22. Sep 2015 | Nr. 87 | Kategorie: Regionenpressedienst

3. Rügener Wanderherbst

Wandern auf Rügen, Foto: Grundner/Werk3

Wandern auf Rügen, Foto: Grundner/Werk3

Unterwegs auf den Spuren der Geschichte im Jubiläumsjahr „25 Jahre Deutsche Einheit“

Deutschlands größte Insel lädt vom 15. bis 25. Oktober 2015 zum 3. Rügener Wanderherbst ein. Rund 70 meist kostenfreie Wander- und Aktivangebote stehen dabei zur Auswahl: fachkundige Führungen durch die Natur- und Kulturlandschaften auf Rügen und den Schwesterinseln Ummanz und Hiddensee, dazu Nordic-Walking-Touren, Ausflüge zur Halbinsel Jasmund und Wittow, Erkundungen in der Granitz, Ortsrundgänge durch die Seebäder oder Führungen am Kap Arkona. Gäste und Einheimische sind eingeladen, überraschende Momente zu erleben, zauberhafte Orte zu entdecken, spannende und authentische Geschichte und Geschichten zu erfahren. Dafür stehen 800 Kilometern an Rad- und Wanderwege und wanderfreundliche Gastgeber zur Verfügung.

Wanderbare Insel Rügen
Dem Alltag entfliehen, dem Wind die Stirn bieten, neue Kraft tanken, Geheimnisvolles aufspüren, entschleunigen, Spuren hinterlassen: Am 15. Oktober startet der 3. Rügener Wanderherbst um 13.30 Uhr im Theater Putbus, gefolgt von einem Bummel durch die Mystik der Stadt und des Parks, der sich langsam herbstlich färbt. Endstation wird am Rasenden Roland sein. Mit der Kleinbahn können die Teilnehmer von Mönchgut ihre Heimreise antreten. Einer Führung durch das Ostseebad Baabe und auf den Spuren der Geschichte können sich Wanderfreunde am 16. Oktober ab 13.45 Uhr anschließen. Start ist am Bollwerk in Baabe. Das Thema „25 Jahre  Deutsche Einheit“ steht auch im Fokus einer Wanderung am 19. Oktober durch Prora, ein Ort mit wechselvoller Geschichte. Weitere Thementouren gibt es unter anderem in Binz und Sassnitz oder im Fährhafen Sassnitz-Mukran.

Am 16. Oktober  wird zudem ein Teil des ersten Qualitätswanderweges von Mecklenburg-Vorpommern erwandert: die Schmale Heide mit den Wostevitzer Teichen bis nach Lietzow. Der im September auf der Wander- und Trekkingmesse „TourNatur“ in Düsseldorf ausgezeichnete Rügener Bodden-Panoramaweg führt über insgesamt 24 Kilometer von Staphel bei Neu-Mukran nach Lietzow und von dort am Großen Jasmunder Bodden entlang über Ralswiek, Moisselbritz, Groß Banzelvitz und Liddow nach Neuenkirchen.

Auf den Wanderherbst folgt der Wanderfrühling auf Rügen. Dieser wird vom 15. bis 24. April 2016 veranstaltet.

5. Kap-Arkona-Aquamaris-Lauf
Aktiv durch den Herbst: Am 3. Oktober lädt die Rügener Halbinsel Wittow zum 5. Kap-Arkona-Aquamaris-Lauf ein. Im Norden der Insel werden mehr als 300 Läufer erwartet, die auf der Zehn-Kilometer-Strecke von den Leuchttürmen am Kap nach Juliusruh oder auf dem Halbmarathon auf dem Hochuferweg zwischen Arkona und dem Seebad Breege-Juliusruh ihre Kräfte messen werden. Die Strecke ist nicht nur anspruchsvoll, sie bietet auch einzigartige Ausblicke auf die Ostsee und die sichere Chance, sich dem Wind zu stellen. Nicht umsonst wird die Halbinsel Wittow auch das Windland genannt. Der Kap-Arkona-Aquamaris-Lauf ist inzwischen für die Läuferszene ein fester Termin in der Nachsaison. Viele Sportler und ihre Familien verbinden diesen Lauf auch mit einem verlängerten Wochenende auf Rügen. Bis zum 1. Oktober kann man sich auch noch für den Kap-Arkona-Aquamaris-Lauf anmelden. Nachmeldungen sind möglich.

Weitere Informationen: www.ruegen/wandern, www.kap-arkona-aquamaris-lauf.de

Schlagwörter:

urlaubsnachrichten.de
Menü