29. Nov 2013 | | Kategorie: Pressemitteilungen

Mecklenburg-Vorpommern ist kulinarische Nr. 1 im Osten

Ronny Siewert – Sternekoch des Friedrich Franz Gourmetrestaurant im Grand Hotel Heiligendamm, Foto: Grand Hotel Heiligendamm

Ronny Siewert – Sternekoch des Friedrich Franz Gourmetrestaurant im Grand Hotel Heiligendamm, Foto: Grand Hotel Heiligendamm

Nordosten schneidet mit neun Sternerestaurants erneut am besten ab

Mit neun Sternerestaurants steht Mecklenburg-Vorpommern 2014 weiterhin an der Spitze der ostdeutschen Flächenländer. Gleich drei Restaurants in Mecklenburg-Vorpommern hat der Restaurant-Führer Michelin in diesem Jahr erstmals mit einem Stern ausgezeichnet. Neu in den Reigen der Gourmet-Tempel aufgenommen sind die „Ostseelounge“ in Dierhagen auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, das Restaurant „freustil“ in Binz auf Rügen sowie das „Tom Wickboldt“ im Romantik Hotel Esplanade in Heringsdorf auf Usedom. Auf der Insel Rügen haben Gourmets mit dem Restaurant „Nixe“ in Binz und dem neu gekürten „freustil“ die Wahl zwischen zwei Sternerestaurants. Auf dem Festland blinken die Sterne an sechs weiteren Restauranttüren: am „Friedrich Franz“ in Heiligendamm, am Restaurant „Alte Schule“ in Fürstenhagen, am „Ich weiß ein Haus am See“ in Krakow am See, am „Der Butt“ in Rostock-Warnemünde sowie am Gutshaus Stolpe. „Stück für Stück erarbeitet sich die Küche in Mecklenburg-Vorpommern einen guten Ruf. Dazu tragen nicht nur die Sterne- und Gourmetrestaurants, sondern auch die vielen Gastronomen, Produzenten und Initiativen bei, die sich authentischer regionaler Küche in hoher Qualität verschrieben haben“, sagte Bernd Fischer, Geschäftsführer des Landestourismusverbandes. Nach Mecklenburg-Vorpommern folgen Sachsen mit fünf und Brandenburg sowie Thüringen mit jeweils zwei vom Michelin ausgezeichneten Gaststätten. In Sachsen-Anhalt gibt es kein Sternerestaurant.

Vom zweiten renommierten Gourmet-Führer, dem „Gault Millau“, sind 24 Restaurants in Mecklenburg-Vorpommern mit Kochmützen ausgezeichnet worden, die ab einer Punktzahl von 13 auf einer Skala bis 20 vergeben werden. Am besten schneiden in dieser Bewertung die Restaurants „Friedrich Franz“ in Heiligendamm mit 18 Punkten, der „Berliner Salon“ in Göhren auf Rügen sowie „Der Butt“ in Rostock-Warnemünde mit jeweils 17 Punkten ab. Der dritte der bekannten Restaurantführer, „Der Feinschmecker“, hat in seiner aktuellen Ausgabe 20 Restaurants aus Mecklenburg-Vorpommern verzeichnet.

Die gehobene regionale Küche gewinnt bei den Urlaubern an Bedeutung. Zuletzt gaben 23 Prozent der Gäste an, sich unter anderem aufgrund des gastronomischen Angebots für ihr Reiseziel entschieden zu haben.

Weitere Informationen: www.auf-nach-mv.de/kulinarik

Schlagwörter: ,

urlaubsnachrichten.de
Menü