05. Feb 2015 | Nr. 11/15 | Kategorie: Pressemitteilungen

+++ Meck-Pomm Short News Februar +++

die Fünf-Sterne-Marina in Boltenhagen, Foto: www.marina-boltenhagen.de

Die Fünf-Sterne-Marina in Boltenhagen, Foto: www.marina-boltenhagen.de

+++ Deutschlandweit vorn: Fünf Sterne für Marina Boltenhagen +++

Der Yachthafen „Weiße Wiek“ im Ostseebad Boltenhagen ist von dem internationalen Institut für Marine-Zertifizierung als Fünf-Sterne-Marina ausgezeichnet worden. Der 2008 eröffnete Hafen ist heute eine „Full-Service-Marina“ mit einem rund 15.000 Quadratmeter großen Winterlager, einer eigenen Werft, einem Veranstaltungssteg für Regatten sowie einem Bistro. Um zertifizierte Marina werden zu können, müssen zahlreiche Kriterien hinsichtlich der technischen Ausstattung, Sicherheitsvorkehrungen oder der Beschilderung erfüllt sein. Deutschlandweit sind nur fünf weitere Yachthäfen als Fünf-Sterne-Marina eingestuft, davon zwei in Mecklenburg-Vorpommern.

Weitere Informationen: www.bluestarmarina.org, www.marina-boltenhagen.de

DLRG-Retterin an der Ostseeküste, Foto: DLRG e.V.

DLRG-Retterin an der Ostseeküste, Foto: DLRG e. V.

+++ Baywatch an der Ostseeküste: DLRG wirbt um die Gunst neuer Rettungsschwimmer +++

Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) wirbt für die kommende Sommersaison um die Gunst neuer Rettungsschwimmer. Voraussetzung für den Einsatz am Meer und an den Seen des Landes ist das bestandene Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber, das ab dem 15. Lebensjahr abgelegt werden kann und unter anderem aus einem theoretischen Teil sowie einer Erste-Hilfe-Prüfung und kombinierten Rettungs- und Schwimmübungen besteht. Während des Einsatzes erhalten die Wasserretter meist eine kostenlose Unterkunft, Verpflegung und ein Taschengeld. Jährlich sorgen rund 1.500 Rettungsschwimmer der DLRG an der Küste Mecklenburg-Vorpommerns für Sicherheit. Weitere 1.350 Retter stellt die DRK Wasserwacht, rund 220 ehrenamtliche Helfer besetzen zwischen Mai und September Wachstationen des ASB (Arbeitersamariterbund).

Weitere Informationen und Anmeldung: www.wasserrettung.drk.de, www.asb-mv.de/Wasserrettung, www.zwrdk.dlrg.de

Besucher sehen Gegenüberstellung der Landschaft zwischen Festungswalls und Elbwiesen, Foto: Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe

Besucher sehen Gegenüberstellung der Landschaft zwischen Festungswalls und Elbwiesen, Foto: Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe

+++ „Natur und Grenze“: Fotoausstellung zeigt Entwicklung des früheren Grenzstreifens an der Elbe +++

Wo noch vor 25 Jahren die innerdeutsche Grenze verlief und Mauern die Menschen trennten, zieht sich heute ein „Grünes Band“ durch Deutschland. Wie die Landschaft entlang des ehemaligen Grenzstreifens in Mecklenburg-Vorpommern einst ausgesehen hat und welche Veränderungen es in den vergangenen 25 Jahren gab, zeigt ab sofort die Fotoausstellung „Natur und Grenze“ im Informationszentrum des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe MV auf der Festung Dömitz. Neben Originalaufnahmen aus der Zeit des Mauerfalls können Besucher Vergleichsbilder aus der heutigen Zeit sehen, welche die Dynamik der Gesellschaft und der Natur verdeutlichen. Die Festung Dömitz ist dienstags bis sonntags zwischen 12.00 und 16.00 Uhr geöffnet; der Eintritt kostet 3,50 Euro (Kinder: 1,50 Euro).

Weitere Informationen: www.festung-doemitz.de

Neues Faltblatt zu kulinarischen Veranstaltungen im Nordosten, Foto: TMV

Neues Faltblatt zu kulinarischen Veranstaltungen im Nordosten, Foto: TMV

+++ Neues Faltblatt listet kulinarische Veranstaltungen in Mecklenburg-Vorpommern +++

Herrschaftliche Speisen in Schlössern, genussvolle Abende am Kamin historischer Gutshäuser oder romantische Dinner vor der Kulisse des Schweriner Schlosses – einen Überblick zu diesen und anderen Veranstaltungen gibt ein neues Faltblatt des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern mit kulinarischen Veranstaltungshöhepunkten 2015. Neben Festen wie den Wismarer Heringstagen, den Kulinarischen Wochen auf Fischland-Darß-Zingst oder den Gutsküchenwochen in der Mecklenburgischen Schweiz informiert der lukullische Wegweiser über regionale Spezialitäten und Traditionen im Nordosten. Das Faltblatt „Kulinarische Veranstaltungen & regionale Spezialitäten“ kann kostenlos unter der Rufnummer 0381 4030500 oder im Internet unter www.auf-nach-mv.de bestellt werden.

Weitere Informationen: www.auf-nach-mv.de/kulinarik

 

 

Hanse-Sail-Magazin 2015, Foto: Hanse Sail Büro Rostock

Hanse Sail Magazin 2015, Foto: Hanse Sail Büro Rostock

+++ Leinen los mit dem Hanse Sail Magazin 2015 +++

Vom 6. bis 9. August 2015 empfängt die Hansestadt Rostock wieder Traditionssegler und rund eine Million Besucher aus aller Welt zum größten maritimen Volksfest im Nordosten. Passend dazu ist jetzt das 25. Hanse Sail Magazin 2015 erschienen. Interessierte können im Heft Neuigkeiten zu maritimen Veranstaltungen rund um die Ostsee sowie zu weltweit ausgetragenen Segelregatten erfahren. In einem Jubiläumskapitel wird an den Beginn des maritimen Festes von 1991 erinnert und die Dramaturgie des Erstauftritts anhand von Zeitzeugen rekonstruiert. Nautik-Begeisterte stoßen im neuen Magazin zudem auf allerlei Schätze aus der Seekiste, wie zum Beispiel einen maritimen Jahreskalender. Das Hanse Sail Magazin 2015 ist ab sofort im Buch- und Zeitschriftenhandel für fünf Euro und als E-paper für 3,59 Euro erhältlich.

Weitere Informationen: www.hansesail.com


urlaubsnachrichten.de
Menü