22. Nov 2013 | | Kategorie: Pressemitteilungen

Jürgen Seidel übernimmt erneut für ein Jahr Präsidentschaft beim Tourismusverband MV

Jürgen Seidel, Foto: TMV

Jürgen Seidel, Foto: TMV

Sylvia Bretschneider bleibt der Doppelspitze des Verbandes als Vorsitzende erhalten

Der frühere Wirtschaftsminister des Landes, Jürgen Seidel, ist erneut Präsident des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Auf der Mitgliederversammlung des Verbandes am 22. November 2013 in Ahrenshoop ging das Amt turnusgemäß auf den Landtagsabgeordneten der CDU über. Sylvia Bretschneider (SPD), die in den vergangenen zwölf Monaten das Amt der Präsidentin innehatte, bleibt der Doppelspitze des Tourismusverbandes im kommenden Jahr als Vorsitzende erhalten. Laut Jürgen Seidel ist es in den kommenden Jahren wichtig, die Finanzierung des Tourismus in allen Orten und Regionen zu sichern und mit einem gemeinschaftlichen Vermarktungsansatz möglichst viele neue Gäste aus dem In- und Ausland zu erreichen. „Wir stehen an einem Entwicklungspunkt, an dem es mehr denn je auf das Miteinander ankommt. Deshalb ist es sehr erfreulich, dass die bis 2022 angelegte Kommunikationsstrategie des Urlaubslandes große Akzeptanz findet und wir vielerorts sowie mit der neuen Internetseite gelungene Beispiele für ein einheitliches und starkes Erscheinungsbild finden“, erklärte Seidel. Der 65-Jährige bringt einen großen Erfahrungsschatz mit ein: Er hatte dem Tourismusverband bereits zwischen 1999 und 2007 sowie seit 2011 vorgestanden und zudem in zwei Legislaturperioden als Wirtschaftsminister die fachliche Zuständigkeit für den Tourismus inne.

Der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern hat derzeit 39 Mitglieder, darunter Regional- und Fachverbände, Städte und touristische Unternehmen. Dem Verbandsvorstand gehören 16 Personen an. Die Mitgliederversammlung des Landestourismusverbandes folgte dem 23. Tourismustag Mecklenburg-Vorpommern, an dem rund 250 Tourismusvertreter im Grand Hotel & Spa Kurhaus Ahrenshoop auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst teilnahmen. Unter dem Titel „Branche unter Strom – Tourismusfinanzierung und Energiewende als Herausforderungen“ diskutierten Experten über Pro und Contra einer nachhaltigen Energieversorgung im Hinblick auf den Tourismus. Zudem wurde das Thema „Tourismusfinanzierung“ auf dem Tourismustag fortführend disktutiert. Begleitend dazu wurde den Teilnehmern ein Einblick in den aktuellen Diskussionsstand der interdisziplinären Arbeitsgruppe zur Tourismusfinanzierung gegeben, in der Lösungen für Mecklenburg-Vorpommern erarbeitet wurden. Überdies war der Tourismustag Anlass, um das aktuelle Tourismusjahr zu bilanzieren und sich gemeinsam über Ziele für das Jahr 2014 auszutauschen. Nicht zuletzt ist in diesem Rahmen der 4. Tourismuspreis Mecklenburg-Vorpommern an den Unternehmer und Stifter Jost Reinhold vergeben worden.

Weitere Informationen: www.tmv.de, www.auf-nach-mv.de


urlaubsnachrichten.de
Menü