16 | Kategorie: Regionenpressedienst

Neue Filmstation im Welt-Erbe-Haus Wismar

Tapetensaal im Welt-Erbe-Haus, Foto: TZ Wismar/Rudolph

Tapetensaal im Welt-Erbe-Haus, Foto: TZ Wismar/Rudolph

Dokumentation zeigt Restaurierung einer 64 Quadratmeter großen historischen Tapete
Im Bilde über das wohl wichtigste Exponat im Wismarer Welt-Erbe-Haus, den Tapetenzyklus mit dem Titel „Die Reise des Telemach auf die Insel Calypso“, sind Gäste im wahrsten Sinne ab 1. März in der Hansestadt. Dann nämlich können Besucher einen siebenminütigen Film über die aus dem Jahr 1823 stammende Panoramatapete sehen, eine Adaption des französischen Dichters François Fénélon (1699), bei der vermutlich Xavier Mader die Bildvorlage lieferte. Das insgesamt 64 Quadratmeter fassende Kunstwerk im Tapetensaal wurde in der Pariser Manufaktur Dufour und Leroy hergestellt und erlebte eine wechselvolle Geschichte. Der Film zeigt die Restaurierung der Tapete nach deren Raub 1995 und den anschließenden millimetergenauen Wiedereinbau in den Tapetensaal des Welt-Erbe-Hauses. Die Dokumentation ist in deutscher und englischer Sprache zu sehen. Das Welt-Erbe-Haus, ein Besucherzentrum mit Dauerausstellung, eröffnete im Sommer 2014 im historischen Gebäudeensemble Lübsche Straße 23 und ist nach Regensburg und Stralsund das dritte seiner Art in Deutschland.
Weitere Informationen: www.wismar-tourist.de

Schlagwörter:

urlaubsnachrichten.de
Menü