31. Jul 2014 | Nr. 77 | Kategorie: Regionenpressedienst

Jahr der Romantik erreicht seinen Höhepunkt mit der Romantik-Festwoche in Greifswald

Blick auf Greifswald, Foto: TMV/Grundner

Blick auf Greifswald, Foto: TMV/Grundner

Zahlreiche Veranstaltungen anlässlich des 240. Geburtstages von Caspar David Friedrich warten auf Kulturinteressierte in der Hansestadt

Mit der Romantik-Festwoche vom 30. August bis zum 6. September in der Hansestadt Greifswald erreicht das „Jahr der Romantik“ seinen Höhepunkt. Anlässlich des 240. Geburtstages von Caspar David Friedrich am 5. September finden zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt in Greifwald statt. „Ein Tag mit Caspar David Friedrich“ läutet am 30. August die Festwoche ein. Auf dem Marktplatz finden Besucher historische Fahrgeschäfte, die zu einer Zeitreise einladen. Wer selbst kreativ werden möchte, kann im Caspar-David-Friedrich-Zentrum Seifen herstellen, sich im Scriptorium des Doms in Kalligraphie üben oder im Pommerschen Landesmuseum verschiedene Zeichentechniken ausprobieren. Weitere Höhepunkte sind ein Vortrag im Pommerschen Landesmuseum, in dem Werke von Caspar David Friedrich ausgestelllt sind, Führungen auf dem so genannten Caspar-David-Friedrich-Bildweg – an 15 Stationen erschließen sich dem Spaziergänger wichtige Lebens- und Wirkungsorte des Malers – oder ein Romantik-Orgelkonzert im Dom. Am 5. September wird die „Lange Nacht der Romantik“ im Pommerschen Landesmuseum gefeiert. Zudem feiert das Caspar-David-Friedrich-Zentrum sein zehnjähriges Jubiläum. Die Romantik-Festwoche endet mit Konzerten der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern in der Klosterruine, der Aula und im Dom. Das vollständige Programm ist unter www.caspar-david-friedrich-greifswald.de nachzulesen. Romantikliebhaber finden auf www.vorpommern.de passende Unterkünfte in der Region.

Romantische Kanu-Tour im Naturpark „Flusslandschaft Peenetal“
Romantische Ecken bietet auch die Natur Vorpommerns.
Bei einem „Romantischen Zwei-Tages-Trip“ im Naturpark „Flusslandschaft Peenertal“ können Gäste das Flusstal von Liepen aus erkunden. Die Tour führt entlang von Biberburgen, zur Klosterruine in Stolpe und zu den Wikingergräbern in Menzlin. Abends wartet ein Drei-Gänge-Menü unterm Sternenhimmel im Gutshof Liepen auf die Kanuten. Naturfreunde haben die Möglichkeit, den „Romantischen Zwei-Tages-Trip“ als Zeltvariante zu buchen.
Weitere Informationen: http://www.vorpommern.de/romantische-zweitage-p02-hotel.html, www.vorpommern.de/kanutouren

Hintergrund: Die Landeskulturinitiative „Natürlich romantisch“
Die Kreidefelsen auf der Insel Rügen, die Sonnenuntergänge an der Ostseeküste, die Segelboote im Hafen von Greifswald, knorrige alte Eichen, geheimnisvolle Hünengräber und immer wieder das ganz besondere Licht faszinierten in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts viele Künstler und machten das damalige Pommern und Mecklenburg zu einem Wallfahrtsort der Romantiker um Caspar David Friedrich. Mit der Initiative „Natürlich romantisch“ greift Mecklenburg-Vorpommern zum ersten Mal in einer landesweiten Aktion dieses Thema auf und macht Orte von Künstlerbiografien und Inspiration wieder sichtbar. Im Romantikjahr, das im Herbst 2013 seinen Anfang nahm und bis zum 240. Geburtstag des Malers Caspar David Friedrich am 5. September 2014 dauert, stehen in einem abwechslungsreichen Programm mehr als 100 Veranstaltungen auf dem Plan. Ausgerichtet und unterstützt werden sie von den Partnern der Landeskulturinitiative, zu denen der Landestourismusverband und das Landesmarketing, der Künstlerbund MV, das Fotofestival „horizonte zingst“ in Zingst, die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, Museen und Kunstsammlungen, die Stadt und Universität Greifswald, das Nationalparkzentrum Königsstuhl, Fördervereine, regionale Tourismusverbände, Verlage, Künstler, Theater und andere kulturelle Einrichtungen gehören.


urlaubsnachrichten.de
Menü