28. Feb 2014 | Nr. 21/14 | Kategorie: Pressemitteilungen

Mecklenburg-Vorpommern: „Natürlich romantisch“ und mit Rückenwind auf der ITB

Radsprint-Star André Greipel, Foto: Wessel van Keuk/Cor Vos © 2014 © Photo News

Radsprint-Star André Greipel, Foto: Wessel van Keuk/Cor Vos © 2014 © Photo News

 

Journalistischer Saisonauftakt leitet Auftritt des Urlaubslandes ein/ Rostocker Radsprint-Star André Greipel am MV-Stand

Der Auftritt des Urlaubslandes Mecklenburg-Vorpommern auf der weltweit größten Fachmesse für Reisen, der Internationalen Tourismusbörse in Berlin, steht unter dem Titel „Natürlich romantisch“ und damit im Zeichen des Romantik-Jahres, das bis zum 240. Geburtstag des Malers Caspar David Friedrich am 5. September 2014 läuft (www.natuerlich-romantisch.de). Auf rund 500 Quadratmetern präsentiert sich der Nordosten vom 5. bis 9. März 2014 mit 26 ausstellenden Regionen, Städten, Fachverbänden und Unternehmen in der Norddeutschlandhalle sowie mit einem eigenen Stand in der Jugendreisehalle. Am ersten Messetag wird neben viel politischer Prominenz auch der Rostocker Radsprint-Star André Greipel erwartet, der für Radtourismus in Mecklenburg-Vorpommern sowie insbesondere für die 1. „Mecklenburger Seenrunde“ werben wird, dem größten „Jedermann-Radrennen“ in Mecklenburg-Vorpommern, zu dem am 23. Mai 2014 mehrere Tausend Starter erwartet werden (www.mecklenburger-seen-runde.de). „Mecklenburg-Vorpommern geht mit Rückenwind und Optimismus auf die weltgrößte Reisemesse. Im Gepäck haben wir nicht nur das mit 28,2 Millionen Übernachtungen zweitbeste Jahresergebnis von 2013, sondern auch überzeugende Themen und Angebote für dieses Jahr“, erklärte Jürgen Seidel, Präsident des Landestourismusverbandes. Die Branche lege viel Wert auf den fachlichen Austausch sowie auf die Kontakte zu potenziellen Gästen aus dem Berliner Raum.
Bereits zwei Tage vor Messebeginn werden etwa 80 Medienvertreter beim 4. Journalistischen Saisonauftakt am Berliner Gendarmenmarkt auf die touristischen Schwerpunktthemen des Jahres eingestimmt. Im Zentrum steht dabei Mecklenburg-Vorpommern als Genuss- und Kulturland. Mit von der Partie sind Jürgen Seidel, Präsident des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern, Joachim Kümmritz, Generalintendant des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin, sowie Dr. Markus Fein, der neue Intendant der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. An diesem Abend gibt zudem das Klassik-Trio „Artpassion“ des Mecklenburgischen Staatstheaters einen Ausblick auf Giuseppe Verdis Oper „Nabucco“, die vom 27. Juni bis zum 3. August auf dem Programm der diesjährigen Schlossfestspiele Schwerin steht. Zudem verweist der Percussionist Alexej Gerassimez mit seiner musikalischen Einlage auf den 25. Zyklus der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern in diesem Jahr, der zwischen dem 20. Juni und 21. September 127 Veranstaltungen umfasst. Daneben erhalten die Medienvertreter Kostproben regionaler Produkte, zusammengestellt von Köchen des Grand Hotels in Heiligendamm sowie von Partnern aus Landurlaub-Netzwerken in Mecklenburg-Vorpommern.

Über weitere Neuigkeiten aus dem Nordosten werden Journalisten am 5. März auf der Pressekonferenz des Urlaubslandes MV auf der ITB informiert. Dabei stehen neben Wirtschaftsminister Harry Glawe und Tourismusverbandspräsident Jürgen Seidel auch Dr. Birte Frenssen vom Pommerschen Landesmuseum für die Initiative „Natürlich romantisch“, Paul Morzynski, Eigner des Grand Hotel Heiligendamm, sowie Radsportler André Greipel, Rede und Antwort. Letzterer wird anschließend am MV-Stand einen Fototermin zur Mecklenburger Seenrunde wahrnehmen.

Zwei weitere Pressekonferenzen sind am Mecklenburg-Vorpommern-Stand geplant: Am 5. März um 15.00 Uhr lädt die Seetel-Gruppe ein; tags darauf zur gleichen Zeit berichten die Tourismusverantwortlichen der Insel Rügen über aktuelle Trends, Entwicklungen sowie Veranstaltungen wie den 1. Ironman auf Rügen. Zudem wird es auf der ITB neben umfangreichen Informationen zu Reisen und Regionen auch viel Unterhaltung sowie Gewinnspielaktionen wie zum Beispiel zur Kampagne „Huckepack“ im „Familienmonat Juni“ geben (ab 5. März im Internet unter www.auf-nach-mv.de/huckepack).

An den fünf Messetagen der ITB werden insgesamt rund 170.000 Besucher erwartet, darunter mehr als 100.000 Reiseprofis an den ersten drei Fachbesuchertagen, sowie mehrere Zehntausend interessierte Endverbraucher am anschließenden Wochenende. Rund 10.000 ausstellende Unternehmen und Organisationen – darunter Hotelunternehmen, Fremdenverkehrsorganisationen, Reiseveranstalter, Reisebüros, Verkehrsträger, Verbände, Vereine und Systemanbieter – aus mehr als 180 Ländern präsentieren sich in 26 Hallen unter dem Berliner Funkturm. Die Kontakte auf der letztjährigen ITB führten nach Messeangaben zu Geschäften im Wert von ca. sechs Milliarden Euro.
Weitere Informationen: www.auf-nach-mv.de, www.itb-berlin.de


urlaubsnachrichten.de
Menü