31. Jul 2014 | Nr. 77 | Kategorie: Regionenpressedienst

4. „Schweriner SchlossgartenNacht“ lockt mit musikalischem Gipfelreffen

Schweriner Schloss im Farbenmeer, Foto: Mirko Lemke

Schweriner Schloss im Farbenmeer, Foto: Mirko Lemke

Am 23. August 2014 erwartet Besucher Musik aus den Alpen bis zum Kaukasus

Das Schweriner Schloss mit seinen goldenen Türmen und der illuminierte Schlosspark bieten einen glanzvollen Rahmen für die 4. Schweriner SchlossgartenNacht“ am 23. August. Unter dem Titel „ Der Berg ruft!“ werden Künstler aus aller Welt, darunter aus Österreich, Ungarn, Russland, Rumänien und Schottland, zum sommerlichen Spektakel in der Landeshauptstadt erwartet. Gäste können sich dabei auf einen Abend mit Musik aus den Schottischen Highlands bis hin zu den Alpen und vom Balkan bis hin zum Ural freuen. An elf Spielstätten erleben Nachtschwärmer Musik, Tanz, Licht- und Klanginstallationen. Ob feurige Melodien des Balkanbrass oder ungarische Zigeunermusik – die Palette der musikalischen Stilrichtungen ist bunt. So können Besucher vor romantischer Kulisse österreichischen Operettenmelodien lauschen, zu zünftiger Blasmusik mit Alphörnern den Schuhplattler tanzen oder sich von Dudelsackklängen, Irish Folk oder Folkloremusik aus Russland, Tschechien oder der Türkei verzaubern lassen. Ein Barockfeuerwerk zum Abschluss der „SchlossgartenNacht“ taucht das imposante Bauwerk in ein Farbenmeer. Einlass ist ab 18.00 Uhr. Die Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin mbH bietet unter www.schwerin.info verschiedene Arrangements an.
Weitere Informationen: www.schweriner-schlossgartennacht.de


urlaubsnachrichten.de
Menü