21. Nov 2014 | Nr. 113/14 | Kategorie: Pressemitteilungen

Neue Spitze beim Tourismusverband MV: Landtagspräsentin Sylvia Bretschneider übernimmt turnusgemäß die Präsidentschaft

Landtagspräsidentin und Präsidentin des Tourismusverbandes MV Sylvia Bretschneider, Foto: Landtag MV

Landtagspräsidentin und Präsidentin des Tourismusverbandes MV Sylvia Bretschneider, Foto: Landtag MV

Jürgen Seidel bleibt der Doppelspitze des Verbandes als Vorsitzender erhalten

Sylvia Bretschneider hat erneut die Präsidentschaft des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern übernommen. Auf der Mitgliederversammlung des Verbandes am 21. November 2014 in Rostock ging das Amt turnusgemäß auf die Landtagspräsidentin über. Jürgen Seidel, der in den vergangenen zwölf Monaten als Präsident fungierte, bleibt der Doppelspitze des Tourismusverbandes als Vorsitzender erhalten. Laut Sylvia Bretschneider ist es in den kommenden Jahren am wichtigsten, Mecklenburg-Vorpommern im Bundesländervergleich dauerhaft an der Spitze zu positionieren. „Es geht nicht darum, Jahr für Jahr neue Übernachtungsrekorde aufzustellen. Wir müssen und wollen über die Qualität von Service und Angeboten wachsen, Mitarbeiter motivieren und qualifizieren, ganzjährig für alle Altersgruppen attraktive Angebote schaffen, die politische Akzeptanz für den Tourismus sichern und an der Erreichbarkeit des Urlaubslandes arbeiten. Das ist der Schlüssel für langfristigen Erfolg“, erklärte die Präsidentin. Sie erwarte, dass das Ringen um Gästeanteile sich innerhalb Deutschlands und Europas in den kommenden Jahren weiter verschärfen werde.

Der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern hat derzeit 39 Mitglieder, darunter Regional- und Fachverbände, Städte und touristische Unternehmen. Dem Verbandsvorstand gehören 16 Personen an. Die nächsten Wahlen für den Vorsitz und Vorstand werden Ende 2016 abgehalten. Die aktuelle Mitgliederversammlung des Landestourismusverbandes folgte dem 24. Tourismustag Mecklenburg-Vorpommern, an dem rund 250 Tourismusvertreter in der Yachthafenresidenz Hohe Düne in Rostock teilnahmen. Unter dem Titel „Nachhaltige Mobilität – im Spannungsfeld von Tourismus und Alltagsverkehr“ diskutierten touristische Leistungsträger und Experten über die Erreichbarkeit des Urlaubslandes, die Verkehrsproblematik innerhalb Mecklenburg-Vorpommerns sowie die Mobilitätstrends von morgen. Zudem wurden nachhaltige Mobilitätsideen für den Nordosten sowie Mobilitäts-Modellregionen wie beispielsweise der Bayerische Wald vorgestellt. Überdies war der Tourismustag Anlass, um das aktuelle Tourismusjahr zu bilanzieren und sich gemeinsam über Ziele für das Jahr 2015 auszutauschen. Nicht zuletzt ist in diesem Rahmen der 5. Tourismuspreis Mecklenburg-Vorpommern an den Unternehmer und Hotelier Horst Rahe vergeben worden.

Zum Download: Foto Jürgen Seidel

Weitere Informationen: www.tmv.de, www.auf-nach-mv.de


urlaubsnachrichten.de
Menü