25. Nov 2014 | Nr. 114 | Kategorie: Regionenpressedienst

Uecker-Museum für Schwerin

Modell des Anbaus, Foto: Staatliches Museum Schwerin ©BBL MV, Architekturbüro Scheidt Kasprusch

Modell des Anbaus, Foto: Staatliches Museum Schwerin ©BBL MV, Architekturbüro Scheidt Kasprusch

Staatliches Museum Schwerin erhält einen Anbau / Vergrößerung der Ausstellungsfläche um 800 Quadratmeter

Schwerin bekommt ein „Museum der Moderne“, in dem Kunst nach 1945 – und damit im Besonderen auch die Werke des international bekannten Malers und Objektkünstlers Günther Uecker gezeigt werden sollen. Dafür soll das Staatliche Museum Schwerin einen zweigeschossigen Anbau erhalten. Mit dem Erweiterungsbau vergrößert sich die Ausstellungsfläche um 800 Quadratmeter, das entspricht einer Erweiterung vom 30 Prozent. Mit der Planung und Durchführung der Baumaßnahme ist der landeseigene Betrieb für Bau und Liegenschaften beauftragt. Ziel ist es, den Erweiterungsbau bis Ende 2016 abzuschließen. Am 30. September dieses Jahres erfolgte der Spatenstich. „Für das Staatliche Museum ist der Erweiterungsbau ein echter Gewinn. Ein größeres Museum wird auch den Kunst- und Kulturstandort Schwerin bereichern“, sagte Kulturminister Mathias Brodkorb.
Weitere Informationen: www.museum-schwerin.de


urlaubsnachrichten.de
Menü