31. Mai 2013 | Nr. 47/13 | Kategorie: Regionenpressedienst

Märchenlesungen und Handwerkskunst im Kloster Rehna

Kloster Rehna, Foto: TMV / Grundner

Kloster Rehna, Foto: TMV / Grundner

Mehr als 14.000 Besucher am 15. und 16. Juni zu Mittelalterspektakel in Rehna erwartet

Das Kloster Rehna ist nach dem Kloster Dobbertin die zweitgrößte erhaltene Klosteranlage Mecklenburg-Vorpommerns. Am 15. und 16. Juni findet in und um die historischen Gemäuer im Radegasttal das 8. Rehnaer Klosterfest statt. Mehr als 14.000 Gäste werden erwartet, um bei guter Musik und bodenständigem Essen das historische Ambiente zu genießen. Ritter aus der Hansestadt Hamburg, Wikinger aus dem Herzogtum Lauenburg und die landgräfliche Familie aus Castlevania geben den Besuchern Einblicke in ihr mittelalterliches Leben.Aus ganz Deutschland kommen Kunsthandwerker und führen ihr Können in der Leder-, Holz oder Metallbearbeitung vor. Auch für Kinder gibt es im Kinderland Gelegenheit alte Handwerkstechniken wie Filzen, Töpfern und Kerzenziehen auszuprobieren, mit der Steinschleuder zu arbeiten oder sich auf dem mittelalterlichen Karussell zu vergnügen. Spiel und Spannung kommen auch nicht zu kurz. Spiel und Spannung kommen auch nicht zu kurz, Märchen am Spinnrad, Flechten mit Naturmaterialien und vieles mehr – für jeden ist wieder etwas dabei. Musikalisch geht es ebenfalls abwechslungsreich zu, mittelalterlich mit der Gruppe „Hinterhof“, handgemachter Blues und Mitmachtänze  am Samstag und Sonntag. Das Chorkonzert darf ebenso wenig fehlen wie das Konzert „Himmel und Erde auf der Suche nach dem Paradies“ in der Klosterkirche und „New Orleans Quarter“ aus Hamburg zum Frühschoppen. Die „Baltic Jazz Singers“ setzen um 17 Uhr den Schlusspunkt unter ein abwechslungsreiches Wochenende.

Weitere Informationen und ein vollständiges Programm ist unter www.kloster-rehna.de zu finden.


urlaubsnachrichten.de
Menü