27. Mrz 2014 | Nr. 30/14 | Kategorie: 06 Landurlaub

Riether Winkel: Ruhe und Romantik

Kaffeepause im Riether Winkel (Foto: TMV/foto@andreas-duerst.de)

Kaffeepause im Riether Winkel (Foto: TMV/foto@andreas-duerst.de)

Ausspannen am Südufer des Stettiner Haffs

Wo Seeadler schreien und Kraniche tanzen. Wo Pferde schnauben und Vögel zwitschern. Wo es nach Wald riecht und nach Räucherfisch duftet. Wo frischer Nordwest den Kopf frei pustet und Salz auf Haut und Lippen streut. Wo Linden die Dorfstraße verschatten und Bänke unter uralten Apfelbäumen zum Lümmeln verlocken. Wo nicht zuletzt Licht und Wolken, Wind und Wasser jene zauberhaften Stimmungen an Himmel und Horizont malen, die nicht nur Menschen mit romantischer Ader zutiefst glücklich machen.

All das steht im Riether Winkel sozusagen als Naturgesetz auf der Tagesordnung: Dieser tiefenentspannte und bislang kaum entdeckte Zipfel Vorpommerns liegt ganz weit im Nordosten am Neuwarper See. Einer Bucht am Südufer des Stettiner Haffs, damit quasi im Rücken der Ferieninsel Usedom und nur einen Katzensprung vom polnischen Nachbarn entfernt. Ein entzückendes Fleckchen Erde, fernab von Trubel und Lärm, wo die Menschen vor allem eines genießen: die vollkommene Abwesenheit von Hektik und Stress.

Sie sitzen also zum Beispiel im Café „De Klönstuw“ bei leckerem Kuchen aus eigenem Ofen. Sie zockeln mit den Kaltblütern von Hof Zopfenbeck im Zweispänner zum Picknick. Sie futtern Räucherfisch im Familienbetrieb am Naturstrand. Sie tuckern mit dem ehrwürdigen Fischkutter „Lütt Matten“ über den Neuwarper See nach Polen oder quer übers Haff nach Usedom. Sie schauen zu, wie in der Bauerngarten Manufaktur nach Omas Rezepten alte Obstsorten zu schmackhaften Fruchtaufstrichen und Chutneys veredelt werden. Sie basteln sich mit eigenen Händen und Geschick etwas Schönes in der Kreativwerkstatt. Sie belegen Kurse zur Vitalküche oder zum Abenteuerkochen mit Kindern bei der Ernährungs-Expertin im Gesundhaus Klatschmohn.

Im Riether Winkel können die Gäste reiten, paddeln, radeln und wandern, zum Beispiel zur Ahlbecker Fenn, einer verwunschenen Moorlandschaft mit Wollgras und Orchideen. Und nicht zuletzt lässt es sich hier auch stilvoll wohnen in sanierten historischen Gebäuden wie den Ferienhäusern von Traumhaff oder landatmosphärisch träumen auf dem Heuboden der alten Riether Dorfschule. Und immer und überall werden Reisende bzw. Bleibende feststellen: Im Riether Winkel gibt es Ferienglück in seiner ursprünglichen und reinsten Form.

www.riether-winkel.de

Fotos unter:  http://dl.tmv.de/Pressefotos-Riether-Winkel.zip


urlaubsnachrichten.de
Menü