19. Sep 2013 | Nr. 87/13 | Kategorie: Pressemitteilungen

Kürbiskunst und röhrende Hirsche – Herbstferien in Mecklenburg-Vorpommern

Urzeitgigant aus Kürbissen lädt zum Kürbismarkt in Karls Erlebnishof nach Rövershagen bei Rostock, Foto: Karls Markt OHG/Nadja Schriever

Urzeitgigant aus Kürbissen lädt zum Kürbismarkt in Karls Erlebnishof nach Rövershagen bei Rostock, Foto: Karls Markt OHG/Nadja Schriever

Nordosten geht gut gerüstet ins letzte Quartal des Jahres

Abwechslungsreich und bunt wie der Herbst ist der Veranstaltungskalender für die Ferienzeit in Mecklenburg-Vorpommern. Während die Natur mit Spaziergängen durch gefärbte Laubwälder und an menschenleeren Stränden lockt, laden zahlreiche Gastgeber neben Wellness- und Vitalprogrammen, Kunst, Theater und kulinarischen Festen zu verschiedensten Veranstaltungen und Programmen in der kühleren Jahreszeit ein. Die Palette reicht vom Wanderherbst auf Rügen über die Kulinarischen Wochen auf Fischland-Darß-Zingst, Drachenfeste und Kranichsafaris bis hin zu Baumwipfelwanderungen und Veranstaltungen im Rahmen des Schlösserherbstes oder der landesweiten Initiative „Natürlich romantisch“. „Der Herbst gewinnt seit Jahren an touristischer Bedeutung für das Land,“ sagte der Geschäftsführer des Landestourismusverbandes, Bernd Fischer. „Wenn wir den im Sommer gestarteten Aufholprozess fortsetzen wollen, können wir bei den Übernachtungen in diesem Jahr über die angestrebte 28-Millionen-Marke gelangen“, so Fischer weiter. Für das letzte Quartal des Jahres rechnet er mit mehr als vier Millionen Übernachtungen. Die Herbstferien in den deutschen Bundesländern erstrecken sich in diesem Jahr vom 30. September bis zum 2. November über einen ganzen Monat. Einige herbstliche Veranstaltungen sind im Folgenden aufgeführt – viele weitere sind auf der Internetseite des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern mit Hilfe des Veranstaltungskalenders zu finden: www.auf-nach-mv.de.

Trompeter am Herbsthimmel: Kranichsafaris in Mecklenburg-Vorpommern
Alljährlich bieten rund 70.000 auf ihrem Weg nach Süden rastende Kraniche ein atemberaubendes Naturschauspiel in der Rügen-Bock-Region. Das Kranich-Informationszentrum in Groß Mohrdorf widmet den majestätischen Vögeln in diesem Jahr zum 15. Mal eine ganze Veranstaltungswoche. Vom 22. bis 30. September können sich Natur- und Kranichbeobachter Exkursionen anschließen, die am frühen Morgen oder am Abend zu den Beobachtungsplätzen führen. Die Reederei Zingst bietet Kranichfahrten zu den Schlafplätzen an den Werder-Inseln östlich von Zingst an. Die Schiffe starten im September um 16.30 Uhr und im Oktober um 16.00 Uhr dienstags und donnerstags vom Hafen Schaprode auf der Insel Rügen (12.9.-22.10.), mittwochs und freitags ab Zingst (13.9.-23.10.) und sonnabends ab Stralsund (21.9.-19.10.). Auch im Landesinneren, im Müritz Nationalpark, haben Gäste bei morgen- und abendlichen Führungen die Möglichkeit, die „Vögel des Glücks“ zu sehen. Geführte Wanderungen zum abendlichen Kranicheinflug starten ab Federow und Schwarzenhof bis zum 10. September um 18.00 Uhr, ab dem 11. September um 17.30 Uhr und vom 23. bis 30. September um 17.00 Uhr. Im Oktober beginnen die Führungen um 16.30 Uhr (1.-8.10.) beziehungsweise um 16.00 Uhr (9.-20.10.). Weitere Informationen: www.kraniche.de, www.nationalpark-service.de

