11. Mai 2015 | Nr. 49/15 | Kategorie: Regionenpressedienst

Sommererlebnis: Hop-On Hop-Off durch das Land der 1000 Seen am 6. und 7. Juni

Kanuwandern in der Seenplatte, Foto: TMV/Roth

Kanuwandern in der Seenplatte, Foto: TMV/Roth

Mecklenburgische Seenplatte zum Ausprobieren – 15 Orte per Tagesticket im Stundentakt verbunden

Geführte Kanutouren, Probeschlafen auf dem Hausboot und kulinarische Führungen über Fischereihöfe – etwa 100 Schnupperangebote, darunter Kanutouren, Camping-Angebote und Führungen im Müritz-Nationalpark, bietet das Programm des „Ansommern“-Wochenendes am 6. und 7. Juni in der Mecklenburgischen Seenplatte. „Ansommern“ steht für die Wochen zwischen Baumblüte und Sommerschulferien. Mai und Juni sind die beste Reisezeit zum Anradeln, Anpaddeln und Anbaden in Mitteleuropas größter Wassersportregion. Zwischen 15 Orten pendeln am 6. und 7. Juni Busse und Bahnen im Stundentakt, begleitet von ortskundigen Reiseführern, die Gästen die Urlaubsregion näherbringen möchten. Nach dem Hop-On-Hop-Off-Prinzip ist die Region mit einem Tagesticket für fünf Euro pro Person zu entdecken. Kinder bis einschließlich 14 Jahre fahren in Begleitung eines Erwachsenen frei.

Als idealer Startpunkt empfiehlt sich der Bahnhof Neustrelitz, der von Berlin und der Ostseeküste in einer guten Stunde mit dem Regionalexpress erreichbar ist. Von hier aus starten drei der vier Shuttle-Routen ins „Ansommern“-Wochenende. Aber auch alle anderen Haltepunkte können als Zustieg genutzt werden. Rund um die Müritz gibt es weitere Buszubringer zur Schnupperroute.

Unter dem Titel „Schauen, Staunen, Probe fahren“ reiht sich in Rechlin die 1. Müritz „InWater Boatshow“ (5. bis 7. Juni) als Wassersportmesse für Jedermann auf der Route des „Ansommern“-Wochenendes ein.

Weitere Informationen zu Programm, Fahrplänen und weiteren „Ansommern“-Events: www.ansommern.de

Zimmervermittlung und Katalogbestellung: www.mecklenburgische-seenplatte.de


urlaubsnachrichten.de
Menü