18. Dez 2013 | Nr. 117 | Kategorie: Pressemitteilungen

Unterwegs in MV: Übersicht über die Pressereisen 2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

2014 wollen wir mit Medienvertretern wieder auf vielfältige Entdeckungstouren in Deutschlands Nordosten gehen. Wir haben für deutschsprachige Journalisten insgesamt neun Gruppenreisen vorgesehen, die uns zu Höhepunkten und Geheimtipps zwischen Ostseeküste und Seenplatte führen werden:

1. Winterliche Halbinsel Fischland-Darß-Zingst (23.-26.1.2014)

Die erste Pressereise des Jahres führt auf die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, die gerade im Winter ihren besonderen Reiz entfaltet. Beim Wandern durch den winterlichen Nationalpark, beim Beobachten der Eissegler auf dem Bodden oder bei Wellness-Anwendungen in attraktiven Häusern stehen Entspannung und Erholung auf dem Programm.

Mögliche Bausteine: Wellness, Eissegeln, Wandern im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, Kunstmuseum Ahrenshoop, Herstellung Darßer Türen

2. Die Kunst in der Provinz – kreative Zellen entstehen abseits gesättigter Zentren (15.-18.5.2014)

Gigantomanie in den Kunstmetropolen dieser Welt ist heute und war gestern. Morgen folgt der Blick in die Provinz, in der es an einigen Stellen zu brodeln beginnt. Im Rahmen der zweiten Pressereise lässt sich feststellen: Hier wächst Spannendes. Aussteiger, Enthusiasten, Visionäre und junge Kreative erobern und beleben ländliche Regionen, nehmen der Kunst den Kommerz und geben ihr zurück, was sie braucht: Freiraum, Individualität, Unabhängigkeit und den Bezug zu den Elementen. In den letzten Jahren wurden in Mecklenburg-Vorpommern viele ambitionierte und teils verblüffende Projekte gestartet. Die Künstler und Kulturmenschen setzen damit in die Stille und Weite des Landes kleine neue Ankerpunkte, die immer mehr Touristen anziehen.

Mögliche Bausteine: Galerie Teterow, Zelle Rostock, Kranich Museum im Gutshaus Hessenburg, Rothener Hof, Künstlergruppe Schaum, Galerie Born

3. Geheimtipp Feldberger Seenlandschaft (22.-25.5.2014)

Die dritte Pressereise ist ein echter Geheimtipp: Die Feldberger Seenlandschaft im südöstlichen Bereich der Mecklenburgischen Seenplatte. Neben der urwüchsigen Natur mit Seen, Buchenwäldern, Mooren und sanften Erhebungen werden die Teilnehmer kleine sehenswerte Städte und kulturell bedeutende Orte wie etwa das Hans-Fallada-Museum in Carwitz oder die Kunsthalle Wittenhagen entdecken. Kulinarische Akzente werden unter anderem bei einem Besuch im Sterne-Restaurant „Alte Schule Fürstenhagen“ gesetzt, nachdem die Teilnehmer das vielfältige Angebot touristischer Aktiv-Anbieter des 2012 ausgezeichneten LandArt-Netzwerks 17zwo58 erprobt haben.

Mögliche Bausteine: LandArt-Netzwerk, Alte Schule Fürstenhagen, Kunsthalle Wittenhagen, Luziner Seilfähre, Kanu, Hofläden, Kulinarik

4. Durch Mecklenburg-Vorpommerns Herz: Verstecktes und Besonderes am Radfernweg Hamburg-Rügen (19.-22.6.2014)

520 Kilometer schlängelt sich der Radfernweg Hamburg-Rügen durch das Landesinnere Mecklenburg-Vorpommerns. Die vierte Pressereise führt entlang des Weges durch die Residenzstädte Schwerin und Güstrow, die mit ihren Schlössern auftrumpfen. Darüber hinaus streift der Fernradweg kleinere Orte und leitet Radfahrer durch wunderbare Naturlandschaften wie das Durchbruchstal der Warnow.