Fotos, Kunst und heimische Krimis: Kultureller Herbstgenuss auf Fischland-Darß-Zingst
Im Herbst ergeben sich zwischen Ostsee und Boddengewässern außergewöhnliche Naturschauspiele. Die Erlebniswelt „Fotografie Zingst“ ist darauf eingestellt und bietet Naturfotografen von 1. September bis zum 10. Oktober 2013 mit dem „Aktiven Fotoherbst“ zahlreiche Motive und Veranstaltungen wie Fotoworkshops, Naturbeobachtungen und Greifvogelschauen. Den Auftakt bildet am 5. Oktober im Kunsthallenhotel „Vier Jahreszeiten Zingst“ die Eröffnung der Ausstellung „heartbeat of nature“, die die 100 besten Ergebnisse des internationalen Online-Fotowettbewerbs für Hobbyfotografen zum Thema „Artenvielfalt“ zeigt. Nah am Leitmotiv „Natur“ gibt es inspirierende Fotoschauen wie zum Beispiel die Ausstellung „Waidmannsheil – Jagd mit der Kamera“ oder „Animals’ world“ von Didier Ruef in der Leica-Galerie. Weitere Informationen: www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de

Das im August eröffnete neue Kunstmuseum Ahrenshoop bietet im Herbst mit der Eröffnungsausstellung „Um uns ist ein Schöpfungstag – Von der Künstlerkolonie bis heute“ täglich von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr einen Einblick in das künstlerische Schaffen des Ortes. Zu sehen sind mehr als 140 Werke von über 90 Künstlern. Am 28. September (19.00 Uhr) vermittelt zudem die Lesung „So lebten wir in Licht und Finsternis …“ mit Texten, Bildern und musikalischen Untermalungen Wissenswertes über die Künsterkolonie. Weitere herbstliche Veranstaltungen im Kunstmuseum Ahrenshoop sind unter www.kunstmuseum-ahrenshoop.de zu finden.

Literarische Geschichten aus oder über Mecklenburg-Vorpommern präsentieren die zwölften Ahrenshooper Literaturtage vom 4. bis 6. Oktober in der Strandhalle des gleichnamigen Künstlerorts. Thematisch ist das Spektrum breit gefächert: Vom Krimi bis zur Erzählung wird nahezu jede Kategorie bedient. Lyrikfreunde kommen genauso auf ihre Kosten wie Romanleser oder kunstgeschichtlich interessierte Besucher. Und auch für die Unterhaltung kleinerer Gäste wird mit Lesungen aus Kinderbüchern bestens gesorgt. Weitere Informationen sowie ein ausführliches Programm findet sich unter www.ahrenshooper-literaturtage.de.

Kartoffelsuppe, Sanddornsaft und frischer Fisch: Herbstlicher Gaumenschmaus am Strand und im Land
Wenn die Tage kühler werden, warten zwischen Ostsee und Seenplatte bei vielen kulinarischen Festen köstliche regionale Speisen darauf probiert zu werden. Auf Deutschlands schönster Halbinsel Fischland-Darß-Zingst können Feinschmecker und Genießer vom 17. Oktober bis zum 14. November während der zehnten Kulinarischen Wochen in zahlreichen Restaurants fangfrischen Fisch aus dem Meer und Bodden, exklusives Wild aus urwüchsigen Wäldern des Darßes und der südlichen Boddenküste sowie kräftiges Fleisch von Rindern der hiesigen Salzgraswiesen genießen. Serviert werden die Gerichte in einem einzigartigen Ambiente mit Meerblick, zwischen zeitgenössischen Kunstgegenständen oder im romantischen Licht des Mondscheins. Weitere Informationen sowie das vollständige Programm sind unter www.tv-fdz.de zu finden.

Kulinarische Leckerbissen der anderen Art bietet die Lewitz-Region südlich von Schwerin mit den ersten Lewitzer Kartoffelwochen. Den ganzen Oktober hindurch laden Hoteliers und Gastronomen zu „Meckelbörger Katüffelsupp“, bunten Märkten und interessanten Veranstaltungen ein. Los geht es am 6. Oktober mit einem Kartoffel- und Schlachtefest auf dem Pingelhof nahe Parchim, bei dem Kinderführungen mit der „Kartoffelmaus“ und ein Kartoffelmarkt einen erlebnisreichen Tag versprechen. Das Ausflugsboot „Lewitz-Kieker Albert“ bietet ab dem Ort Plate im Oktober regelmäßig Rundtouren inklusive Kartoffelessen an. Führungen unter dem Motto „Vom Feld bis in den Kochtopf“ geben Einblicke in den Lebensweg einer Kartoffel, während Ranger auf Wanderungen die Vogelwelt der Lewitzlandschaft erklären. Weitere Informationen: www.auf-nach-mv.de/kartoffelwochen

