09. Sep 2015 | Nr. 84/15 | Kategorie: Pressemitteilungen

Ausspannen zum kleinen Preis: Herbst-Winter-Angebote in Mecklenburg-Vorpommern

Neue Broschüre mit 125 Kurzurlaub-Angeboten erschienen (Foto/Grafik: Roth/Werk3)

Neue Broschüre mit 125 Kurzurlaub-Angeboten erschienen (Foto/Grafik: Roth/Werk3)

Neue Broschüre listet Offerten für 59, 79 oder 99 Euro

Das Schönste am Herbst erleben und bis zu 40 Prozent sparen: Mit 125 Angeboten für 59, 79 oder 99 Euro versüßen 123 Gästehäuser vom Schloss- bis zum Stadthotel Besuchern den goldenen Herbst und die Wintermonate in Mecklenburg-Vorpommern. Zu finden sind die Angebote in der handlichen Broschüre mit dem Titel „Kurzurlaub zum kleinen Preis“ sowie zum Blättern auch auf der Webseite des Urlaubslandes Mecklenburg-Vorpommern. Die bei Gästen aus anderen Bundesländern und bei Einheimischen beliebte Herbst-Winter-Aktion im Nordosten wird bereits zum 19. Mal angeboten, erstmals gibt es in diesem Jahr eine Dreierstaffelung der Preise. „In neuem Format bieten wir die Sammlung günstiger Übernachtungsmöglichkeiten in diesem Jahr erstmals im Rahmen unserer Herbstkampagne an, die Veranstaltungen und besondere Angebote der Nach- und Nebensaison unter einem Dach vereint“, sagte Bernd Fischer, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern.

Die Broschüre listet Übernachtungsangebote an der Mecklenburgischen Ostseeküste, auf den Inseln Rügen, Hiddensee und Usedom, auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, in Vorpommern sowie in der Mecklenburgischen Seenplatte. Sie sind buchbar für den Zeitraum vom 1. November bis 20. Dezember 2015 sowie vom 4. Januar bis 20. März 2016. Die Angebote können auch im Internet unter www.auf-nach-mv.de/herbstwinter nachgelesen und heruntergeladen werden. Dort sind darüber hinaus Hotelarrangements aufgeführt, die neben dem Doppelzimmer mit Frühstück beispielsweise auch Verwöhnmenüs oder Wellness-Behandlungen beinhalten.

Unter den Gästehäusern, in denen  Besucher für 59, 79 oder 99 Euro im Doppelzimmer übernachten können, sind unter anderem das Hotel „Alter Gutshof“ in Demern bei Gadebusch oder das Mercure Hotel Schloss Neustadt-Glewe in der Mecklenburgischen Seenplatte. An der Ostseeküste erwarten das Strandresort Markgrafenheide bei Rostock seine Gäste direkt hinter den Dünen oder das Hotel Friedrich-Franz-Palais im Großherzoglichen Logierhaus mitten im Zentrum Bad Doberans. Wer reif für die Insel ist, kann sich zum kleinen Preis für das gleichnamige Arrangement auf Rügen im Wreecher Hof in einem von sieben reetgedeckten Häusern erholen oder auf Usedom die Annehmlichkeiten im „Steigenberger Grandhotel and Spa“ in Heringsdorf genießen. In der Hansestadt Stralsund in Vorpommern bieten beispielsweise das Hotel am Jungfernstieg und das Hotel Schweriner Hof Übernachtungen im Doppelzimmer zu 59 Euro an. Wer sich lieber abseits der Hansestädte nahe des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft erholen möchte, kann im „Hotel & Restaurant Seebrücke“ in Zingst verweilen. Die meisten der aufgeführten Häuser verfügen über eine Sauna, ein Schwimmbad oder einen Wellness-Bereich.

Die Broschüre im DIN-lang-Format erscheint in einer Auflage von 40.000 Stück und ist beim Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern erhältlich.

Weitere Informationen gibt es unter www.auf-nach-mv.de/herbstwinter, info@auf-nach-mv.de oder unter der Telefonnummer +49 (0) 381 4030500.

Schlagwörter: , ,

urlaubsnachrichten.de
Menü