01. Aug 2013 | Nr. 66/13 | Kategorie: Regionenpressedienst

Wismar blaugelb: Schwedenfest vom 15. bis 18. August

Logo Schwedenfest Wismar, Foto: Hansestadt Wismar

Logo Schwedenfest Wismar, Foto: Hansestadt Wismar

100.000 Besucher zu historischem Spektakel erwartet

Schwedische Truppen belagern vom 15. bis 18. August Wismar und erinnern damit an die Zeit, als die Hansestadt unter schwedischer Herrschaft stand. Längst hat sich das Schwedenfest, in diesem Jahr in der 14. Auflage, zu einem Publikumsmagneten gemausert, das jährlich rund 100.000 Besucher in die historische Altstadt lockt. Zahlreiche musikalische Veranstaltungen in der Altstadt und am Alten Hafen, ein Schwedenlauf am 18. August, sowie der so genannte „Schwedenweg“ am gleichen Tag sollen Besucher begeistern. Letzterer entführt Gäste in die ereignisreiche Geschichte der Unesco-Welterbestadt. Auf dem Marktplatz wird während des Schwedenfestes ein historisches Heerlager mit Trosswagen und Zeltschmiede eingerichtet. Zu erleben sind das Lagerleben sowie Vorführungen und Exerzierübungen des Wismarer Schützenvereins und von schwedischen militärhistorischen Vereinen und Verbänden. Am Hafen wird eine Kanonenbatterie aufgebaut, die mit ihren Böllerschüssen das Schwedenfest begleitet. Im traditionellen Schwedenlager verkaufen Kunsthandwerker selbst gefertigte Waren, beispielsweise Silberschmuck aus einer Kunstschmiede oder in traditionellen Steinöfen frisch gebackene Brote. Freizeitattraktionen wie Rutschen oder eine Kindereisenbahn ziehen am Hafen vor allem die Jüngeren an. Im Fürstenhof wartet am 17. August von 10.00 bis 14.00 Uhr ein Kinderschwedenfest mit Kinderliteraturrätseln, Wikingerbasteln, Piratenspielen sowie kulinarischen Leckerbissen auf kleine Besucher.

Weitere Informationen zum Veranstaltungsprogramm sowie Unterkünfte: www.wismar.de, www.schwedenfest-wismar.de


urlaubsnachrichten.de
Menü