Schlösserherbst 2013: Schlösser, Guts- und Herrenhäuser laden zur Landpartie
Rund 25 Schlösser, Guts- und Herrenhäuser locken bis zum 31. Oktober im Rahmen des diesjährigen Schlösserherbstes mit etwa 35 Veranstaltungen sowie 15 Arrangements Kultur- und Genussmenschen ins Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern. Angefangen beim Krimi-Dinner im Schlosshotel Schlemmin über Mondscheinwanderungen zum Jagdschloss Granitz bis hin zur Blues-Nacht im Gutshaus Stellshagen erwartet Gäste zwei Monate lang ein breitgefächertes Angebot. Ein Höhepunkt des Schlösserherbstes sind die Gutsküchenwochen vom 1. bis 31. Oktober in der Mecklenburgischen Schweiz, bei denen Gäste in sieben Schlössern residieren und schlemmen können. Zudem haben viele Schlossherren Arrangements gestrickt, so können sich die Gäste nach den Veranstaltungen auch herrschaftlich betten. Das gesamte Angebot finden Interessierte unter
www.auf-nach-mv.de/schloesserherbst.

Romantischer Herbst: Auf den Spuren von Caspar David Friedrich & Co.
Jahr der Romantik: Den 240. Geburtstag Caspar David Friedrichs im Blick bieten im Herbst Museen, Kunstsammlungen und Erlebniszentren zahlreiche Veranstaltungen rund um Mecklenburg-Vorpommern als eines der bedeutendsten Zentren der deutschen Romantik. So lädt etwa das Nationalparkzentrum Königsstuhl auf Rügen am 31. Oktober zu einem romantischen Abendspaziergang ein, während Kunstinteressierte bereits am 8. Oktober in einem Malkurs mit dem Thema „Caspar David Friedrichs romantischer Blick“ auf ihre Kosten kommen. Mit der Vorlesungsreihe „Romantik als Provokation“, die am 29. Oktober beginnt, schließt sich das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald der Romantik-Initiative an. Bereits am 29. September lädt das Caspar-David-Friedrich-Zentrum in Greifswald zu einem Künstlergespräch mit Clemens Tremmel ein. Der erst 25-jährige studierte Landschaftsmaler gewann mit seinen romantisch anmutenden Ölmalereien den Caspar-David-Friedrich-Preis 2013. Weitere Veranstaltungen unter www.natuerlich-romantisch.de

Wandern mit Weitblick: Baumwipfelpfad und Wanderherbst auf Rügen
Die perfekte Kombination aus rauher Ostseeluft und einem abwechslungsreichen Aktivprogramm bietet der erste „Wanderherbst Rügen“, der vom 25. Oktober bis 3. November 2013 auf der Ostseeinsel veranstaltet wird. Mehr als 50 kostenfreie Wander- und Aktivangebote zu verschiedenen Themen wie Natur, Kultur und Geschichte stehen in diesen zehn Tagen zur Auswahl. So geht es zum Beispiel mit einem Ranger durch die Granitz, entlang der Hochuferweges – einem der schönsten Wanderwege Deutschlands – zum Kap Arkona, zu den Binzer Hünengräbern oder nach Putbus, wo Geschichtsinteressierte auf den Spuren von Fürst Wilhelm Malte zu Putbus wandeln können. Weitere Informationen: www.ruegen.de/wanderherbst

Mit einem spektakulärem Blick über die dichten Küstenwälder und weitläufigen Strände von Prora lädt seit Mitte des Jahres der Baumwipfelpfad des Naturerbe Zentrums Rügen ein. Täglich zwischen 9.30 Uhr und 18.00 Uhr lohnt zudem ein Abstecher in das angegliederte Informationszentrum, wo eine Dauerausstellung über die Naturerbestätten von Rügen informiert. Jeden Donnerstag um 10.00 Uhr wird eine Führung zu den Feuersteinfeldern Mukrans angeboten, bei der das einmalige steinerne Meer und die faszinierende Schönheit dieses Kleinodes gespürt werden können. Die Naturwanderung startet am Parkplatz Feuersteinfelder, Neu-Mukran und dauert etwa drei Stunden. Eine Teilnahme kostet 7,50 Euro. Weitere Informationen: www.nezr.de