Mögliche Bausteine: Schwerin, Naturpark Sternberger Seenland, Güstrow, Schlösser

5. Veranstaltungsherbst: Romantische Klänge in alten Gemäuern (4.-7.9.2014)

Wenn die Strände leerer werden und die Abende kürzer, öffnen sich in ganz Mecklenburg-Vorpommern Türen und Tore malerisch gelegener Schlösser, uralter Kirchen sowie herausgeputzter Villen für eine Reihe kultureller Veranstaltungen. Im Rahmen der fünften Pressereise werden an historischen Spielorten neue Konzerte der Festspiele MV besucht, Veranstaltungen der Initiative „natürlich romantisch“, die sich dem Erbe des Greifswalder Malers Caspar David Friedrich und der Epoche der Romantik widmen, erlebt sowie musikalische wie auch kulinarische Eindrücke in alten Herrenhäusern im Rahmen des Schlösserherbstes gesammelt. Zudem soll den Teilnehmern ein Blick hinter die Kulissen des Usedomer Musikfestivals ermöglicht werden.

Mögliche Bausteine: Festspiele MV, Initiative „natürlich romantisch“, Usedomer Musikfestival, Schlösserherbst

6. Galeristen & Gastronomen: Neues Leben in alten Hansestädten (18.-21.9.2014)

Beständig sind die Backsteinbauten in den alten Hansestädten. Dass das Leben, das sich in und zwischen ihnen abspielt, allerdings oft neu ist, beweist die sechste Pressereise. Den Teilnehmern der Reise zeigt sich Wismar, Rostock und Stralsund von einer anderen spannenden Seite und führt zu Künstlern in ihren Ateliers, zu ambitionierte Köchen in ihren Küchen und zu vielen überraschenden Einsichten.

Mögliche Bausteine: Rostocker Produzentengalerie artquarium, Spielkartenfabrik Stralsund

Über diese sechs Reisen hinaus werden 2014 drei Pressereisen angeboten, die in Kooperation mit Regionalverbänden bzw. weiteren touristischen Einrichtungen organisiert werden. Die Anmeldung für diese Reisen erfolgt ebenfalls über den TMV:

7. Mittendrin: Umweltfotofestival „horizonte“ Zingst (23.-26.5.2014)

Im Ostseeheilbad Zingst ist die Fotografie zuhause – Fotoschauen, Fotoschule, Studios, Galerien und natürlich das Umweltfotofestival selbst haben längst großes internationales Renommee erlangt. Entsprechend kosmopolitisch geht zwischen dem 24. Mai und dem 1. Juni 2014 zu beim Umweltfotofestival „horizonte“ in Zingst. Dieses kreative Miteinander hautnah mitzuerleben ist Idee dieser Kooperationsreise, deren Teilnehmer vor und hinter die Festivalkulissen blicken können.

Mögliche Bausteine: Teilnahme am Umweltfotofestival „horizonte“ mit Führung vom Kurator Klaus Tiedge, Künstergespräche, Kennenlernen der „Young Professionals“

8. Familienurlaub auf der Rügeninsel Ummanz (26.-29.6.2014)

Mecklenburg-Vorpommern ist Deutschlands Familienreiseziel Nummer 1. So auch auf der kleinen Insel Ummanz – einer westlich von Rügen versteckten Perle der Ostsee. Schöne Sandstrände, viel Platz zum Toben und Spielen sowie die Ruhe locken immer mehr Urlauber und auch die Teilnehmer dieser Familienpressereise auf Rügens kleine Schwester, die sich dabei zunehmend kinderfreundlicher zeigt. Auf dem Programm der Reise, an der auch Kinder teilnehmen können, stehen Erlebnisangebote wie Schweinekino und „Horsepainting“, das Buddeln nach verborgenen Schätzen und die Ausbildung zum Junior-Bauer. Daneben werden Partner des LandArt-Netzwerkes „Rügeninsel Ummanz“ besucht, unter anderem eine (Kinder-)Surfschule sowie der Erlebnisbauernhof Kliewe.

