27. Apr 2015 | Nr. 41 | Kategorie: Regionenpressedienst

Von Medienkurs bis Pflegepony

Spaß im Feriencamp, Foto: DJH MV

Spaß im Feriencamp, Foto: DJH MV

Jugendherbergen in Mecklenburg-Vorpommern laden zu Feriencamps für Kinder und Jugendliche ein

Ferien ohne Eltern? Neun Jugendherbegern in Mecklenburg-Vorpommern laden zu so genannten Feriencamps ein. Ohne Eltern, dafür mit vielen Freizeitmöglichkeiten können Kinder und Jugendliche zwischen Ostseeküste und Seenplatte viel erleben. Barth, Beckerwitz, Burg Stargard sowie Dahmen und Wismar haben Angebote für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren zusammengestellt. In der Jugendherberge Barth etwa, zu der auch ein Reiterhof gehört, warten Pflegeponys auf die Kinder. In Wismar gibt es einen Schnupper-Radiokurs mit Besuch in einem Studio. Etwas ältere Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren sind in Born-Ibenhorst auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, in Mirow in der Mecklenburgischen Seenplatte oder in Prora auf der Insel Rügen gut aufgehoben. Letztere bietet ein neues Angebot im Rahmen der Feriencamps und zwar für zwei Wochen an. Zum Angebot gehören unter anderem ein Besuch im Nationalpark-Zentrum Königsstuhl, ein Grillen, die Fahrradausleihe für zwei Tage, der Besuch im Naturerbe Zentrum Rügen, eine Schifffahrt, ein Tagesausflug nach Stralsund mit Besuch des Ozeaneums und vieles mehr.
Weitere Informationen zu Zeiten und Preisen finden Interessierte unter www.jugendherbergen-mv.de/feriencamps


urlaubsnachrichten.de
Menü