Wer zum Besuch des Naturerbe Zentrums Rügen noch die passende Unterkunft sucht, wird in den Jugendherbergen Sellin, Prora und Binz fündig. Ab 285 Euro übernachtet die ganze Familie mehrere Nächte inklusive Vollpension, Lunchpaketen, Strandkorb-Nutzung, Baumwipfelpfadwanderung und Begrüßungsgestränken. Weitere Informationen und Buchung: www.jugendherbergen-mv.de

Fliegende Fische und tanzende Wale: Drachenspektakel an der Ostseeküste
Weite Strände und kräftige Winde laden im herbstlichen Mecklenburg-Vorpommern zu bunten Drachenfestivals ein. Am 5. Oktober veranstaltet Trassenheide auf Usedom ein Drachentreiben mit Bastelkursen, Kinderanimationen und einem Wettbewerb um das schönste Flugobjekt. Start für das himmlische Spektakel ist um 10.00 Uhr an der Konzertmuschel am Strand des Ostseebades. Fliegende Tiere und fantastische Himmelsgefährte können am 10. Oktober auch im Kaiserbad Bansin beim „7. Drachenfest am Meer“ erspäht werden. Ab 10.00 Uhr bieten Bastelkurse, Stockkuchen am Lagerfeuer und tanzende Drachen links neben der Seebrücke jede Menge Spaß für Groß und Klein.

Unter dem Motto „Drachen an der Seebrücke – Drachensteigen für jedermann“ lädt das Ostseeheilbad Graal-Müritz am 12. und 13. Oktober zum zweiten Graal-Müritzer Drachensteigen. Ab 11.00 Uhr gibt es bei musikalischer Unterhaltung Informationen rund um das Drachenfliegen und die Möglichkeit, die Flugtauglichkeit eigener Drachenkonstruktionen zu erproben. Um 19.00 Uhr startet am Spielplatz an der Strandgaststätte „Seeblick“ ein Lampionumzug zur Seebrücke. Ein Spektakel der besonderen Art wird die Nachtflugshow der Großdrachen sein, die um 19.30 Uhr beginnt.

Nach einer erfolgreichen Premiere im Jahr 2012 bietet das Ostseebad Boltenhagen am 12. Oktober zum zweiten Mal das „Boltenhagener Drachenfestival“. Neben der Gelegenheit eigene Geschöpfe in den Himmel steigen zu lassen, begeistern unter anderem die Wismarer Drachenfreunde „De fleigend Fischköpp“ und die Rostocker Drachenstrolche mit spektakulären Vorführungen. Kulinarische Leckerbissen abseits des Flugfeldes erwarten Besucher ebenso wenig wie ein buntes Kinderprogramm und ein abendliches Feuerwerk. Los geht es ab 10.00 Uhr an der Sport- und Freizeitanlage in Boltenhagen.

Kürbis, Kunst und Kulinarik: Herbstmärkte in Wismar und Rostock
Herbstmärkte an der Ostseeküste und im Landesinneren laden im September und Oktober mit leuchtend bunten Kürbissen, Kunsthandwerk und regionalen Spezialiäten wie Sanddornmarmelade oder heimischen Wildprodukten zum gemütlichen Bummel ein. In Rövershagen nahe Rostock lockt Karls Erlebnishof bis zum 31. Oktober täglich zwischen 8.00 Uhr und 20.00 Uhr Urlauber und Einheimische zu einer Ausstellung mit rund 500 verschiedenen Kürbissorten, der von einem großen Herbstmarkt und Kinderprogramm umrahmt wird. Von 2. bis 6. Oktober findet der Wismarer Herbstmarkt in der historischen Altstadt und an der Kaikante der Hansestadt statt. Auf dem Rostocker Martinsmarkt präsentieren vom 17. bis 19. Oktober Kunsthandwerker unter anderem Keramik, Schafwollprodukte, Ledertaschen oder unikaten Schmuck aus Glasperlen, beziehungsweise echtem Bernstein. Am 28. und 29. September zieht der vierte „Handgemacht-Markt“ in Waren (Müritz) rund 35 Künstler und Kunsthandwerker sowie zahlreiche Besucher an. Weitere Herbstmärkte im Veranstaltungskalender unter www.auf-nach-mv.de