Mögliche Bausteine: LandArt-Netzwerk, Erlebnisbauernhof Kliewe, Bauer Lange, Surfen, Strand, Bauernhof, Fahrrad

9. Von Hafen zu Hafen – auf dem Wasser entlang der Ostseeküste Mecklenburg (3.-6.7.2014)

Die Ostseeküste Mecklenburg zählt zu den schönsten Segelrevieren Deutschlands. Abenteuerlich startet diese Pressereise beim „Speedsailing“ mit Ocean Race Rennyachten auf der Ostsee vor Warnemünde. Traditionell wird‘s in der UNESCO-Welterbestadt Wismar, die sich zum zweiten Kreuzfahrthafen in MV entwickelt, und bei einer Fahrt auf der mittelalterlichen Kogge durch die verträumte Wismarbucht und zur Insel Poel. Wir genießen den modernen Lifestyle im Yachthafen von Kühlungsborn und entdecken aktuelle Trends. Mit dem Solarboot geht‘s in die Marina Boltenhagen, die ab 2014 mit schwimmenden Ferienhäusern, sogenannten Floating Houses, beeindruckt.

Mögliche Bausteine: Speedsailing Rostock, Yachthafen Kühlungsborn, Poeler Kogge in Wismar, Insel Poel, Marina Boltenhagen

Neben den Gruppenpressereisen unterstützt der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern Recherchen zum Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern in vielfältiger Weise, 2014 insbesondere in folgenden Themenbereichen:

Landesinitiative „natürlich romantisch“: Caspar David Friedrich & Co. Mecklenburg-Vorpommern im Jahr der Romantik (www.natuerlich-romantisch.de, www.auf-nach-mv.de/romantik)

Ausfahrt Landleben: Stadtflüchter und ihre neue touristische Existenz im ländlichen Mecklenburg-Vorpommern

Themenjahr UNESCO 2014 und 25 Jahre Nationalparke in MV 2015: Buchenwälder, Hansestädte und Handwerk – das kulturelle, das natürliche und das immaterielle Welterbe in Mecklenburg-Vorpommern & ein Vierteljahrhundert Nationalparkbewegung und Biosphärenreservate in MV

Trendsportarten: Vom Stand-Up-Paddling bis zum Kitesurfen – junge Szene in MV

Netzwerk LandArt: Neun Initiativen für exzellenten und erlebnisreichen Urlaub auf dem Lande

Unter http://www.urlaubsnachrichten.de/de/pressereisen finden Sie die Themen und Termine. Wir möchten Sie bitten, über diesen Link bis 31. Januar 2014 Ihr Interesse für eine oder mehrere Gruppenpressereisen zu bekunden. Bei Interesse an der Pressereise „Winterliche Halbinsel Fischland-Darß-Zingst“ bitten wir um Rückmeldung bis zum 8. Januar 2014. Da die Teilnehmerzahl für die einzelnen Reisen auf maximal zehn und zum Teil noch weniger Personen begrenzt ist, wird es allerdings wie in der Vergangenheit sein, dass wir nicht alle Wünsche berücksichtigen können und eine Auswahl treffen müssen. Für individuelle Pressereisen zu oben genannten sowie weiteren Themenbereichen signalisieren Sie bitte Ihr Interesse unter presse@auf-nach-mv.de.

Sicherheitshalber hier noch einmal das Prozedere im Kurzüberblick:

1. Interessenbekundung von Journalisten an Gruppenpressereisen bis 31. Januar 2014 (Bei Interesse an der Pressereise Winterliche Halbinsel Fischland-Darß-Zingst bitte Rückmeldung bis 8. Januar 2014)

2. Einladung der ausgewählten Journalisten durch den Tourismusverband und weitere Informationen zu den Reisen bis Anfang März 2014

3. Verbindliche Rückmeldung der eingeladenen Journalisten bis Ende März 2014

4. Versand des detaillierten Reiseprogramms wenige Wochen vor Reisebeginn

Weiter zur Auswahl der Pressereisen: http://www.urlaubsnachrichten.de/de/pressereisen


urlaubsnachrichten.de
Menü