03. Feb 2014 | Nr. 13/14 | Kategorie: Regionenpressedienst

Exkursionen zu Rügens Feuersteinfeldern

Feuersteinfelder auf Rügen, Foto: TZR

Feuersteinfelder auf Rügen, Foto: TZR

Naturerbe Zentrum Rügen bietet geführte Wanderungen zum „steinernen Meer“ an

Das Natuerbe Zentrum Rügen bietet Exkursionen zu den Feuersteinfeldern auf Deutschlands größter Insel an. Die rund 40 Hektar großen Felder, die auch als „steinernes Meer“ bezeichnet werden, zählen neben den Kreidefelsen zu den bemerkenswertesten Naturphänomenen der Ostseeinsel und sind vermutlich durch eine Reihe von Sturmfluten vor 3.000 bis 4.000 Jahren entstanden. Sie bestehen zu 90 Prozent aus Feuersteinen. Etwa einen Meter hoch sind diese Aufschüttungen und teilweise mit kleineren Bäumen, Sträuchern und Heidekraut überwachsen. Diese faszinierende Schönheit dieser bizarren Landschaft können Besucher während einer dreistündigen Tour erleben. Dabei erfahren sie alles Wissenswerte rund um die Entstehung, Geschichte und Entwicklung der Felder. Die Touren beginnen donnerstags um 10.00 Uhr am Parkplatz „Feuersteinfelder“ in Mukran und kosten 7,50 Euro pro Person. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt zehn Personen. Anmeldungen nimmt das Naturerbe Zentrum Rügen unter der Rufnummer 038393 662200 entgegen.

Naturerbezentrum Rügen
Mit der Natur auf Augenhöhe: Im 2013 eröffneten Naturerbe Zentrum Rügen in Prora erlaubt ein 1,2 Kilometer langer, barrierefreier Baumwipfelpfad in vier bis 17 Metern Höhe Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt des einheimischen Buchenmischwalds. Noch höher hinaus geht es auf dem 40 Meter hohen Aussichtsturm, der einem Adlerhorst nachempfunden ist und spektakuläre Ausblicke bietet. Erlebnisausstellung, Spielplatz, Bistro und Mitmachwerkstätten sowie geführte Wanderungen und Exkursionen runden das Angebot ab. www.nezr.de

Unterkünfte, weitere Informationen und Buchung bei der Tourismuszentrale Rügen: Tel: 03838 807780, info@ruegen.de, www.rügen.de


urlaubsnachrichten.de
Menü