25. Sep 2015 | Nr. 89 | Kategorie: Pressemitteilungen

„KUNST HEUTE“: Tage der zeitgenössischen Kunst in Mecklenburg-Vorpommern

Ausstellungsplakat zum Projekt "Unterwegs - Künstler auf Reisen", Foto: Küntslerbund MV

Ausstellungsplakat zum Projekt „Unterwegs – Künstler auf Reisen“, Foto: Künstlerbund MV

Ausstellungen, Projekte und Führungen vom 26. September bis 4. Oktober

Vom 26. September bis zum 4. Oktober lädt der Künstlerbund Mecklenburg-Vorpommern zur Reihe „KUNST HEUTE“ Gäste in den Nordosten ein. Dabei erwartet Kunstinteressierte ein Programm aus Ausstellungen, Kunstaktionen, Projektvorstellungen und Führungen an 65 Orten im Urlaubsland. Anders als in den letzten Jahren, an denen der Verband zum Tag der zeitgenössischen Kunst einlud, können sich Gäste in diesem Jahr auf eine ganze Woche freuen, in der zwischen Ostsee und Seenplatte ein attraktives Programm von professionellen Künstlern und Künstlerinnen geboten wird. Die Auftaktveranstaltung mit der Künstlervereinigung „Schaum“ sowie ihrer Vorführung „Imitation“ und einer Installation mit dem Titel „Surrogat III“ findet bereits heute im Atelier in der Halle vier des Dieselmotorenwerkes in Rostock statt. Alle Veranstaltungen und Adressen sowie eine Orientierungskarte sind in der kostenlosen Broschüre „KUNST HEUTE 2015“ zusammengefasst. Unter www.kunstheute-mv.de können sich Besucher zudem online informieren.

Vier vom Künstlerbund Mecklenburg-Vorpommern geförderte Projekte bereichern in diesem Jahr das Programm. Neben dem Eröffnungsprojekt sind das „Jenseits des Sees“ in der Galerie „Dezernat5“ in Schwerin, das die Verknüpfung von Kunst und Literatur zum Thema macht, das Projekt „Unterwegs“ im Kunsthaus Bützow, bei dem sich Kunstschaffende dem Thema des Veränderns durch Ortswechsel nähern, sowie das Projekt „Ich fühle deine Augen reisen“ im Circus 11 in Putbus auf der Insel Rügen mit Werken von Künstlern aus Mecklenburg-Vorpommern und Jordanien.

Des Weiteren gibt es zahlreiche Ausstellungen von Einzelkünstlern und Künstlergemeinden, darunter „Glas in der angewandten Kunst“ im Schloss Wiligrad bei Schwerin, „Bild und Wort“  im Mecklenburgischen Künstlerhaus Schloss Plüschow oder „Das Grüne Zitat“ im Schlosspark von Kaarz in der Sternberger Seenlandschaft.

Weitere Informationen: www.kunstheute-mv.de


urlaubsnachrichten.de
Menü