27. Mai 2014 | Nr. 58/14 | Kategorie: Pressemitteilungen

Deutschlands beliebtestes Familienreiseland präsentiert sich als Partnerland des Weltspieltages in Berlin

Die Urlaubsbotschafter Möwe Maria und Rabe Viktor, Bild: TMV

Die Urlaubsbotschafter Möwe Maria und Rabe Viktor, Bild: TMV

Gewinnspielaktionen und buntes Rahmenprogramm am 31. Mai und 1. Juni / 100.000 Besucher erwartet

Zum fünften Mal in Folge, dabei erstmals als offizielles Partnerland, präsentiert sich das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern am 31. Mai und 1. Juni beim Weltspieltag in Berlin, der in diesem Jahr unter dem Motto „Landwirtschaft erleben“ auf dem Alexanderplatz stattfindet. Gemeinsam mit Erlebnispartnern wie der Vopelparkregion Recknitztal, der Rügeninsel Ummanz und Bauer Korl werden im Mecklenburg-Vorpommern-Zelt zwei Tage lang Gewinnspielaktionen und ein buntes Rahmenprogramm geboten, um spielerisch kleine und große Urlaubsgäste über Familien- und Landurlaubsangebote zwischen Ostsee und Seenplatte zu informieren. Zudem wirbt das Familienreiseland mit der Frühsommer-Kampagne „Huckepack zum halben Preis“, in deren Rahmen Familien mit Kindern attraktive Vorteilsangebote angeboten werden, um die Gunst kleinerer und größerer Gäste. „Mecklenburg-Vorpommern ist seit langem das beliebteste innerdeutsche Reiseziel für Familien mit Kindern. Um diesen Spitzenplatz auch zukünftig zu halten, müssen wir uns immer wieder mit neuen Ideen präsentieren und noch mehr Menschen in Ballungsgebieten wie Berlin ansprechen und überzeugen“, sagte Bernd Fischer, Geschäftsführer des Landestourismusverbandes. Rund 100.000 Besucher aus dem Großraum Berlin-Brandenburg werden zum Weltspieltag erwartet.

Gewinnspielaktionen und buntes Programm
Für Begeisterung bei den Kindern sorgt ein Erlebnis-Parcours am MV-Stand, bei dem es den neuen „Entdeckerpass MV“ zu gewinnen gibt. Dieser berechtigt zwei Jahre lang zum kostenfreien Eintritt in mehr als 30 Erlebniseinrichtungen, darunter das Land Fleesensee Spa, das Müritzeum in Waren, der Zoo Rostock und das Darwineum, das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl in Sassnitz auf Rügen, das Experimentarium in Zingst, sowie das Alpincenter Hamburg-Wittenburg und das Freilichtmuseum Klockenhagen. Daneben werden Bastelstationen und Pony-Reiten angeboten, während die Urlaubsbotschafter des Familienreiselands Mecklenburg-Vorpommern, das Möwenfräulein Maria und der Rabe Viktor, für leuchtende Kinderaugen sorgen. Zusätzlich wird ein Landurlaub für zwei Erwachsene und zwei Kinder mit fünf Übernachtungen inklusive Frühstück im familienfreundlichen Schloss Pütnitz in Ribnitz-Damgarten sowie einer Kanutour verlost.

Familienurlaub auf dem Lande
Die Regionen im Landesinneren Mecklenburg-Vorpommerns tragen mit jährlich mehr als sieben Millionen Übernachtungen, darunter ein hoher Anteil von Familien mit Kindern, etwa ein Viertel zum gesamten touristischen Aufkommen des Landes bei. Beim ländlichen Tourismus innerhalb Ostdeutschlands erreicht Mecklenburg-Vorpommern einen Anteil von mehr als 40 Prozent. Zur Förderung des Tourismus im ländlichen Raum ist im März 2012 vom Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern und dem Verein Landurlaub das Projekt „LandArt“ ins Leben gerufen worden. In einem ersten Wettbewerb konnten neun Netzwerkinitiativen ausgezeichnet werden, die den Kern der Projektarbeit bilden. So haben sich zum Beispiel auf der Rügeninsel Ummanz 13 Partner zusammengeschlossen, um große und kleine Gäste mit Kranichtouren und Kremserfahrten zu begeistern oder im größten Stehrevier für Wind- und Kite-Surfer den richtigen Umgang mit Brett und Segel zu lehren. Abenteuer abseits der Ostseeküste finden Familien mit Kindern unter anderem in der Vogelparkregion Recknitztal. Derzeit 47 Netzwerkpartner locken dort mit Kanutouren auf der Recknitz, Naturwanderungen in einer romantischen Sumpf- und Schilfwildnis sowie dem 22 Hektar großen Vogelpark Marlow, in dem Tiere von allen Kontinenten in aufwendig gestalteten Außenanlagen beobachtet werden können.

Beliebtestes Familienreiseziel der Deutschen
Laut der Reiseanalyse 2013 der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (F.U.R) ist Mecklenburg-Vorpommern das beliebteste innerdeutsche Reiseziel deutscher Familien. Mit acht Prozent aller Familienurlaubsreisen (1,1 Millionen) ab fünf Tagen Dauer mit Kindern unter 14 Jahren liegt Mecklenburg-Vorpommern im innerdeutschen Vergleich vor Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bayern. International reiht sich das Familienreiseziel Mecklenburg-Vorpommern hinter der Türkei (11 Prozent Marktanteil), Spanien (9,5 Prozent Marktanteil) und Italien (8,5 Prozent) auf Rang vier ein. Insgesamt können sich 37,5 Prozent aller Befragten (1,4 Millionen) in den kommenden drei Jahren einen längeren Familienurlaub (ab fünf Tagen Dauer) in Mecklenburg-Vorpommern vorstellen, 24,8 Prozent (rund 900.000) planen einen Urlaub mit Kind und Kegel bereits fest ein.

Weitere Informationen
Informationen zum Familienreiseland Mecklenburg-Vorpommern gibt es auf den Internetseiten www.auf-nach-mv.de/familie sowie auf www.spielstrand.de. Darüber hinaus finden Gäste online eine interaktive Karte mit vielen Anregungen und den Katalog zum virtuellen Blättern. Im Film „Urlaubstipps für Kids“, der auf der Internetseite des Tourismusverbandes unter www.auf-nach-mv.de/familie abrufbar ist, stellen die Urlaubsbotschafter Maria und Viktor das Familienreiseland Mecklenburg-Vorpommern vor und geben Entdeckertipps für kleine und große Gäste. Weiterführende Informationen zu der Frühsommer-Kampagne „Huckepack zum halben Preis“ sowie Buchungsmöglichkeiten gibt es auf www.auf-nach-mv.de/huckepack oder unter der Rufnummer +49 (0) 381 40 30 500. Über Landurlaub in Mecklenburg-Vorpommern informiert zudem die Internetseite  www.auf-nach-mv.de/landurlaub.


urlaubsnachrichten.de
Menü