Seepferdchen und Rutschpartien: Wasserparadiese im Nordosten
Wenn sich nur noch die Hartgesottenen in die Ostsee oder die mehr als 2.000 Binnenseen Mecklenburg-Vorpommerns wagen, ist Zeit, eines der 14 Erlebnisbäder zu besuchen. Das Wonnemar Wismar lädt im Herbst Familien mit Abenteuerbecken, Felsengrotte, Whirlpools und Ruhezone zu spannenden und entspannten Wohlfühlmomenten ein. Kleine Gäste kommen vor allem am 11. Oktober bei der elften Kindergespensternacht auf ihre Kosten, während die etwas größeren im Rahmen des „Herbstzaubers“ verwöhnende Kerzenölmassagen erhalten. Weitere Informationen: www.wonnemar.de/wismar

Im „HanseDom“ Stralsund können Kinder und Jugendliche ins Warme flüchten und an Schwimm-Spaß-Camps (14. bis 18. Oktober) oder einer Halloween-Übernachtungsparty, die vom 25. bis 26. Oktober zu einem schaurigen Spektakel lockt, teilnehmen. An diesen wie auch an allen anderen Tagen erwartet Wasserratten eine europaweit einzigartige Vielfalt aus Wellenbecken, Abenteuerrutschen, Wildwasserkanal, Sprungbecken, Saunen, verschiedenen Wellness-Bereichen, Fitness-Club sowie einem Gesundheitszentrum. Weitere Informationen: www.hansedom.de

In dem familienfreundlich zertifizierten Erlebnisbad „Oase Güstrow“ tauchen große und kleine Piraten in eine Wasserwelt ein. Neben Geysiren und Strömungskanälen sorgt der Whirlpool „Poseidon“ – ein Blubberbecken in Schiffsform – für rundum kribbelnde Entspannung. Zwischen dem 12. und dem 20. Oktober wartet zudem ein abwechslungsreiches Ferienprogramm mit Wasserrallyes und leckeren Ferienmenüs zu kleinen Preisen auf Familien. Weitere Informationen: www.oaseguestrow.de

Weitere elf Erlebnisbäder in Mecklenburg-Vorpommern sind im Internet unter www.auf-nach-mv.de aufgelistet.

Wissenswelten laden zu Forschertag und Taschenlampenführung
Besuche in den über 200 Museen und Ausstellungen in Mecklenburg-Vorpommern bedeuten Staunen, Lernen, Experimentieren, Lachen, Forschen und Verstehen. Pünktlich zum Start der Herbstferien haben viele Museen und Erlebniswelten abwechslungsreiche Veranstaltungen für Familien und Kinder in ihr Programm aufgenommen.
Das Müritzeum in Waren (Müritz) bietet im Oktober verschiedene Puppenspielaufführungen für Kinder an, zum Beispiel das Märchen „Rumpelstilzchen“ (6. Oktober, 15.00 Uhr) oder das Abenteuer „Die Schatzinsel“ am 3. November um 15.00 Uhr. Bei dem Angebot „Nachts im Museum“ am 26. Oktober zwischen 19.00 und 23.00 Uhr dreht sich alles um die Fledermaus. Während jüngere Gäste im Müritzeum zu Fledermausforschern werden, können die Erwachsenen während einer langen Einkaufsnacht in der Warener Innenstatt gemütlich bummeln. Weitere Informationen: www.mueritzeum.de

Auch das Ozeaneum in Stralsund führt Kinder „NACHTs ins Museum“. Am 25. Oktober unternehmen sie während einer gleichnamigen Führung ab 19.00 Uhr einen Streifzug durch den Alltag von Küstenfischern und tauchen ein in die aufregende Welt der Meeresforschung. Dabei geht es im Schein der Taschenlampen in einen schummrigen Fischerschuppen, vorbei an historischen Bootsmotoren bis zu einer düsteren Bootshalle mit knarrenden Dielen. Unter dem Motto „Rekorde und andere spektakuläre Dinge“ werden am 8. November ab 19.00 Uhr schwere Muscheln, große Wale und lange Knochenfische besucht. Für beide Führungen ist eine Anmeldung erforderlich. Am 3. Oktober findet der Türöffnertag 2013 statt, bei dem auf einem Morgenrundgang die noch nicht eröffneten Ausstellungen besucht und, wenn nötig, schläfrige Meeresbewohner geweckt werden. Weitere Informationen und Eintrittskarten: www.ozeaneum.de

Weitere Wissenswelten in MV sind zu finden unter www.auf-nach-mv.de/museen.

Weitere Informationen: www.auf-nach-mv.de


urlaubsnachrichten.de
Menü